wJB – Pleite für B-Mädchen der HSG

30. Oktober 2019

BOOKHOLZBERG Im fünften Spiel kassierten die B-Juniorinnen der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg die vierte Niederlage in der Handball-Landesliga. Bei der HSG Bützfleth/Drochtersen verlor die Mannschaft von Trainer Andreas Giebert mit 15:26 (5:10). Dabei waren die Landkreislerinnen zunächst noch auf Augenhöhe und hielten bis zum 3:3 durch Jasmin Hülsbruch mit (10. Minute). In der Folge setzten sich die Gastgeberinnen aber Tor um Tor ab. „Wir haben viele Würfe links liegen gelassen, und auch die Abwehr stand nicht so stabil wie in den letzten Spielen“, meinte Giebert. Über 7:4 Mitte der ersten Hälfte bauten sie ihren Vorsprung bis zur Pause auf fünf Treffer aus.
Im zweiten Durchgang waren die Bookholzbergerinnen zwar weiter bemüht, doch konnten sie ihre Torchancen nicht immer nutzen. Bereits zehn Minuten nach Wiederanpfiff lag Bützfleth mit zwölf Treffern vorne (19:7). Nach einer Auszeit von Trainer Giebert kämpfte sich die Gäste-HSG zwar noch einmal etwas heran, doch nach dem 25:12 durch Milena Sophie Wulf per Siebenmeter (45.) war die Partie bereits vorzeitig entschieden.

https://www.nwzonline.de/oldenburg-kreis/lokalsport/hoykenkamp-bookholzberg-b-junioren-hoykenkamp-gibt_a_50,6,919864727.html

Continue reading...
wJB

wJA – HSG feiert ersten Sieg im Derby

30. Oktober 2019

Die Turnerschaft bleibt damit weiter ohne Punktgewinn. Das Team steht am Tabellenende.

LANDKREIS In der Handball-Landesliga der A-Juniorinnen kam es am Wochenende zum Derby.


HSG Grüppenbühren/Bookholzberg – TS Hoykenkamp 26:13 (12:5). Für beide Teams ging es in diesem Nachbarschafts-Duell um den ersten Sieg. Hoykenkamp rechnete sich aber aufgrund eines extrem kleinen Kaders – nur sieben Spielerinnen standen Trainer Ulrich Freiwald zur Verfügung – nur geringe Chancen aus. Und so kam es, wie es kommen musste: Nach den ersten fünf Minuten, in denen die Gäste überraschend eine 3:1-Führung herausspielen konnten, wurde die HSG ihrer Favoritenrolle gerecht und setzte sich bis zur Pause Tor um Tor ab.

„Auch in der zweiten Hälfte setzen wir uns weiter ab und ließen Hoykenkamp keine Chance“, berichtete HSG-Trainer Philip Janßen. Bereits Mitte der zweiten Hälfte war die Partie entschieden, als Fenja Blankemeyer zum 20:11 traf. In der Schlussphase schwanden bei den Gästen immer mehr die Kräfte, allerdings verpasste es die Janßen-Sieben, ihren Vorsprung weiter auszubauen. Einige Torchancen wurden fahrlässig ausgelassen. Dennoch jubelte die Mannschaft am Ende über den ersten Saisonsieg, während die Turnerschaft weiter am Tabellenende bleibt. „Wir hatten wieder einige Fehler im Spielaufbau, Würfe wurden zu früh und ohne Vorbereitung genommen und Pässe kamen nicht an“, zeigte sich Janßen trotz des Sieges kritisch. Lob fand er vor allem für Torjägerin Blankemeyer und die beiden Kreisläuferinnen Neele Wintermann und Alina Stöß.

