mJA – Handball: Späte Aufholjagd führt nicht zu Punktgewinn

Die Landkreis HSG Handball Feel it, touch it, play it!

Die Landkreis HSG
Handball
Feel it, touch it, play it!

Späte Aufholjagd führt nicht zu Punktgewinn

Grüppenbühren/Bookholzberg/Hude verliert Derby gegen Delmenhorst 32:33

von Michael Hiller

BOOKHOLZBERG Die männliche A-Jugend der JMSG Grüppenbühren/Bookholzberg hat in der Handball-Landesliga nur knapp eine Überraschung verpasst. In einem vorgezogenen Heimspiel gegen den Tabellenzweiten HSG Delmenhorst verloren die Bookholzberger am Donnerstag mit 32:33 (15:19).

JMSG-Trainer Frank Mehrings wusste, woran er die Niederlage festmachen musste: „Die Deckung war über 60 Minuten schlecht.“ Im Angriff habe seine Mannschaft zwar gut gespielt, trotzdem noch zu viele Chancen liegengelassen. Unter anderem wurden vier Siebenmeter vergeben, achtmal scheiterten die Gastgeber an Pfosten oder Latte.

Im Derby lief die Heimmannschaft von Anfang an einem Rückstand hinterher. Nach dem Seitenwechsel stand es sogar 17:24, ehe sich die Bookholzberger herankämpften. Zwei Minuten vor dem Ende stand es 30:31, doch für einen Punktgewinn reichte es nicht. „Ein Unentschieden wäre gerecht gewesen“, sagte Mehrings.

Quelle: Handball: Späte Aufholjagd führt nicht zu Punktgewinn

Continue reading...
mJA

mJA – Ordemann entscheidet das Derby – Lokalsport Delmenhorster Kurier – WESER-KURIER

A-Jugend-Landesliga: HSG Delmenhorst mit 33:32-Erfolg bei JMSG Grüppenbühren/Bookholzberg/HudeOrdemann entscheidet das Derby

Frederic Oetken 04.02.2016

Im Landesliga-Derby bei der JMSG Grüppenbühren/Bookholzberg/Hude haben die A-Jugend-Handballer der HSG Delmenhorst am Dienstagabend einen knappen 33:32 (19:15)-Erfolg eingefahren und damit ihren zweiten Tabellenplatz gefestigt. Die Partie sollte ursprünglich erst am kommenden Sonnabend stattfinden, wurde wegen des Ganderkeseer Faschingsumzugs allerdings vorverlegt. „Das war ein wichtiger Sieg für uns. Wir haben im Angriff sehr gut gespielt, nur in der Abwehr hat teilweise die Abstimmung gefehlt“, resümierte der Delmenhorster Trainer Florian Bogun – und kam zu dem Schluss: „Letztlich zählen nur die zwei Punkte.“

Kian Krause und die A-Jugend-Handballer der JMSG Grüppenbühren/Bookholzberg/Hude mussten sich der HSG Delmenhorst am Dienstagabend im Landesliga-Derby knapp geschlagen geben – 32:33. (Janina Rahn)

Beide Mannschaften gingen in der Halle am Ammerweg von Beginn an motiviert zu Werke. Den besseren Start erwischten jedoch die Gäste, die bis zum 5:1 jeden ihrer Würfe im gegnerischen Tor unterbrachten. Die Bogun-Sieben agierte im Angriff sehr konzentriert und dominierte auch in der Folge bis zum 11:7 das Geschehen. Daran hatte Torhüter Jonas Osmer großen Anteil. Er zeigte viele wichtige Paraden und entschärfte im ersten Durchgang zwei Siebenmeter. Grüppenbühren ließ sich jedoch nicht abhängen und nutzte eine kleine Schwächephase der Gäste, um wieder ins Spiel zu kommen. In der 25. Minute hatte die Sieben von Trainer Frank Mehrings auf 15:16 verkürzt. „Generell haben wir im Angriff aber zu viele Chancen liegen gelassen“, haderte Mehrings. Allein acht Mal scheiterte sein Team an Pfosten oder Latte. Bis zur Pause setzten sich die Delmenhorster wieder auf 19:15 ab.

