wJA/wJB – HSG vor neuen Abenteuern

16. August 2019

Hoykenkamp/Bookholzberg. Die weibliche Handball-Jugend ist bei der TS Hoykenkamp und der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg so stark wie selten. Die höchsten Mädchenteams testeten in eigener Halle ihre Form.

Ganderkesee ein Mekka des Mädchenhandballs zu nennen, wäre vermutlich etwas zu viel des Guten, dennoch ist den Clubs aus der Gemeinde etwas gelungen, dass es noch nie gegeben hat. In der kommenden Saison, die am Wochenende des 7. und 8. September beginnt, starten sowohl die TS Hoykenkamp als auch die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg in der Landesliga, die HSG wird außerdem von der B-Jugend in dieser Klasse vertreten – als einziger Verein aus dem Landkreis Oldenburg. „Gerade im weiblichen Bereich können wir uns gerade nicht beklagen“, sagt B-Jugendtrainer Andreas Giebert.

TS Hoykenkamp Letzter
Was die Mannschaften in neuer Umgebung erwartet, ist gerade im Nachwuchsbereich unmöglich vorherzusagen, in der vergangenen Woche haben die Vereine aber schon eine kleine Kostprobe vom neuen Niveau bekommen. Denn beide richteten hochklassige Jugendturniere aus – und machten ziemlich gegensätzliche Erfahrungen.

Die Hoykenkamperinnen um Trainer Ulrich Freiwald hatten ein starkes Feld zusammengeholt, das von Oberliga-Anwärter TV Oyten angeführt wurde. Die Turnerschaft musste sich mit der TS Woltermershausen (5:8), dem TV Neerstedt (7:12), Oyten (10:20) und der JMSG Harpstedt/Phoenix (8:13) allen Gegnern klar geschlagen geben, bekam zum Trost aber – wie alle Teams – einen Gutschein über 200 Euro. Für einen Sieg fehlte den Gastgeberinnen die Konzentraion, Torhüterin Lena Zörner zeigte aber eine starke Leistung.

HSG Grüppenbühren/Bookholzberg siegt
Nachbar Grüppenbühren/Bookholzberg durfte dagegen mit Selbstvertrauen aus dem selbst veranstalteten Ammer-Cup gehen – denn der Turniersieg blieb in eigener Hand. Die nervenstarke HSG-A-Jugend bezwang den Ligarivalen SC Ihrhove mit 14:12, den klassenhöheren TV Cloppenburg aus der Oberliga-Vorrunde mit 14:13 und den Landesligisten JSG Geestland mit 18:9. Die B-Mädchen hatten ebenfalls ihren ersten Kontakt mit den künftigen Gegnern und bezwangen die JHSG Varel mit 17:8 und den TSV Altenwalde mit 17:11. Erwartungsgemäß gab es Niederlagen gegen die Oberliga-Vorrunden-Teilnehmer JSG Wilhelmshaven (10:18) und SV Höltinghausen (11:16), der den Ammer-Cup dank des zwei Treffer besseren Torverhältnisses gewann. Die HSG wurde Dritter.

https://www.noz.de/sport/lokalsport-dk/artikel/1843786/ts-hoykenkamp-und-hsg-grueppenbuehren-bookholzberg-vor-neuen-abenteuern

Continue reading...
wJA, wJB

wJA/wJB – HSG Mädchen in toller Form

14. August 2019

BOOKHOLZBERG Auch der zweite Ammer-Cup entwickelte sich zu einer runden Sache. „Wir sind sehr zufrieden“, resümierte Andreas Giebert, Jugendwart der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg, nach den beiden Handballturnieren für den weiblichen Nachwuchs.

Den Auftakt machte am Samstag die weibliche A-Jugend. Da der TuS Jahn Hollenstedt seine Mannschaft kurzfristig abmelden musste, spielten noch vier Teams im Modus „Jeder gegen Jeden“. Dabei sorgten die Gastgeberinnen selbst für die größte Überraschung des Tages und sicherten sich den Turniersieg. Nach anfänglicher Nervosität konnte sich die Truppe von HSG-Trainer Philip Janßen immer mehr steigern und so alle drei Begegnungen gegen SC Ihrhove 07 (14:12), TV Cloppenburg (14:13) und JSG Geestland (18:9) für sich entscheiden. „Ich bin total zufrieden“, freute sich Janßen über den starken Auftritt seiner Mannschaft, die mit Spielerinnen aus Stedingen, Hatten-Sandkrug und Grüppenbühren/Bookholzberg in dieser Saison bunt gemischt ist.

