mJA – HSG verliert

18. Februar 2020

Verbandsliga männliche Jugend A
HSG Grüppenbühren/Bookholzberg – TV Cloppenburg 29:35 (15:19). Die bis dahin ebenfalls punktlosen Cloppenburger setzten die HSG von Beginn an unter Druck. Sie gingen mit 3:0 in Führung (9. Minute). Dann lief es auch bei den Gastgebern besser, in der neunten Minute traf Florian Schrader zum 5:6. Doch die HSG-Abwehr stand nicht stabil genug, deshalb setzte sich der Gast immer wieder ab. Zur Pause lag er mit 19:15 vorn. Nach dem Seitenwechsel trumpfte zunächst Grüppenbühren/Bookholzberg auf. Luke Hitschke beendete einen 4:0-Lauf mit dem 19:19 (35.). Bis zur 46. Minute blieben er und seine Mitspieler auf Tuchfühlung (25:26), dann wuchs der Rückstand auf drei Treffer an (25:28). In den letzten fünf Minuten musste die HSG nach Zeitstrafen ständig in Unterzahl spielen. Diesen Vorteil nutzte der Gast.

https://www.noz.de/sport/lokalsport-dk/artikel/1998720/tv-neerstedt-hsg-delmenhorst-und-hsg-grueppenbuehren-bookholzberg-verlieren

Continue reading...
mJA

mJA / mJB – Auswärtspleiten für A- und B-Jugend

13. Februar 2020

Männliche Jugend A, Verbandsliga West: HSG Nordhorn-Lingen – HSG Grüppenbühren/Bookholzberger TB 34:30 (15:14). „Das war unser bestes Spiel der Saison“, sagte Grüppenbührens Trainer Andreas Dunkel nach dem Abpfiff. Seine Mannschaft hatte dem Bundesliga-Nachwuchs einen harten Kampf geboten. „Wenn die Spielzeit doch etwas kürzer gewesen“, sagte der Coach mit einem Augenzwinkern.

Die Zwischenstände untermauern die Einschätzung des Trainers. 2:2 (4.), 7:7 (15.), 11:11 (23.), 13:13 (26.). Zur Pause führten die Gastgeber mit gerade einmal einem Tor Vorsprung. „Wir haben auch in der zweiten Halbzeit weiter ordentlich gespielt“, freute sich Dunkel, „aber Mitte der Hälfte haben wir die Ordnung etwas verloren.“ In der 42. Minute bahnte sich eine Überraschung an, als die Gäste 20:23 führten. Erst ein 10:3-Lauf in der Folgezeit brachte Nordhorn auf die Siegerstraße. „Es wär mehr möglich gewesen“, so Dunkel.

Männliche Jugend B, Landesliga Nord: TS Hoykenkamp – HSG Grüppenbühren/Bookholzberg 33:27 (19:17). „Die Mannschaft hat die taktischen Vorgaben super umgesetzt“, freute sich TSH-Coach Steffen Hemmelskamp nach dem nicht zwingend erwarteten Sieg im Derby. Ab der 21. Minute hatte er sich dazu entschieden, Luca Findeisen, mit elf Treffern wieder HSG-Haupttorschütze, kurz zu decken. Vorne griff besonders in der zweiten Halbzeit die Maßnahme, auf die Nahtstellen in der HSG-Deckung zu gehen. „Nutznießer war vor allem der 14-fache Torschütze Dustin Kasper“, sagte Hemmelskamp.

https://www.nwzonline.de/oldenburg-kreis/lokalsport/landkreis-handball-harpstedt-besiegt-horneburg-ii_a_50,7,1210810812.html

Continue reading...
mJA, mJB

mJA – HSG verliert bei der HSG Nordhorn-Lingen

11. Februar 2020

Bookholzberg. Die A-Jugend-Handballer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg haben in ihrem Verbandsliga-Auswärtsspiel bei der HSG Lingen-Nordhorn eine gute Leistung abgeliefert, lobte ihr Trainer Andreas Dunkel. Trotzdem musste sich das Team geschlagen geben.

Die A-Jugend-Handballer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg mussten auch im vierten Verbandsligaspiel ihrem Gegner die Punkte überlassen. Bei der HSG Nordhorn-Lingen verlor die Mannschaft von Trainer Andreas Dunkel mit 30:34 (14:15). Beide Teams kannten sich aus der Vorrunde zur Oberliga. Damals hatte die Dunkel-Sieben mit 24:39 verloren. Am Sonntag machte es das Landkreis-Team gegen den Tabellenvierten (nun 4:4 Punkte) deutlich besser. Garvin Kriegel im Tor erwies sich hinter einer immer sicher werdenden Abwehr als starker Rückhalt. Zwar ging Nordhorn in der ersten Halbzeit immer wieder in Führung, aber die Gäste fanden häufig sehr gute Lösungen gegen die gute Deckung der Nordhorner und glichen postwendend aus. Bis zum 19:19 (37.) blieb es äußerst spannend. Nachdem dann Erik Meinardus (2) und Moritz Sandstede Grüppenbühren/Bookholzberg mit 22:19 in Führung gebracht hatten (41.), schien eine Überraschung möglich. Doch nach dem 24:24 war es der Nordhorner Luke Stricker, der die Entscheidung herbeiführte. Ihn bekamen die Gäste nicht mehr in den Griff: Er erzielte fünf seiner elf Treffer in den Schlussminuten. Dunkel bedauerte, dass sich seine Mannschaft „nicht für die starke Leistung belohnen konnte“.