Auch nach dem Wechsel war der Zweite im Duell gegen den Vierten tonangebend. Dank gut vorgetragener Angriffe führte die Bogun-Sieben in der 40. Minute mit 24:17. Als es schon nach einer Vorentscheidung aussah, schlugen die Gastgeber nochmal zurück und waren beim 23:25 wieder dran. In der Schlussphase war es dann Delmenhorsts zehnfacher Torschütze Jan-Niklas Ordemann, der mit drei Treffern für die Entscheidung sorgte. „Ein Remis wäre gerecht gewesen“, sagte Mehrings, dessen Team nun erst am 21. Februar in Drochtersen gastiert. Die HSG Delmenhorst spielt bereits am 14. Februar gegen Daverden.

Quelle: Ordemann entscheidet das Derby – Lokalsport Delmenhorster Kurier – WESER-KURIER

Continue reading...
mJA

mJA – 33:32 bei der JMSG Grüppenbühren: HSG Delmenhorst siegt im A-Jugend-Derby

33:32 BEI DER JMSG GRÜPPENBÜHREN

HSG Delmenhorst siegt im A-Jugend-Derby

Erneut mit einer starken Leistung: Delmenhorsts Jan-Niklas Ordemann (am Ball) warf gegen die JMSG Grüppenbühren/Bookholzberg/Hude neun Tore.Foto: Rolf Tobis

Bookholzberg. Die A-Jugendhandballer der HSG Delmenhorst bleiben in der Landesliga weiter im Titelrennen. Im Nachbarschaftsduell bei der JMSG Grüppenbühren/Bookholzberg/Hude (4.) siegte die HSG (2.) vor zahlreichen Zuschauern am Ammerweg nach einer spannenden Partie mit 33:32 (19:15).

Wie schon das Hinspiel (30:30) blieb auch das Rückspiel hart umkämpft, aber sehr fair. Über 5:1 (4.), 19:15 (Halbzeit) und 24:17 (40.) nutzte Delmenhorst mit dem starken Rückraumlinken Niklas Ordemann (neun Tore) seine Chancen lange Zeit sehr konsequent. Zudem lief sich die JMSG meistens an der kompakten Gäste-Abwehr fest oder scheiterte auch auf Grund fehlender Entschlossenheit im Abschluss häufig am gut aufgelegten Delmenhorster Torwart Jonas Osmer.

In der Schlussphase fing der HSG-Motor aber langsam an zu stottern. Die JMSG fand immer besser ins Spiel. Nachdem der überragende JMSG-Spieler Marvin Auffarth vier Mal in Folge getroffen hatte, wurde es beim 23:25 (44.) aus Sicht der Gastgeber noch einmal richtig spannend. Manndeckungen gegen Jonas Meissner und Matthias Meyer brachte den Gäste- Angriff erheblich ins Stocken. Nach dem 31:32 (58.) durch Auffarth schnupperten die Gastgeber an einem Punktgewinn, doch im Gegenzug erzielte Fynn von Lien das 33:31. Für die Gastgeber reichte es in der Schlussminute nur noch zum 32:33-Anschlusstor.

ZUR SACHE

JMSG Güppenbühren/Bookholzberg/Hude: Schreiner, Auffarth 15/6, Horneburg 1, N. Jüchter, Krause 3, Schultz, Strohmeyer, Tucher 1, Urban 5, Krix 1, C. Jüchter 4, Dehmel 2.

HSG Delmenhorst: Osmer, Hellwig 4, Meissner 2, Meyer 5, Ordemann 9/2, F. Schäfer 3, Schütte 1, von Lien 5, Heinzel 4, Wierenberg.Ein Artikel von Jörg Schröder

Quelle: 33:32 bei der JMSG Grüppenbühren: HSG Delmenhorst siegt im A-Jugend-Derby

Continue reading...
mJA

mJA/mJB – Jugend-Handball:

Die Landkreis HSG Handball Feel it, touch it, play it!

Die Landkreis HSG
Handball
Feel it, touch it, play it!

JUGEND-HANDBALL

A-Jugend der HSG Delmenhorst gewinnt Krimi 38:370

sroe/vga Delmenhorst. Zwei Siege, drei Niederlagen: Die Bilanz der heimischen A- und B-Jugendhandballer in der Landesliga fiel am Wochenende leicht negativ aus.