Auch die von Andreas Giebert trainierte weibliche B-Jugend der HSG verkaufte sich in heimischer Halle am Sonntag teuer. „Mit der Leistung der Mannschaft bin ich insgesamt zufrieden. Wir haben aber bis zum Saisonstart noch viel Arbeit vor uns“, sagte Giebert, der seinen Mädels zutraut, in der Landesliga gut mithalten zu können.

Die HSG-Mädchen trafen direkt im ersten Spiel auf den Oberligisten und Mitfavoriten JSG Wilhelmshaven. „Wir sind schlecht ins Turnier gestartet und haben zu nervös gespielt“, berichtete Giebert nach der 10:18-Niederlage. Gegen die junge Truppe der JHSG Varel konnte sich sein Team danach mit 17:8 behaupten. Auch gegen den TSV Altenwalde gelang ein 17:11-Erfolg. Das abschließende Duell verlor die HSG gegen den SV Höltinghausen mit 11:16. Damit sicherten sich die Gäste aus dem Kreis Vechta, die in Torhüterin Britta Janßen auch die beste Spielerin in ihren Reihen hatten, den Turniersieg vor Wilhelmshaven und Grüppenbühren/Bookholzberg.

Continue reading...
wJA, wJB

wJA/wJB – Ammer Cup in Bookholzberg

11. August 2019

BOOKHOLZBERG Jugendmannschaften aus der weiblichen Handball-Ober- und Landesliga werden an diesem Wochenende in der Bookholzberger Sporthalle am Ammerweg erwartet. Dort findet dann der 2. Ammer Cup der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg statt. Die weibliche A-Jugend der HSG spielt ihr Turnier am Samstag, 10. August. Mit von der Partie sind die JSG Geestland, der TuS Jahn Hollenstedt, der TV Cloppenburg und der SC Ihrhove. Auftakt ist um 13 Uhr.

Das Turnier der weiblichen B-Jugend startet am Sonntag, 11. August, um 12 Uhr. Dort sind neben den Bookholzbergerinnen noch die JSG Wilhelmshaven, die JHSG Varel, der SV Höltinghausen und der TSV Altenwalde vertreten.

https://www.nwzonline.de/oldenburg-kreis/lokalsport/bookholzberg-ammer-cup-in_a_50,5,2175040553.html

Continue reading...
wJA, wJB

mJA/wJA/mJB/wJB – Höhenflug der Mädchen Teams

16. Juli 2019

Delmenhorst. Am ersten September-Wochenende beginnt die Handball-Saison 2019/20. In den höheren Klassen sind ungewöhnlich viele Mädchen-Teams der HSG Delmenhorst, des TV Neerstedt, der HSG Hude/Falkenburg und der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg vertreten.

Die Handball-Saison 2019/20 beginnt am ersten September-Wochenende. Dann werden außergewöhnlich viele Jugend-Mannschaften aus der Handball-Region Oldenburg sowie von der HSG Delmenhorst, die zum Bremer Handball-Verband gehört, in höheren Spielklassen (Landes-, Verbands- und Oberligen) vertreten sein. Waren es in der jüngeren Vergangenheit durchschnittlich elf Mannschaften, werden dann gleich 16 Teams zum ersten Mal um Punkte kämpfen. Einen großen Zuwachs gab es vor allem im weiblichen Bereich. Bislang waren in der Regel zwei bis drei Mädchenteams auf dieser Ebene dabei. Zur neuen Spielzeit werden es acht sein.

