mJA – Handball-Landesliga: A-Jugend der JMSG verliert bei HSG Verden/Aller

Die Landkreis HSG Handball Feel it, touch it, play it!

Die Landkreis HSG
Handball
Feel it, touch it, play it!

HANDBALL-LANDESLIGA

A-Jugend der JMSG verliert bei HSG Verden/Aller

Die A-Jugend-Handballer der JMSG Grüppenbühren/Bookholzberg/Hude mussten sich bei der HSG Verden/Aller geschlagen geben.

sroe Bookholzberg. Beim Landesliga-Dritten HSG Verden/Aller unterlagen die A-Jugend-Handballer der JMSG Grüppenbühren/Bookholzberg/Hude mit 27:33 (11:15). Die Partie der HSG Delmenhorst bei der JMSG Daverden fiel aus. Daverden konnte nicht antreten.JMSG-Trainer Frank Mehrings sprach von einer schwachen Leistung: „Wir haben kein Tempo ins Spiel bringen können.“ Gegen die körperlich überlegenen Gastgeber hatte sein Team ein 2:0 vorgelegt und die Führung bis zum 9:7 verteidigt. In der Folge jedoch wurden die Gastgeber immer stärker, kamen zum 9:9 und setzten sich bis zur Pause auf 15:11 ab. Auch nach dem Wechsel konnte die JMSG nicht kontern. Mitte der zweiten Halbzeit geriet man mit acht Treffern in Rückstand. (19:27) und schaffte es nicht mehr, die Partie noch einmal spannend zu gestalten. Mehrings: „Unser nächstes Heimspiel müssen wir unbedingt gewinnen, um den vierten Platz zu halten.“

Ein Artikel von Jörg Schröder

Quelle: Handball-Landesliga: A-Jugend der JMSG verliert bei HSG Verden/Aller

Continue reading...
mJA

mJA – Handball-Landesliga: HSG Delmenhorst siegt beim SV Werder Bremen

Die Landkreis HSG Handball Feel it, touch it, play it!

Die Landkreis HSG
Handball
Feel it, touch it, play it!

HANDBALL-LANDESLIGA

HSG Delmenhorst siegt beim SV Werder Bremen

sroe/vga Delmenhorst/Landkreis. Die HSG Delmenhorst und die JMSG Grüppenbühren/Bookholzberg/Hude gewinnen in der Handball-Landesliga der männlichen A-Jugend ihre Punktspiele. In der Landesliga der weiblichen A-Jugend gelingt der HSG Delmenhorst ein knapper Auswärtssieg.In der Handball-Landesliga der männlichen A-Jugend gewann die HSG Delmenhorst auswärts beim SV Werder Bremen 26:20 (13:10). Verfolger JMSG Grüppenbühren/Bookholzberg/Hude setzte sich gegen Schlusslicht HSG Bützfleth/Drochtersen mit 34:16 (16:10) durch.

[…]

Deutlicher Sieg der JMSG Grüppenbühren/Bookholzberg/HudeVon der ersten bis zur letzten Minute lag die JMSG-Mannschaft von Frank Mehrings in Führung. Wegen vieler Fehlversuche blieb der Gegner bis zum 9:7 (19.) in Schlagdistanz. Die letzten zehn Minuten vor der Pause nutzte die JMSG dann aber, um sich deutlicher abzusetzen. Nach Wiederanpfiff ging die Mannschaft sehr diszipliniert zu Werke und ließ nur noch wenige Gegentreffer zu.

Quelle: Handball-Landesliga: HSG Delmenhorst siegt beim SV Werder Bremen

Continue reading...
mJA

mJA / mJB – Handball: B-Jugend der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg siegt

HANDBALL

B-Jugend der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg siegt

Warf drei Tore für das B-Jugendteam der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg: Tilman Dehmel (vorn). Mit seiner Mannschaft gewann er in der Vorrunde zur Oberliga das Heimspiel gegen den Elsflether TB mit 32:16.Foto: Rolf Tobis

Delmenhorst/Landkreis. Die Bilanz des Spieltags für die Jugendhandballer aus Delmenhorst und dem Landkreis Oldenburg fällt durchwachsen aus: zwei Siege, ein Unentschieden und drei Niederlagen. Das B-Jungenteam der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg stach hervor. Es feierte in der Vorrunde zur Oberliga gegen den Elsflether TB den zweiten Erfolg der Saison.

