2.Herren – Hoykenkamp baut Siegesserie aus

8. Oktober 2019

LANDKREIS In der Handball-Landesklasse der Männer ist die TS Hoykenkamp weiter ungeschlagen. Am Wochenende gab es einen Derby-Sieg.

Elsflether TB II – TSG Hatten-Sandkrug II 28:28 (17:15). Die ersten fünfzehn Minuten liefen am Team von TSG-Coach Andre Haake fast völlig vorbei. Die Deckung stimmte nicht, so dass die Gastgeber sich schnell auf 8:4 (10. Minute) absetzen konnten. Erst ein Wechsel der Torhüter läutete den Umschwung ein, denn Simon Idel sorgte mit einigen Paraden für mehr Sicherheit.

In der zweiten Hälfte gelang Till Stührenberg erstmals der Ausgleich (19:19/38.). In der Folge gab es einen offenen Schlagabtausch, doch vergab die TSG nach dem 22:24 (48.) durch Alexander Unnerstall weitere hochkarätige Chancen. So kam Elsfleth bis zum Abpfiff wieder heran. Aufgrund der schwachen ersten Hälfte war Coach Haake mit dem Punkt zufrieden: „Die Einwechslung von Idel war einer der Knackpunkte, denn mit insgesamt fünfzehn zum Teil glänzenden Paraden riss er das Team mit und sorgte als Rückhalt schon in der ersten Hälfte für den Umschwung.“

TS Hoykenkamp – HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II 29:25 (15:8). Im Landkreis-Derby siegte der immer noch ungeschlagene Tabellenführer TS Hoykenkamp deutlich gegen die Zweitvertretung der HSG. Überragender Akteur aufseiten der Gastgeber war Keeper Jan-Luca Linde, der mit insgesamt achtzehn Paraden glänzte. Aber auch auf der anderen Seite machte Torhüter Tobias Kranz ein starkes Spiel. Denn auch er sorgte mit elf Paraden dafür, dass sein Team immer wieder ins Spiel zurückfand. Die spielstarken Gäste scheiterten besonders in der Anfangsphase wiederholt an der aufmerksamen Hoykenkamper Abwehr. Die Ballgewinne nutzte die Turnerschaft, um bis Mitte der ersten Hälfte einen Vier-Tore-Vorsprung herauszuspielen (6:2). Im weiteren Verlauf der Partie nahm die Fehlerquote der HSG im Abschluss zu, so dass sich die Hausherren schnell auf 12:5 (23.) absetzen konnten.

Zu Beginn der zweiten Hälfte wurde die Begegnung dann offener. Allerdings waren es immer wieder kleine Unaufmerksamkeiten im Spielaufbau, die zu Ballgewinnen der Hoykenkamper führten. Die HSG kämpfte zwar unverdrossen weiter, scheiterte aber mehrfach mit klaren Möglichkeiten an Linde und konnte den Rückstand nicht mehr aufholen. So war Hoykenkamps Lutz Matthiesen mit der Vorstellung seines Teams zufrieden: „Wir haben fünfzig Minuten eine starke Vorstellung geboten und das Spiel mit einem überzeugenden Keeper klar dominiert.“ HSG-Coach Sebastian Weete war nicht ganz glücklich: „Im ersten Abschnitt gab es neben etlichen technischen Fehlern auch noch Schwächen im Abschluss.“

SG Obenstrohe/Dangastermoor – HSG Hude/Falkenburg 38:34 (20:15). Ausschlaggebend für die Niederlage der HSG war besonders die Schwäche in der Abwehr. Die Haupttorschützen Marco Hoffmann und Sven Riederer, die insgesamt 22 Tore erzielten, bekamen die Gäste nicht in den Griff. Konnte das Team von Trainer Martin Wessels bis zum 12:12 (18.) noch gut gegenhalten, häuften sich in der Folge die Fehler im Abschluss und so gerieten die Gäste bis zur Pause schon mit fünf Toren in Rückstand.

Trotzdem ließen die Landkreisler nicht locker und nach einem Doppelpack von Luca Schultz war die Wessels-Sieben beim 25:26 Mitte der zweiten Hälfte wieder in Schlagdistanz. In der Schlussphase öffnete die HSG dann die Deckung, doch die erkämpften Bälle konnte man nicht mehr im gegnerischen Kasten unterbringen.

https://www.nwzonline.de/oldenburg-kreis/lokalsport/landkreis-landesklasse-ts-hoykenkamp-baut-siegesserie-im-derby-aus_a_50,6,182957345.html

Continue reading...

2.Herren – HSG feiert nächsten Sieg

1. Oktober 2019

HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II – VfL Oldenburg 34:27 (17:9). Auf Grund einer starken ersten Hälfte kam die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II zum sicheren Erfolg gegen die Oldenburger. Von Beginn an drückte das Team von Coach Sebastian Weete aufs Tempo, nutzte dabei die erspielten Torchancen konsequent. Auch zu Beginn der zweiten Hälfte hatte die HSG ihren Gegner noch gut im Griff.

Erst in der Schlussphase ließ man die Zügel ein wenig schleifen, und die Gäste konnten noch etwas Ergebniskosmetik betreiben. So war Trainer Weete mit dem Spiel zufrieden: „Obwohl ich erneut einige neue Spieler ins Team einbauen musste, hatten wir immer die passende Antwort, wenn es enger zu werden drohte. Mit einer mannschaftlich geschlossenen Leistung konnten wir am Ende einen deutlichen Erfolg einfahren.“

https://www.nwzonline.de/oldenburg-kreis/lokalsport/landkreis-handball-termin-diskussionen-ueberschatten-landkreis-duell_a_50,5,4230062666.html

Continue reading...