In den verschiedenen Ligen spielen:

Männliche A-Jugend, Vorrunde zur Oberliga : HSG Delmenhorst, HSG Grüppenbühren/Bookholzbolzberg.
Männliche B-Jugend, Landesliga: HSG Delmenhorst, TS Hoykenkamp, HSG Grüppenbühren/Bookholzbolzberg.
Männliche C-Jugend, Landesliga: HSG Delmenhorst, TS Hoykenkamp, TV Neerstedt.
Weibliche A-Jugend, Vorrunde zur Oberliga: TV Neerstedt.
Weibliche A-Jugend, Landesliga: HSG Delmenhorst, TS Hoykenkamp, HSG Grüppenbühren/Bookholzbolzberg.
Weibliche B-Jugend, Vorrunde zur Oberliga: HSG Delmenhorst.
Weibliche B-Jugend, Landesliga : HSG Grüppenbühren/Bookholzbolzberg.
Weibliche C-Jugend, Vorrunde zur Oberliga/Landesliga: HSG Delmenhorst, HSG Hude/Falkenburg.

Im Seniorenbereich laufen die Männer der HSG Delmenhorst in der Oberliga auf. Der TV Neerstedt tritt in der Verbandsliga an. Die HSG Delmenhorst II und die HSG Grüppenb./Bookholzberg bestreiten ihre Punktspiele in der Landesliga. In der Landesklasse treten die TS Hoykenkamp, die HSG Hude/Falkenburg und die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II an. Bei den Frauen kämpfen sowohl der TV Neerstedt als auch die HSG Hude/Falkenburg in der Oberliga um Punkte. Die HSG Delmenhorst ist in der Landesliga vertreten, und die HSG Hude/Falkenburg II und die HSG Grüppenb./Bookholzberg laufen in der Landesklasse auf.

 

https://www.noz.de/sport/lokalsport-dk/artikel/1807680/delmenhorst-und-umgebung-hoehenflug-der-maedchen-teams

Continue reading...
mJA, mJB, wJA, wJB

HSG erreicht die Landesliga

1. Juni 2019

Bookholzberg. Großer Erfolg für die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg: In der Saison 2019/2020 spielt die weibliche A-Jugend in der Handball-Landesliga.

Die weibliche A-Jugend der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg darf in der kommenden Saison 2019/20 in der Handball-Landesliga auflaufen. Zum Auftakt in der zweiten Runde der Relegation setzten sich die Mädchen mit 13:10 gegen Friedrichsfehn/Petersfehn durch. Es folgten zwei weitere Siege (15:12 gegen VfL Edewecht und 15:14 gegen SC Union Emlichheim). Die 11:15-Niederlage gegen Teuto Handball fiel nicht mehr ins Gewicht. Bereits vor dieser Partie stand fest, dass das Ziel Landesliga erreicht war.

HSG erreicht die Landesliga

Continue reading...
wJA

wJA – Handball: Relegation: JSG Ganterhandball verpasst Sprung in die Landesliga

12. Mai 2015

JSG Ganterhandball verpasst Sprung in die Landesliga

Die A-Jugend-Handballerinnen der JSG Ganterhandball sind in der zweiten Runde der Landesliga-Relegation ausgeschieden.

Landkreis. Die A-Jugend-Handballerinnen der JSG Ganterhandball werden in der kommenden Saison auf der Regionsebene antreten. Sie mussten in der zweiten Runde der Landesliga-Relegation drei Niederlagen hinnehmen.Die A-Jugend-Handballerinnen der JSG Ganterhandball haben den Sprung in die Landesliga nicht geschafft. In der zweiten Runde der Relegation für die Saison 2015/2015 musste sich das Team in Zetel dreimal geschlagen geben und wurde Letzter der Vierergruppe. Daher wird die JSG in der kommenden Spielzeit in der Region auflaufen. Sie verlor gegen GW Itterbeck mit 4:22, gegen die gastgebende HSG Neuenburg/Bockhorn mit 3:16 und gegen den TuS Norderney mit 12:30. Itterbeck (6:0 Punkte) und Neuenburg (4:2) qualifizierten sich für die Landesliga. Norderney (2:4) tritt in Runde drei an.

Ein Artikel von Jörg Schröder

Quelle: Handball: Relegation: JSG Ganterhandball verpasst Sprung in die Landesliga

Continue reading...
wJA