A-Jugend: HSG Delmenhorst – JMSG Grüppenbühren/Bookholzberg/Hude 30:30 (10:18).

Die erste Halbzeit stand im Zeichen der JMSG. Die Delmenhorster zeigten, im Gegensatz zum zurückliegenden Spiel (37:38 bei der HSG Verden) , in der Deckung eine wesentlich bessere Leistung. Allerdings haperte es im Angriff. Sie erspielten sich zwar gute Chancen, scheiterten aber regelmäßig am starken Gästetorwart. Zudem bestrafte die JMSG jeden technischen Fehler mit einem Tempogegenstoßtor. Nach der Pause waren es dann aber die Gastgeber, die dem Spiel ihren Stempel aufdrückten. Nach dem 11:19 erzielte die HSG sechs Treffer in Folge. Der Rückstand wuchs zwar noch einmal an (21:27), doch in der 58. Minute erzielte die HSG wieder den Ausgleich. Am Ende stand ein für beide Trainer leistungsgerechtes Remis.

B-Jugend: Vorrunde zur Oberliga:

Grüppenbühren/Bookholzberg – Elsflether TB 32:16 (14:7).

Von Beginn an zeigte die Mannschaft von HSG-Trainer Stefan Buß, wer Herr im Hause ist. Sie überzeugte mit einer sehr starken Deckung und war im Angriff sehr spielfreudig. Der überragende Kyan Krause erziete nach neun Minuten das 7:2. Als Bennet Krix das 12:6 nachlegte, war die Partie frühzeitig entschieden. Die HSG Jungen ruhten sich aber nicht aus, sondern zeigten auch im zweiten Durchgang, in dem Buß sehr viel auswechselte, eine engagierte Leistung.

Quelle: Handball: B-Jugend der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg siegt

Continue reading...
mJA, mJB

mJA – Handball: Abwehr entscheidet Spiel in Schlussviertelstunde

Abwehr entscheidet Spiel in Schlussviertelstunde

A-Jugend von Grüppenbühren/Bookholzberg/Hude bezwingt Elsfleth 19:18 – Offensive schwach

Sebastian Friedhoff

Bester Torschütze auf Seiten der Bookholzberger A-Jugend: Bennet Krix (am Ball) traf fünfmal gegen Elsfleth. Bild: Günther Richter

LANDKREIS Während die A-Jugendhandballer von Bookholzberg/Grüppenbühren/Hude in der Landesliga am Wochenende einen hauchdünnen Heimsieg feierten, kassierte die B-Jugend der HSG Hude/Falkenburg in besagter Liga eine knappe Auswärtspleite. Die Neerstedter C-Jugend kehrte mit zwei Punkten heim.

A-Jugend:

JMSG Grüppenbühren/Bookholzberg/Hude – Elsflether TB 19:18 (10:11).

In einer Begegnung auf schwachem spielerischen Niveau behielten die Landkreisler knapp die Nase vorn. Für Coach Frank Mehrings war es vor allem die „gute Abwehrarbeit in den letzten 15 Minuten des Spiels“, die den Ausschlag gab für den Erfolg. Auch physisch zeigte sich seine Mannschaft verbessert. „Wir können jetzt besser über 60 Minuten Tempo gehen“, lobte der JMSG-Trainer. Die Angriffsleistung seines Teams gefiel ihm über die gesamte Spielzeit jedoch überhaupt nicht. Nach anfänglicher Führung (3:1, 6.) geriet das Landkreis-Team in der neunten Minute erstmals in Rückstand (4:5), der bis zur Pause weiter ein Tor betrug. Elsfleth zog in Halbzeit zwei davon (14:11, 37.), ehe die Gastgeber wieder aufschlossen (14:14, 43.). In einer ausgeglichenen Schlussphase trafen die Bookholzberger in der Schlussminute zum 19:18-Sieg.

Quelle: Handball: Abwehr entscheidet Spiel in Schlussviertelstunde

Continue reading...
mJA

mJA – Handball-Landesliga: JSMG-Deckung legt Grundstein für Sieg über Elsfleth

Die Landkreis HSG Handball Feel it, touch it, play it!

Die Landkreis HSG
Handball
Feel it, touch it, play it!