Continue reading...
wJA

1.Damen – HSG feiert Auswärtssieg

29. Oktober 2019

HG Jever/Schortens – HSG Grüppenbühren/Bookholzberg 19:27 (8:13). Dank des klaren Erfolges verteidigte die HSG die Tabellenspitze. Das Team von Coach Rolf Tants ging motiviert in diese Begegnung, doch tat man sich besonders im Angriff zunächst schwer. Viele klare Chancen wurden liegen gelassen, so dass die Gastgeberinnen bis zum 6:4 (16.) vorne lagen. Doch im Laufe der Zeit kam die Tants-Sieben mit der 6:0-Deckung der Friesländerinnen immer besser zurecht, und Joana Oekermann traf zur HSG-Führung (6:7/19.). Bis zur Pause setzten sich die Gäste bereits auf fünf Tore ab.

Nach dem Seitenwechsel versuchte Jever noch einmal heranzukommen, doch nach dem 13:16 (40.) durch Laura Siebels war die Luft bei den Gastgeberinnen raus. Trotz des Auslassens einiger großer Chancen setzte sich die HSG nun Tor um Tor ab, und als erneut Oekermann Mitte der zweiten Hälfte auf 14:21 erhöhte, war die Partie gelaufen.

Keineswegs zufrieden war Coach Tants mit der Leistung des Teams: „Einige Spielerinnen hatten wohl die Niederlage gegen Hude/Falkenburg II noch im Kopf, deswegen ist das Ergebnis am wichtigsten. Allerdings müssen die klaren Torchancen genutzt und besonders die technischen Fehler minimiert werden.“

https://www.nwzonline.de/oldenburg-kreis/lokalsport/landkreis-landesklasse-landkreis-handballerinnen-feiern-auswaertssiege_a_50,6,890123295.html

Continue reading...

1.Herren – HSG verliert nach schlechter zweiter Hälfte

29. Oktober 2019

BOOKHOLZBERG Keinen guten Tag erwischten die Landesliga-Handballer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg im Spiel gegen den TV Oyten: Nach einer schwachen zweiten Hälfte mussten sich die Gastgeber mit 20:28 (12:13) geschlagen geben. Von Beginn an hatte das Team von Coach Stefan Buß einige Probleme gegen die bärenstarke Oytener Abwehr. Die Gäste kamen dagegen durch Anton Zitnikov und Robin Hencken zu einigen Treffern. Nach dem 3:6-Rückstand (10. Minute) nahm Buß seine Auszeit und stellte das Team noch einmal neu ein.

Doch weiterhin nutzte Oyten sein Chancen im Angriff konsequent, während sich die HSG im Angriff immer wieder verzettelte. Auch die Keeper Jan-Bernd Döhle und Jan Kinner bekamen kaum einmal eine Hand an den Ball. Erst mit der Hereinnahme von Jona Schultz wurde das Angriffsspiel der Hausherren etwas druckvoller, und sie konnten bis zur Pause auf einen Treffer verkürzen.

Zu Beginn der zweiten Spielhälfte wurde es dann etwas hektisch, denn die Landkreisler suchten nun überhastet den Abschluss – und diese Ballgewinne nahmen die Gäste dankend an. Während die HSG kaum zum Zug kam, setzte sich Oyten vorentscheidend auf 17:23 (51.) ab und brachte den Vorsprung über die Zeit. HSG-Coach Stefan Buß war nach Spielende richtig sauer: „Das Spiel haben wir selbst verloren, weil Oyten einfach cleverer agierte und wir die gegnerische Abwehr kaum richtig unter Druck setzen konnten. Zudem haben wir den gegnerischen Angriff überhaupt nicht in den Griff bekommen. Und da auch die Torhüter kaum eine Hand an den Ball bekamen, geht der Sieg der Gäste auch in dieser Höhe in Ordnung.“

https://www.nwzonline.de/oldenburg-kreis/lokalsport/bookholzberg-landesliga-hsg-verliert-nach-schlechter-zweiter-haelfte_a_50,6,890125561.html

Continue reading...

1.Herren – Erste Pleite für Grüppenbühren/Bookholzberg

28. Oktober 2019

Das Team von Stefan Buß hat im Spitzenspiel gegen den TV Oyten daheim mit 20:28 verloren.