Landesliga MJA

Elsflether TB – JMSG Grüppenbühren 33:26.

„Elsfleth war einfach besser und hat die sich bietenden Chancen konsequenter genutzt als wir“, bilanzierte JMSG-Coach Kevin Wehnert, der von Frank Mehrings das Kommando übernommen hatte. Seine Mannschaft lag schnell mit drei Toren zurück und konnte den Rückstand bis zum Schluss nicht aufholen, Mit nur acht Spielern war die Auswechselbank der JMSG sehr dünn besetzt. Das merkte man vor allem in der zweiten Spielhälfte, als den Gästen mehr und mehr die Kraft fehlte. Dennoch war Wehnert nicht unzufrieden: „Die Jungen haben alles gegeben.“ Er lobte die Leistung von Torhüter Niels Meyer, der mehrfach starke Paraden zeigte.

Landesliga West

NordGrüppenbühren/BTB II – TuS Rotenburg 35:31.

Bis zum 10:8 durch Tammo Hoppe lief für die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II, die von Stefan Radtke betreut wurde, alles nach Plan. Doch aus für Radtke unerklärlichen Gründen begann nun die Deckung zu wackeln. Zudem leisteten sich die Angreifer zahlreiche Ballverluste. Rotenburg nutzte die Chance und drehte den Spieß bis zur Pause herum (15:17). Nach einer deutlichen Kabinenansprache riefen die HSG-Jungen in der zweiten Halbzeit ihr Potenzial ab und nutzen jede Lücke konsequent zu Torerfolgen. Auch die Abwehr stabilisierte sich stetig. Nachdem Luca Wöltjen zum 25:21 (42.) getroffen hatte, ließen die Gastgeber in der Folge nichts mehr anbrennen.

ZUR SACHE

Elsfleth – JMSG Grüppenbühren 33:26

JMSG: Meyer, Auffarth, Hornburg, Horst, Schultz, Strohmeyer, Urban, Jüchter.

Grüppenbühren II – Rotenburg 35:31

HSG II: Schröder, Rüks, Wöltjen 5, Hoppe 6, T. Jüchter 4, J. Kinner (n.e.), Kügler 2, Lachs 3, Latz 3, Le 1, Schultz 6, Warnken, Gerke 5.

Quelle: Jugend-Handball: A-Jugend der HSG Delmenhorst gewinnt Krimi 38:37

Continue reading...
mJA, mJB

mJA/mJB – Handballberichte vom Wochenende

HANDBALL

Jonas Schrader wirft 15 Tore für Neerstedts C-Jugend

Kleiner TVN-Kader feiert klaren Heimsieg in Landesliga – Auch A-Jugend der JMSG erfolgreich

Michael Hiller

Sicherer Torschütze: Bennet Krix von der A-Jugend der JMSG Grüppenbühren/Bookholzberg/Hude. Bild: Sönke Spille

LANDKREIS Zwei Siege und zwei Niederlagen – so lautete die Ausbeute der Landkreishandballer in den Jugend-Landesligen am vergangenen Wochenende.

Männliche Jugend A:

JMSG Grüppenbühren/Bookholzberg/Hude – TV Oyten 32:24 (13:11).

Die Gäste erzielten in dieser Begegnung zwar den ersten Treffer, doch das 1:0 sollte gleichzeitig auch die einzige Führung für Oyten bleiben. „Insgesamt haben wir das Spiel locker nach Hause geschaukelt“, meinte JMSG-Trainer Frank Mehrings zufrieden. Nach dem Rückstand drehten die Gastgeber die Partie mit drei Toren in Folge und bauten ihre Führung anschließend über 5:2 (7. Minute) auf 10:3 (15.) aus. Vor allem mit seiner Deckung in der 5:1-Formation war Mehrings bis dahin sehr zufrieden.Danach schlichen sich aber einige Schwächen ein, so dass sich die Gäste, die ihre Abwehr zwischenzeitlich auf eine 3:3-Variante umstellten, bis zur Pause auf zwei Tore herankämpften. In der zweiten Halbzeit blieb die Partie bis zum 22:19 (48.) umkämpft, ehe sich die Mehrings-Sieben mit einem starken Schlussspurt noch deutlich absetzte.