HANDBALL-LANDESLIGA

JSMG-Deckung legt Grundstein für Sieg über Elsfleth

Trotz einer eher durchwachsenen Leistung gewann die JMSG Grüppenbühren/Bookholzberg/Hude ihr Heimspiel gegen den Elsflether TB mit 19:18.

JMSG – Elsfleth 19:18 (10:11). In einem eher schwachen Landesliga-Duell bot die JMSG von Beginn an eine durchwachsene Angriffsleistung und musste zur Pause einen knappen Rückstand hinnehmen. Im zweiten Durchgang steigerte sich die Deckung und legte damit den Grundstein für den Erfolg. Trainer Frank Mehrings freute sich, dass seine Mannschaft in den zurückliegenden Wochen konditionell zugelegt habe und nun auch in der Lage sei, über 60 Minuten ein hohes Tempo zu gehen. Dennoch sieht der Coach noch reichlich Arbeit, hofft aber, dass es gelingen wird, das Team stetig zu verbessern.

ZUR SACHE

Aufstellungen

JMSG – Elsflether TB 19:18

JMSG Grüppenbühren/Bookholzberg/Hude: Schreiner, Meyer, Tuchen 4/2, Strohmeier, Krause 2, Schulz 2, Krix 5, Auffarth 4, Homburg 1, Urban 1.Ein Artikel von Jörg Schröder

Quelle: Handball-Landesliga: JSMG-Deckung legt Grundstein für Sieg über Elsfleth

Continue reading...
mJA

mJA und mJB II – Handball: Nur Neerstedt punktet zum Saisonauftakt

Die Landkreis HSG Handball Feel it, touch it, play it!

Die Landkreis HSG
Handball
Feel it, touch it, play it!

HANDBALL Nur Neerstedt punktet zum Saisonauftakt

Landkreisteams mit durchwachsenem Start in Landesliga – TVN bezwingt Meppen/Twist

Die B-Jugend von Hude/Falkenburg verlor knapp. Hoykenkamp trat ohne Auswechselspieler an.

Michael Hillern

LANDKREIS Für die Handballteams hat die neue Saison in den Landesligen begonnen. Aus Landkreissicht konnte lediglich die männliche C-Jugend des TV Neerstedt ein Erfolgserlebnis verbuchen.

Männliche Jugend A: JMSG Daverden/Morsum – JMSG Grüppenbühren/Bookholzberg/Hude 27:24 (13:14). Die Gäste mussten in ihrem ersten Spiel eine Auswärtsniederlage in Kauf nehmen. Viel erschreckender als das Ergebnis fand Trainer Frank Mehrings allerdings den Fitnesszustand seiner Mannschaft, die er erst kurz vor Saisonbeginn zusammen mit Kevin Wehnert von Heiner Warrelmann übernommen hatte. „Da scheinen einige Spieler in den Sommerferien nichts gemacht zu haben. An der Kondition müssen wir hart arbeiten“, kündigte Mehrings an.

In der ersten Viertelstunde lief noch alles nach Plan, und die Gäste lagen schnell mit 5:1 in Führung (7.). Doch schon bald machten sich die konditionellen Mängel bemerkbar, bis zur Pause schrumpfte der Vorsprung auf ein Tor. Nach dem Seitenwechsel trumpfte die Mehrings-Sieben zunächst wieder stark auf und erhöhte auf 21:19 (37.), doch nach dem 23:23 (54.) gab sie das Spiel in der Schlussphase noch aus der Hand.

Männliche Jugend B: HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II – TuS Harsefeld 25:33 (10:15). Gegen einen robust auftretenden Gegner war die junge Truppe der HSG körperlich klar unterlegen. Vor allem im Angriff waren die Aktionen der Gastgeber teilweise zu zögerlich, so dass sie nach einer ausgeglichenen Anfangsphase (5:5) schnell mit 6:12 in Rückstand gerieten. Nach der Pause bauten die Gäste ihren Vorsprung kontinuierlich aus. Vor allem die Wurfquote der HSG war ein enormer Schwachpunkt. Betreuer Kevin Pintscher notierte 18 Fehlwürfe seiner Mannschaft. „So kann man natürlich kein Spiel gewinnen“, erklärte Pintscher.

Quelle: Handball: Nur Neerstedt punktet zum Saisonauftakt

Continue reading...
mJA, mJB

Relegation: Nur Ganterhandballer qualifizieren sich für Oberliga | NWZonline

Die Landkreis HSG Handball Feel it, touch it, play it!