Am fünften Spieltag haben sich die Handballer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg das erste Mal geschlagen geben müssen. In eigener Halle verloren die Schützlinge von Trainer Stefan Buß das Landesliga-Duell gegen den bislang verlustpunktfreien TV Oyten deutlich mit 20:28 (12:13) und weisen nun als Tabellenfünfter 7:3 Zähler auf.

Es war ein gebrauchter Tag für die Landkreisler, denn im Spitzenspiel der Liga konnten sie in keiner Phase ihr Leistungsvermögen abrufen. Von Beginn an hatten sie Probleme, sich gegen die gut gestaffelte Abwehr mit mannschaftlichen Spielkonzepten durchzusetzen. Die Folge war, dass man es mit Einzelaktionen versuchte, was allerdings selten erfolgreich war. Bereits beim 3:6 musste Stefan Buß eine Auszeit nehmen, um sein Team neu einzustellen. Viel brachte es nicht, denn nach Ballverlusten tauchte Oyten immer wieder schnell und druckvoll vor der HSG-Deckung auf. Durch Anton Zitnikov und Robin Henken warfen die Gäste etliche Bälle in die Maschen. Mit der Hereinnahme von Jona Schultz kam aber etwas Bewegung ins Angriffsspiel der Gastgeber, sodass der Rückstand minimiert werden konnte. Nachdem Bennet Krix und Jona Schultz auch in den Schlussminuten der ersten Halbzeit getroffen hatten, stand es zur Pause nur 12:13.

Die Hoffnungen auf eine Wende wurden aber bereits kurz nach dem Wiederanpfiff getrübt, als Oyten auf 17:13 beziehungsweise 18:14 davonzog. In der 43. Minute brachte Torsten Jüchter sein Team zwar noch einmal auf 17:19 heran, doch danach fiel die Entscheidung zugunsten der Gäste, als diese das 23:17 vorlegten. Die Buß-Schützlinge zeigten zwar Kampfgeist, doch das reichte nicht. Zudem ließen die Unparteiischen eine klare Linie vermissen. Am Ende hatte Oyten klar das Heft in der Hand. „Wir haben verdient verloren, weil wir keine Angriffsideen entwickelt haben und in der Abwehr kaum Zugriff auf das druckvolle Spiel des Gegners bekommen haben“, meinte Buß.

https://www.weser-kurier.de/region/lokalsport/delmenhorster-kurier-lokalsport_artikel,-erste-pleite-fuer-grueppenbuehrenbookholzberg-_arid,1870959.html

Continue reading...

1.Herren – Spitzenspiel in der Landesliga

26. Oktober 2019

BOOKHOLZBERG Zum Spitzenspiel in der Handball-Landesliga der Männer erwartet die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg an diesem Samstag (19.15 Uhr) den TV Oyten. Beide Teams sind bisher ungeschlagen – und wollen diese Serie auch fortsetzen. Mit den Gästen stellt sich ein bärenstarkes Team in Bookholzberg vor, das über sechzig Minuten volles Tempo gehen kann. Auch die kompakte Abwehr der Oytener stellt so manche gegnerische Offensive vor Probleme. Darüber hinaus sind die Goalgetter Robin Hencken im linken Rückraum sowie Mattis Brüns und Timo Blau nicht zu vernachlässigen. So rechnet HSG-Coach Stefan Buß mit einem Spiel auf Augenhöhe, wenn man konzentriert und sicher spielt und die eigenen Chancen auch konsequent nutzt. „Wenn wir Oyten durch unsere Fehler im Spielaufbau ins Konterspiel, das sie sehr gut beherrschen, kommen lassen, wird es sehr schwer für uns, gegen diesen Gegner zu bestehen,“ weiß Buß, dessen Mannschaft abgesehen von Sönke Dierks in Bestbesetzung gegen Oyten antreten kann.

https://www.nwzonline.de/oldenburg-kreis/lokalsport/bookholzberg-spitzenspiel_a_50,6,796351910.html

Continue reading...