JMSG: Meyer, Schreiner – Dehmel (1), Horst, Krix (7/2), Schulz (4), Carsten Jüchter (6), Auffarth (5), Homburg (3), Urban (6/1), Strohmeyer, Thorsten Jüchter.

Männliche Jugend B:

SG HC Bremen/Hastedt II HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II 32:24 (18:11).

Trotz der am Ende deutlichen Auswärtspleite zeigten die Bookholzberger gegen den Tabellendritten eine über weite Strecken ordentliche Vorstellung. Vor allem in der Anfangsphase rieben sich die Zuschauer wohl verwundert die Augen, als nicht die favorisierten Bremer, sondern die Gäste mit 5:2 vorn lagen. Torhüter Jan Ruks hielt in dieser Phase einige Bälle und gab der HSG-Deckung damit Sicherheit. Doch nach einer Auszeit der Bremer kam ein Bruch ins Spiel der HSG. Mit sieben Toren in Folge drehte Hastedt das Spiel und baute den Vorsprung von 9:5 über 13:8 bis zur Pause immer weiter aus.In der zweiten Halbzeit gerieten die Gäste mehrmals in Unterzahl, Thorsten Jüchter kassierte wegen seiner dritten Zeitstrafe sogar die Rote Karte. Dennoch ließen sich die Bookholzberger nie abschütteln. „Dank einer guten Moral hat die Mannschaft den Rückstand immer unter zehn Toren gehalten“, lobte HSG-Betreuer Stefan Radtke.

HSG: Schröder, Ruks – Woltjen (1), Latz (4), Lachs (7), Kügler (2), Schultz (4), Hoppe, Warnken (3), Jüchter (3), Le.

Quelle: Handball: Jonas Schrader wirft 15 Tore für Neerstedts C-Jugend

Continue reading...
mJA, mJB

mJA/mJB – Handball-Landesligen: A-Jugendteam der JMSG feiert Heimsieg

Die Landkreis HSG Handball Feel it, touch it, play it!

Die Landkreis HSG
Handball
Feel it, touch it, play it!

HANDBALL-LANDESLIGEN

A-Jugendteam der JMSG feiert Heimsieg

Die A-Jungen der JMSG Grüppenbühren/Bookholzberg/Hude haben ihr Landesliga-Heimspiel gegen den TV Oyten gewonnen.

Die A-Jugend-Handballer der JMSG Grüppenbühren/Bookholzberg haben ihr Landesliga-Heimspiel gegen den TV Oyten mit 32:24 gewonnen. Torwart Niels Meyer war der große Rückhalt des Teams. Die A-Jungen der HSG Delmenhorst und die B-Jungen der die HSG Hude/Falkenburg und der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II mussten sich geschlagen geben.

Die A-Jugend der JMSG Grüppenbühren/Bookholzberg/Hude war die einzige der vier A- und B-Jungenmannschaften aus Delmenhorst und dem Landkreis, die am Wochenende in den Handball-Landesligen einen Sieg eingefahren hat. Die JMSG besiegte den TV Oyten. Die A-Jugend der HSG Delmenhorst hat nach der Winterpause noch nicht zurück in die Erfolgsspur gefunden. Bei der SG Bremen-Ost kassierte sie die zweite Niederlage in diesem Jahr. Die B-Jungen der HSG Hude/Falkenburg und der HSG Grüppenbühren-Bookholzberg mussten sich ebenfalls geschlagen geben.

A-Jungen:

Grüppenbühren/Bookholzberg/Hude – TV Oyten 32:24 (13:11).

Die JMSG-Mannschaft begann gut, die 5:1-Abwehr stand sicher. Da sich die Angreifer als sehr treffsicher erwiesen, erspielte sich die Mannschaft von Trainer Frank Mehrings einen 17:10-Vorsprung. Allerdings ließen es die Akteure anschließend etwas zu gemächlich angehen und mussten sich mit einer knappen Pausenführung begnügen. Nach Wiederbeginn blieb Oyten lange Zeit in Schlagdistanz, ehe die Gastgeber mit dem 26:21 (52. Minute) endgültig auf die Siegerstraße einbogen. Großen Anteil am Erfolg hatte Torhüter Niels Meyer, der in der zweiten Halbzeit eine tadellose Leistung ablieferte und mit seinen Paraden dafür sorgte, dass seine Mannschaft nie in Bedrängnis geriet.