Die Landkreis HSG
Handball
Feel it, touch it, play it!

Nur Ganterhandballer qualifizieren sich für Oberliga

LANDKREIS Großer Erfolg für die männliche B-Jugend der JSG Ganterhandball: Die Mannschaft von Trainer Stefan Buß hat sich für die Handball-Oberliga qualifiziert. In eigener Halle fuhren die Ganterhandballer drei Siege ein. Darüber freuten sich auch die Spieler der zweiten JSG-Mannschaft, denn dadurch ist ihnen der Startplatz in der Landesliga gesichert.In Bookholzberg begann das Qualifikationsturnier für die Gastgeber vielversprechend. Gegen den TvdH Oldenburg gelang ein deutlicher 19:11 (11:5)-Erfolg. Anschließend wartete der Favorit TV Oyten, gegen den die Ganterhandballer in der vergangenen Saison in der C-Jugend-Oberliga noch zweimal verloren hatten. Doch diesmal drehte die JSG den Spieß um und machte aus einem 8:9-Pausenrückstand ein 18:16. Damit war den Gastgebern bereits vor dem abschließenden Spiel gegen Schlusslicht ATSV Habenhausen das Oberliga-Ticket nicht zu nehmen. Die abschließende Partie gewann das Buß-Team nach anfänglichen Schwierigkeiten und einer knappen 14:13-Pausenführung am Ende noch deutlich mit 26:14.

Nicht so erfolgreich wie die B-Jugendlichen war die männliche Jugend A der JSG Ganterhandball. In Wilhelmshaven verlor der JSG-Nachwuchs alle vier Partien gegen HSG Delmenhorst (13:22), JSG Wilhelmshaven (17:18), MTV Aurich (9:18) und TV Dinklage (16:19) und schied als Gruppenletzter aus.

Quelle: Relegation: Nur Ganterhandballer qualifizieren sich für Oberliga | NWZonline

Continue reading...
mJA, mJB

Jubel bei JSG-B-Jugend: Ganterhandball qualifiziert sich für Oberliga-Vorrunde

JUBEL BEI JSG-B-JUGEND

Ganterhandball qualifiziert sich für Oberliga-Vorrunde

Sie wollen nächstes Jahr die Oberliga rocken: Die B-Jugendhandballer der JSG Ganterhandball um ihren Trainer Stefan Buß (unten Mitte).Foto: JSG Ganterhandball / Christoph Braun

Die B-Jugend-Handballer der JSG Ganterhaball haben sich die Oberliga-Vorrunde qualifiziert. Die Oberliga ist auch das Ziel der A-Jugend der HSG Delmenhorst, die nach Platz drei beim Turnier in Wilhelmshaven noch auf das Oberliga-Ticket hoffen darf.Hoffnung für die HSG Delmenhorst, Aus für die JSG Ganterhandball: In der Relegation für die Oberliga hatten die A-Jugendhandballer eine schwere Gruppe erwischt. Für die JSG (0:8) ist der Traum von der Verbands- bzw. Oberliga indes bereits frühzeitig beendet, während die HSG Delmenhorst (4:4) dank Platz drei in die nächste Qualifikationsrunde einzieht. Dort geht esam Sonntag (7. Juni) nach Scheeßel.

JSG Ganterhandball : HSG Delmenhorst 13:22 (7:14)

Während die Spieler der HSG hoch motiviert in die Partie starteten, schien das Team der JSG noch nicht ganz bei der Sache zu sein. Nach dem 3:3 (5.) zogen die Rot-Weißen schnell auf 8:3 davon und hatten damit bereits frühzeitig für den späteren Erfolg gelegt. JSG-Betreuer Holger Jüchter sprach nach dem Schlusspfiff von einer auch in dieser Höhe verdienten Niederlage.

JSG Ganterhandball : JSG Wilhelmshaven 17:18 (8:12)

In dieser Partie wäre für die JSG mehr möglich gewesen, wenn sie ihre klaren Torchancen besser genutzt hätte. Zwar gab es einige Probleme im Umschalten von Angriff auf Abwehr, aber die Mannschaft gab sich nie auf, kämpfte sich nach dem Pausenrückstand immer bis auf einen Treffer heran, letztlich fehlte am Ende auch ein wenig Glück.JSG Ganterhandball : MTV Aurich 9:18 (5:10)Nach den beiden vorangegangenen Niederlagen ließen die JSG-Jungen in dieser Partie die Köpfe ein wenig hängen, hatten aber gegen den späteren Turniersieger auch nicht wirklich eine Chance. In der Deckung agierte die Mannschaft viel zu harmlos, im Angriff fehlte es am Durchsetzungsvermögen.