2.Herren – Weete-Team hofft auf Punktgewinn

28. September 2019

BOOKHOLZBERG Schwerstarbeit kommt auf die Deckung der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II zu. Sie erwartet am Sonntag (16 Uhr) in der Handball Landesklasse der Männer den VfL Oldenburg, der mit Jan Fischer, Erik Hübner und Lars Rohde über einen äußerst wurfstarken und torgefährlichen Rückraum verfügt. Wenn die HSG jedoch an die zuletzt gezeigten Leistungen anknüpfen kann und wieder energisch in die Partie geht, dürfte für das Team von Trainer Sebastian Weete ein Punktgewinn möglich sein. Wichtig wird jedoch sein, dass die Gastgeber im Angriff konzentriert sind und die sich bietenden Chancen gegen den starken VfL-Keeper Mike Kluge konsequent nutzen.

https://www.nwzonline.de/oldenburg-kreis/lokalsport/bookholzberg-weete-team-hofft_a_50,5,4128270660.html

Continue reading...

2.Herren – Alfs ist Sieggarant

23. September 2019

SG Friedrichsfehn/Petersfehn – HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II 25:31 (15:18). In einem intensiv geführten Kampfspiel war HSG-Keeper Jan-Dirk Alfs mit 26 Paraden der Sieggarant für seine Mannschaft. Da auch die beiden Außen Jan Hansel und Nils Hammler einen Sahnetag erwischten, gab es am Ende einen unerwartet klaren Erfolg für die Landkreisler. In der Offensive zeigte das von Rolf Tants gecoachte Gäste-Team sehenswerte Aktionen, konnte aber nicht alle Chancen nutzen.

Trotzdem hatte die HSG den besseren Start, konnte sich aber zunächst bis zum 7:8 (20. Minute) nicht deutlicher absetzen, da auch die SG ihre Chancen gut nutzen konnte. In der Folge scheiterten die Gastgeber aber einige Male an HSG-Keeper Alfs, so dass sich die Tants-Truppe bis zur Pause schon deutlicher absetzen konnte. Zerfahren und unkonzentriert begann die Begegnung nach Wiederbeginn auf beiden Seiten. Das glücklichere Händchen hatten dabei allerdings die Gastgeber, die wieder auf 21:22 (43.) herankamen. Mit einem tollen Schlussspurt setzten sich die Gäste aber in den letzten fünf Minuten deutlich ab und kamen so zu einem überzeugenden Erfolg. Interims-Coach Rolf Tants war zufrieden: „Obwohl wir im Angriff kurze Phasen mit Fehlpässen und Schwächen im Abschluss hatten, kamen wir in den entscheidenden Momenten zu wichtigen Toren.“

https://www.nwzonline.de/oldenburg-kreis/lokalsport/landkreis-handball-hoykenkamp-bleibt-an-tabellenspitze_a_50,5,3968431381.html

Continue reading...

2.Herren – Auswärtsspiel in Petersfehn

21. September 2019

SG Friedrichsfehn/Petersfehn – HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II (Samstag, 15.30 Uhr). Nachdem die HSG-Reserve mit einem Kantersieg gegen den BV Garrel in die neue Saison gestartet ist, wird der nächste Gegner nicht nur aufgrund dessen Heimstärke ungleich schwerer. Da das Team von HSG-Trainer Sebastian Weete noch nicht sehr lange in dieser Formation spielt, wird es wichtig sein, auf eine stabile Deckung zu vertrauen, denn die spielstarken Gastgeber um Goalgetter und Spielmacher Thio Remmers werden über Tempospiel jede Chance nutzen, um zum Torerfolg zu kommen. Der HSG-Coach hofft, dass sein Team erneut so selbstbewusst auftreten wird wie zuletzt. In der vergangenen Saison gingen übrigens beide Begegnungen gegen die Ammerländer verloren, so dass die Bookholzberger noch etwas gutzumachen haben.

https://www.nwzonline.de/oldenburg-kreis/lokalsport/landkreis-handball-landkreis-quartett-will-guten-saisonstart-bestaetigen_a_50,5,3857554938.html

Continue reading...

2.Herren – HSG holt ersten Saisonsieg

16. September 2019

HSG Grüppenbühren/ Bookholzberg II – BV Garrel 43:24 (21:13). Nach der Auftaktniederlage bei der TSG Hatten-Sandkrug II zeigte die HSG-Reserve in eigener Halle ein ganz anderes Gesicht. Von Beginn an dominierten die Bookholzberger den Gegner. Gerade die Abwehr um die starken Torsten Jüchter und Norman Lachs zeigte sich mit einer sehr guten Einstellung zum Gegner von ihrer besten Seite, so dass Garrel kaum Ideen hatte, dieses Bollwerk zu knacken. Auch das Umschalten in die Offensive gelang sehr gut, so dass die Hausherren die Ballgewinne konsequent zu einfachen Kontertoren nutzten und so bereits nach zehn Minuten mit 8:1 vorne lagen. Auf Grund der klaren Führung zog dann aber ein wenig der Schlendrian ins HSG-Spiel. Doch war es nur eine kurze unkonzentrierte Phase der Gastgeber, denn wenig später lief es wieder wie am Schnürchen. Zu Beginn der zweiten Hälfte wechselte HSG-Trainer Sebastian Weete dann munter durch, ohne dass es einen Bruch im Spiel der Gastgeber gab. Über 28:16 (40.) war die Begegnung nach dem 34:19 durch Nils Hammler entschieden. „Wenn wir in dieser Richtung weiterarbeiten, können wir noch einiges erreichen“, ist Weete überzeugt.

https://www.nwzonline.de/oldenburg-kreis/lokalsport/landkreis-hanbdall-landesklasse-landkreis-teams-raeumen-erfolgreich-ab_a_50,5,3692733395.html

Continue reading...