B-Jungen:

SG Bremen/Hastedt II – Grüppenbühren/Bookholzberg II 32:24 (18:11).

Bis zur zehnten Minute zeigte die HSG, bei der Stefan Radtke Trainer Kevin Pintscher vertrat, gegen den favorisierten Tabellenzweiten der Nordstaffel eine hervorragende Leistung. Sie legte ein 5:2 vor. Nachdem der SG-Trainer eine Auszeit genommen hatte, wussten die Gäste jedoch nicht so recht, wie ihnen geschah. Binnen sieben Minuten kassierten sie sieben Treffer in Folge und lagen 5:9 im Rückstand. Anschließend kontrollierten die Hausherren das Spielgeschehen und gingen mit sieben Toren Vorsprung in die Pause.

Nach dem Wechsel verlief die Partie ausgeglichen, weil das gesamte HSG-Team großen Kampfgeist entwickelte, Torhüter Jan Rüks immer wieder mit tollen Paraden glänzte und Norman Lachs im Rückraum eine sehr gute Partie ablieferte. Selbst fünf Zeitstrafen in diesem zweiten Durchgang steckte die HSG weg. Den hohen Pausenrückstand konnte sie aber nicht mehr wettmachen.

ZUR SACHE

Aufstellungen,

A-Jugend:

JMSG Grüppenbühren/Bookholzberg/Hude: Meyer, Schreiner, Dehmel 1, Horst (n.e.), Krix 6/2, Schulz 4, C. Jüchter 7, Auffarth 6, Homburg 3, Urban 5/1, Strohmeyer (n.e.), T. Jüchter (n.e.).HSG Delmenhorst: Osmer, Hellwig 3, Meissner 4, Meyer 4/1, Ordemann 6/3, Schäfer 2, Schütte 1, von Lien 3, Aschemann 1, Heinzel 2.

B-Jugend:HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II: Schröder, Rüks, Wöltjen 1, Hoppe, T. Jüchter 3, Kügler 2, Lachs 7, Latz 4, Le, Schultz 4, Warnken 3.

Quelle: Handball-Landesligen: A-Jugendteam der JMSG feiert Heimsieg

Continue reading...
mJA, mJB

mJA / mJB – Handball: Landkreisclubs werden ausgebremst

Die Landkreis HSG Handball Feel it, touch it, play it!

Die Landkreis HSG
Handball
Feel it, touch it, play it!

HANDBALL

Landkreisclubs werden ausgebremst

Nachwuchs bleibt in Landesliga zum Jahresbeginn ohne Sieg

Michael Hiller

LANDKREIS Ohne Sieg blieben die Handball-Nachwuchsteams aus dem Landkreis in ihren Landesligen zum Auftakt des neuen Jahres.

Männliche Jugend A:

SV Werder Bremen – JMSG Grüppenbühren/Bookholzberg/Hude 33:24 (16:13).

Nachdem die Bookholzberger in der Hinrunde noch ein 27:27 erkämpft hatten, mussten sie sich im Rückspiel nun geschlagen geben. Trotz der Niederlage bleibt das Landkreisteam in der Tabelle auf Platz fünf vor Bremen.

Männliche Jugend B:

HSG Grüppenbühren/ Bookholzberg II – HSG Verden/Aller 33:35 (16:19).

Mit einem Heimsieg hätten die Bookholzberger mit den Gästen den Tabellenplatz tauschen können. Doch dafür hätte die HSG vor allem in der Deckung stabiler stehen müssen, was angesichts der 35 Gegentore aber nicht gelang. Somit bleibt die HSG auf Rang sieben, Verden ist Sechster.

Quelle: Handball: Landkreisclubs werden ausgebremst

Continue reading...
mJA, mJB

mJA – Handball-Landesliga: Niederlage in Bremen

Die Landkreis HSG Handball Feel it, touch it, play it!