JSG Ganterhandball : TV Dinklage 16:19 (10:9)

Nach den vorangegangenen drei Niederlagen war klar, dass die JSG die zweite Relegationsrunde nicht mehr erreichen konnte. Dennoch gaben die Jungen noch einmal alles, lieferten ihr bestes Spiel ab und schafften es zum ersten Mal, mit einem Vorsprung in die Pause zu gehen. Auch nach Wiederbeginn hielt die JSG noch lange gut mit. Letztlich fehlte in den entscheidenden Momenten ein wenig Cleverness.

Große Freude herrschte bei der männlichen B-Jugend der JSG Ganterhandball. Die Mannschaft um Trainer Stefan Buß belegte in ihrer Relegationsgruppe vor eigenem Publikum Platz eins und hat sich damit für die Vorrunde zur Verbands-/Oberliga qualifiziert. Gegen Tvd Haarentor zeigten die Jungen sowohl in der Deckung als auch im Angriff eine bärenstarke Leistung, und das, obwohl Buß munter durchwechselte. Großer Rückhalt war Torhüter Simon Schreiner. Nach der deutlichen 11:5 Pausenführung hieß es am Ende 19:11. Gegen den stärksten Gruppengegnr TV Oyten ließ die Deckung es zunächst ein wenig zu ruhig angehen, sodass Buß sich genötigt sah, seine Mannschaft in einer Auszeit noch einmal wachzurütteln. Dennoch lagen die Gastgeber zur Pause 8:9 im Rückstand. Nach dem Seitenwechsel blieb es weiterhin spannend. Noch kurz vor Schluss hieß es 16:16. Der nun immer stärker werdenden Deckung gelangen jedoch zwei Ballgewinne, die die Angreifer zum 18:16 nutzten. Damit war der Aufstieg bereits frühzeitig in trockenen Tüchern.

Das letzte – nun unbedeutende Spiel – gegen ATSV Habenhausen gingen die Jungen sehr gemächlich an, ließen dem Gegner zu viel Raum und mussten sich zur Pause mit einem knappen 14:13 begnügen. Nach der Pause jedoch drehte die Buss-Sieben noch einmal richtig auf, erzielte fünf Treffer in Folge zum vorentscheidenden 19:13 und kassierte bis zum Schluss nur noch einen Gegentreffer. Am Ende stand ein deutliches 26:14 zu Buche.

Die männliche C-Jugend des TV Neerstedt ist mit dabei, wenn in der kommenden Saison die Landesliga-Spiele dieser Altersklasse angepfiffen werden. In ihrer Relegationsgruppe gewannen die Neerstedter alle drei Spiele und durften nach Siegen gegen Harpstedt/Wildeshausen (15:10), Rot-Weiß Damme (17:10) und HSG Osnabrück (16:15) den Landesliga-Aufstieg feiern.

Schlechter erging es der JSG Ganterhandball. Nach drei verlorenen Partien gegen Loxstedt/Bexhövede (11:13), Haselünne/Herzlake (8:17), Neuenhaus/Uelsen (12:15) und einem Erfolg über TSV Bremervörde (13:11) landeten die Jungen auf dem vorletzten Tabellenplatz und sind damit ausgeschieden. Die kommende Saison wird die Mannschaft in der Regionsoberliga bestreiten.

ZUR SACHE

Relegation A-Jugend

Ganterhandball – Delmenhorst 13:22

Ganterhandball – Wilhelmsh. 17:18

Ganterhandball – Aurich 9:18

Ganterhandball – Dinklage 16:19

JSG Ganterhandball: Schreiner, Meyer, Tuchen 8, Dehmel, Schulz 4, C. Jüchter 5, N. Jüchter 12, Strohmeier 2, Urban 6, Homburg 4, Auffarth 4, Klusmann 4, Krause 4, Horst 2.

Relegation B-Jugend

JSG Ganterhandball: Schreiner, Schröder; C. Jüchter 11, Heuschneider 2, Krause 10, Dehmel 5, Krix 8, Hennemann 9, Lippe 2, Braun 3, Gehrke 12, Lachs 1.

