2.+3. Herren – Weser-Ems-Liga: […] Grüppenbühren III siegt 24:20

hsglogoWeser-Ems-Liga: HSG Delmenhorst II unterliegt HSG Wilhelmshaven II mit 23:34/Grüppenbühren III siegt 24:20 – 17.09.2013
Nach Gaertners Verletzung kippt das Spiel
Von Rolf Behrens
Delmenhorst · Wilhelmshaven · Wiefelstede · Ganderkesee-. In der Handball-Weser-Ems-Liga läuft es für die Mannschaften aus der Region noch nicht rund. Am zweiten Spieltag war nur die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg III erfolgreich, die die HSG Blexen/Nordenham mit 24:20 (11:11) bezwang. Niederlagen kassierten dagegen Grüppenbührens Zweite mit 22:23 (10:12) beim SVE Wiefelstede, die HSG Harpstedt/Wildeshausen mit 24:28 (16:14) bei der SG Wilhelmshaven und die HSG Delmenhorst II mit 23:34 (13:13) gegen die HSG Wilhelmshaven II.

Auch fünf Treffer von Niklas Cordes (beim Wurf) konnten die Niederlage der HSG Delmenhorst II nicht verhindern. Gegen den Meisterschaftsfavoriten HSG Wilhelmshaven II setzte es in der heimischen Stadionhalle eine 23:34-Pleite.FOTO: INGO MÖLLERS
Einen Fehlstart in die Saison haben die Handballer der HSG Delmenhorst II und der HSG Harpstedt/Wildeshausen hingelegt: Beide Teams stehen nach zwei Partien noch mit null Punkten da. Die zweite und die dritte Mannschaft der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg weisen immerhin jeweils 2:2 Zähler auf.

SVE Wiefelstede – HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II 23:22 (12:10). Die Chance auf einen Punktgewinn war da, doch die Gäste nutzten ihre Möglichkeiten nicht. „Wir haben uns 33 Fehlversuche erlaubt“, berichtete Trainer Andreas Müller. Seine Mannschaft hatte gut begonnen, lag zur Pause jedoch mit 10:12 hinten, weil sie zu wenig Tore geworfen hatte. Als die Gäste in der 45. Minute mit 17:14 führten, kassierten sie zwei unnötige Zeitstrafen und brachten Wiefelstede zurück in die Partie. Anschließend konnte auch Grüppenbührens überragender Torwart Fabian Ludwig die Niederlage nicht mehr verhindern. Zwar brachte Kevin Wehnert die Müller-Sieben noch einmal mit 22:21 in Front, doch nach dem 23:22 für Wiefelstede konnten die Gäste nicht mehr antworten.

[…]

HSG Grüppenbühren/Bookholzberg III – HSG Blexen/Nordenham 24:20 (11:11). Die Grüppenbührener punkten wie in der vergangenen Saison durch ihre Heimstärke. Zunächst hatte allerdings Blexen/Nordenham ein hohes Tempo vorgelegt. Die Gäste gingen mit 4:3 in Front. Mit zunehmender Spieldauer kamen die Gastgeber aber besser zurecht. Das Team von Trainer Gerold Steinmann lag nach 18 Minuten mit 8:6 vorne. Danach ließ die Chancenauswertung zu wünschen übrig, sodass die Blexer das Ergebnis drehten – 11:9. Kurz vor der Pause glich Mario Sudmann zum 11:11 aus. In der zweiten Hälfte ließ die Grüppenbührener Deckung mit den starken Torhütern Sascha Dellwo und Inger Kuck kaum noch etwas zu. Erst stand es 14:11, dann markierte Ralph Ohlebusch das 19:13 für die Hausherren. Zwar verkürzten die Gäste noch einmal auf 19:22, doch die Grüppenbührener Routiniers brachten den Sieg souverän über die Zeit.

Quelle: Delmenhorster Kurier

Continue reading...