Die Landkreis HSG
Handball
Feel it, touch it, play it!

HANDBALL-LANDESLIGA

HSG Delmenhorst muss mit Remis zufrieden sein

Bookholzberg/Delmenhorst. Die A-Jugendhandballer der HSG Delmenhorst kamen in ihrem Landesliga.Heimspiel gegen die SVGO Bremen nicht über ein 34:34 hinaus. Die JMSG Grüppenbühren/Bookholzberg/Hude verlor bei Werder Bremen mit 24:33.

SV Werder Bremen – JMSG Grüppenbühren/Bookholzberg/Hude 33:24 (16:13). Mit einem kleinen Kader musste Kevin Wehnert, der für den abwesenden Trainer Frank Mehrings eingesprungen war, in Bremen antreten. Seine Spieler vergaben reihenweise beste Tormöglichkeiten. Die Deckung stand solide. Auch spielerisch zeigten die Gäste eine gute Leistung und blieben lange in Schlagdistanz. Erst als Luca Tuchen, mit neun Treffern bester Torschütze, nach einem Foulspiel des Feldes verwiesen wurde (45.) und in der Folge spürbar fehlte, gab es eine deutliche Niederlage.

ZUR SACHE

Aufstellungen:

JMSG Grüppenbühren/Bookholzberg/Hude: Meyer, Auffarth 6, Horst 2, Klußmann, Schulz 3, Strohmeyer 2, Tuchen 9, Urban 1, N. Jüchter 1

Ein Artikel von Jörg Schröder

Quelle: Handball-Landesliga: HSG Delmenhorst muss mit Remis zufrieden sein

Continue reading...
mJA

mJA – Heimsieg gegen Daverden/Morsum

Die Landkreis HSG Handball Feel it, touch it, play it!

Die Landkreis HSG
Handball
Feel it, touch it, play it!

Die JMSG Grüppenbühren/Bookholzberg/Hude festigte den vierten Platz in der Landesliga der männlichen A-Jugend mit einem 29:24 (14:11) über die JMSG Daverden/Morsum. Über ein 4:4 (10. Minute) und ein 10:10 (24.) konnte sich lange keiner absetzen. Erst in den letzten Minuten der Partie wurde das Ergebnis deutlicher.

Quelle: Jugendhandball: C-Jugend der HSG Delmenhorst patzt im Titelrennen

Continue reading...
mJA

mJA – Heimsieg gegen Daverden/Morsum – Lokalsport Delmenhorster Kurier – WESER-KURIER

Die Landkreis HSG Handball Feel it, touch it, play it!

Die Landkreis HSG
Handball
Feel it, touch it, play it!

A-Jugend: Delmenhorst mit 33:21

Bogun-Sieben weiter oben dran

15.12.2015

Mit jeweils einem verdienten Erfolg haben die A-Jugend-Handballer der HSG Delmenhorst und der JMSG Grüppenbühren/Bookholzberg/Hude das Jahr 2015 in der Landesliga beendet. Die Delmenhorster feierten beim Schlusslicht HSG Bützfleth/Drochtersen ihren siebten Saisonsieg, und Grüppenbühren kam zu einem Arbeitserfolg gegen die JMSG Daverden/Morsum.

JMSG Grüppenbühren/Bookholzberg/Hude – JMSG Daverden/Morsum 29:24 (14:11). Die Gäste erwischten den besseren Start – 4:1. Doch Grüppenbühren fing sich, und bis zur Pause wechselte die Führung mehrfach, ehe die Gastgeber sich mit drei Toren absetzten. Im zweiten Durchgang verteidigten sie ihren Vorsprung stets, ohne ihn jedoch ausbauen zu können. Beim 24:23 (55.) wurde es noch einmal eng. Auch aufgrund der starken Leistung von Torhüter Niels Meyer fuhr Grüppenbühren am Ende den Sieg ein. „Das war wichtig, so konnten wir Platz vier behaupten“, sagte Coach Frank Mehrings.OET·PHI

Quelle: Bogun-Sieben weiter oben dran – Lokalsport Delmenhorster Kurier – WESER-KURIER

Continue reading...
mJA