Ein Artikel von Jörg Schröder

Continue reading...
mJA, mJB

Ganterhandball erreicht das Ziel – Lokalsport Delmenhorster Kurier – WESER-KURIER

Handball: B-Jugend qualifiziert sich für die Oberliga-Vorrunde / Delmenhorster A-Jugend in Runde zwei

Ganterhandball erreicht das Ziel

Gunnar Schäfer 02.06.2015

Den Heimvorteil genutzt: Die B-Jugend-Handballer der JSG Ganterhandball haben sich in der Relegation mit drei Siegen direkt für die Oberliga-Vorrunde qualifiziert.

Carsten Jüchter und die B-Jugend der JSG Ganterhandball haben sich am Wochenende durch drei Siege in eigener Halle für die Oberliga-Vorrunde qualifiziert. (Gunnar Schäfer)

Im ersten Spiel in der Halle am Ammerweg trafen die Gastgeber um ihren Trainer Stefan Buß auf den TvdH Oldenburg, der den HVN-Auswahlspieler Niklas Hafemann aufbot, in der Deckung aber trotzdem nur wenig Präsenz zeigte. Immer wieder fanden Kian Krause auf der rechten und Carsten Jüchter auf der linken Angriffsseite Lücken in der 6:0-Abwehr der Gäste um den Delmenhorster Trainer Ralf Hafemann. Am Ende gewann die Buß-Sieben das Auftaktmatch mit 19:11 (11:5).

Im zweiten Spiel trafen die Ganterhandballer auf den Favoriten TV Oyten. Die Mannschaft von Coach Thomas Cordes hatte die Ganderkeseer in der C-Jugend-Oberliga noch deutlich in die Schranken gewiesen. Zunächst sah es wieder nach einer klaren Angelegenheit für die Gäste aus. Immer wieder ließ Oyten seinen Halbrechten Max Borchert an den Kreis einlaufen, sodass Goalgetter Leon Thalmann in Wurfposition kam. Damit hatte die Ganterhandball-Deckung Probleme. Erst gegen Ende der ersten Hälfte fand das Team besser ins Spiel. Zur Pause führte Oyten mit 9:8. Nach Wiederanpfiff gewann die Buß-Sieben Oberwasser und ging in Führung. Diese gab das Team nicht mehr ab. Nach dem 18:16-Sieg war der Jubel groß, denn damit hatte die JSG die Qualifikation zur Oberliga-Vorrunde bereits geschafft.

Im letzten Turnierspiel musste Ganterhandball gegen das punktlose Relegationsschlusslicht ATSV Habenhausen antreten. Zunächst taten sich die Hausherren schwer. Zur Pause stand nur eine knappe 14:13-Führung zu Buche, weil Buß auch seinen Ersatzspielern Einsatzzeiten verschafft hatte. In der zweiten Halbzeit drehte sein Team noch einmal mächtig auf und besiegte den Gegner mit 26:14. Mit dem ersten Platz ist übrigens nicht nur die Qualifikation zur Oberliga-Vorrunde geschafft, sondern auch der Landesliga-Startplatz für die Reserve gesichert.

Neben der zweiten Runde der B-Jugend-Qualifikation wurde am Wochenende auch die Vorqualifikation zur Oberliga-Vorrunde der A-Jugend ausgespielt. Die JSG Ganterhandball um Betreuer Heiner Warrelmann und die HSG Delmenhorst um Trainer Florian Bogun traten dafür in Wilhelmshaven an. Dort warteten neben der gastgebenden JSG Wilhelmshaven der MTV Aurich und der TV Dinklage. Während die Ganterhandballer alle Spiele verloren und als Tabellenletzter ausschieden, hing das Weiterkommen der Delmenhorster am seidenen Faden. Nach dem klaren 22:13 über den Ortsnachbarn bezog die Bogun-Sieben eine 13:24-Niederlage gegen Dinklage. Da auch das Duell gegen den späteren Turniersieger Aurich mit einer Pleite endete (14:16), ging es im letzten Spiel gegen Wilhelmshaven um alles. Die Delmenhorster behielten die Nerven und gewannen – 22:16. In der nächsten Runde geht es nun am 7. Juni nach Scheeßel.

Quelle: Ganterhandball erreicht das Ziel – Lokalsport Delmenhorster Kurier – WESER-KURIER

Continue reading...
mJA, mJB