https://www.noz.de/sport/lokalsport-dk/artikel/1993816/hsg-grueppenbuehren-bookholzberg-verliert-bei-der-hsg-nordhorn-lingen

Continue reading...
mJA

mJA – Favoriten zu stark für HSG

30. Januar 2020

BOOKHOLZBERG Nach drei Partien in der Handball-Verbandsliga steht die männliche A-Jugend der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg immer noch ohne Sieg da und ziert mit 0:6 Punkten das Tabellenende. Am Sonntag verloren die Bookholzberger zunächst bei der JSG Wilhelmshaven mit 22:36 (12:20). Dabei hatte die HSG-Deckung große Probleme damit, die gegnerischen Haupttorschützen Paul Neumann und Okke Dröge in den Griff zu bekommen – das Duo erzielte zusammen 20 Tore. Dabei hielten die Gäste in der Anfangsphase noch gut mit und blieben bis zum 5:6 (9. Minute) auf Tuchfühlung. Erst nach einer Viertelstunde musste die HSG den Gegner davonziehen lassen, so dass Wilhelmshaven zur Pause klar vorne lag und diesen Vorsprung weiter ausbaute.

Am Montagabend ging es für die HSG direkt weiter beim Spitzenreiter TV Oyten. Auch hier war das Team von Trainer Andreas Dunkel chancenlos und verlor mit 21:32 (9:15). Von Anfang an ging der Favorit in Führung. Der insgesamt elffache Torschütze Maurice Steffen hielt die Gäste beim 6:8 (20.) noch einigermaßen im Spiel, danach setzte sich Oyten ab und drehte vor allem in der Schlussphase nach dem 20:15 noch einmal richtig auf.

https://www.nwzonline.de/oldenburg-kreis/lokalsport/bookholzberg-favoriten-zu-stark_a_50,7,529086895.html

Continue reading...
mJA

mJA – HSG chancenlos beim Tabellenführer

28. Januar 2020

Delmenhorst. Die A-Jugend-Handballer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg haben das Duell beim Verbandsliga-Tabellenführer JSG Wilhelmshaven verloren.

Die männliche A-Jugend der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg hat in der Handball-Verbandsliga beim Tabellenführer JSG Wilhelmshaven mit 22:36 (12:20) verloren. Ihr Trainer Andreas Dunkel musste auf Torjäger Florian Schrader verzichten, der mit Doppelspielrecht für den TV Neerstedt (Verbandsliga Männer) und für die HSG aufläuft. Sein Fehlen machte sich bemerkbar.

Partie bereits zur Pause entschieden
Die Dunkel-Sieben hielt bis zum 6:8 (10.) durch Luca Findeisen mit, anschließend setzte sich der Gastgeber, der über deutlich mehr Durchsetzungsvermögen verfügte, immer besser in Szene. Bereits zur Pause war die Partie entschieden. Die zweite Halbzeit war eine klare Angelegenheit. Die favorisierten Wilhelmshavener hatten Spiel und Gegner im Griff.

https://www.noz.de/sport/lokalsport-dk/artikel/1985173/niederlage-fuer-hsg-grueppenbuehren-bookholzberg

Continue reading...
mJA

mJA – TvdH eine Nummer zu groß

22. Januar 2020

BOOKHOLZBERG Auch in ihrem ersten Verbandsligaspiel mussten die Handballer der männlichen A-Jugend der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg Lehrgeld bezahlen. Zum Auftakt des zweiten Saisonteils unterlagen die Bookholzberger in eigener Halle dem TvdH Oldenburg deutlich mit 19:30 (8:17).

Bereits in der Anfangsphase deutete sich die Heimniederlage an. Durch drei Treffer von Mattis Weiland, einem Doppel von Joel Hafemann sowie einem weiteren Treffer von Lasse Warnken legten die Oldenburger eine 6:0-Führung vor. Erst nach über zehn Minuten Spielzeit kam auch die HSG zu ihrem ersten Treffer, Luke Hitschke verkürzte auf 1:6. Danach lief es dann auch ein wenig besser für die Bookholzberger, per Siebenmeter verkürzte Maurice Steffen auf 5:8 (17. Minute). Doch bis zur Pause mussten die Gastgeber dann wieder abreißen lassen und kamen nur noch sporadisch zu eigenen Toren. In der zweiten Halbzeit kam der TvdH schnell zum Zehn-Tore-Vorsprung. Trotz der sich anbahnenden Niederlage hielt die HSG aber weiter dagegen und schaffte es, zwischenzeitlich noch einmal auf 16:23 zu verkürzen – mehr war aber nicht drin.

https://www.nwzonline.de/oldenburg-kreis/lokalsport/bookholzberg-tvdh-eine_a_50,7,233333270.html

Continue reading...
mJA