3.Herren – Sieg gegen Tabellenführer / 2.Damen – Niederlage in Hatten

11. Februar 2020

TSG Hatten-Sandkrug – HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II 38:24 (17:11). Der Zehnte der Tabelle hatte gegen den Zwölfen überhaupt keine Probleme. HSG-Trainer Hendrik Kossen war erneut gezwungen, in Alicia Krix eine Feldspielerin ins Tor zu stellen. Alle etatmäßigen Torhüterinnen waren verletzt oder aus beruflichen Gründen abwesend.

So war es kein Wunder, dass die TSG schon früh klar stellte, wer die beiden Punkte am Ende behalten würde. Franziska Gil erzielte in der 22. Minute mit einem ihrer sechs Treffer das 16:6 für die TSG. Was man der HSG zugute halten muss: Sie gab nicht auf. Ein beherzter Sprint vor der Pause reduzierte den Rückstand auf sechs Tore. Nach dem Seitenwechsel konnte die HSG noch ein wenig mithalten, zunehmend schraubte die TSG das Ergebnis mit jede Menge Power im Angriff aber in die Höhe.

 

Männer, Regionsoberliga, HSG Grüppenbühren/Bookholzberg III – TV Neerstedt II 25:21 (9:9). Die Niederlage des TVN II macht das Aufstiegsrennen wieder so richtig spannend. Augustfehn und Hatten-Sandkrug III sitzen dem TVN dicht im Nacken. Die Absicht von HSG-Coach Gerold Steinmann, das Spiel lange offen zu gestalten, ging voll auf. Selbst die kurze Deckung gegen Werner Dörgeloh brachte die HSG nicht aus dem Konzept. Nach der Pause war es der starken Abwehr zu verdanken, dass es der HSG gelang, sich leicht abzusetzen (15:12, 40. Minute). Der TVN kämpfte bis zum letzten Angriff, verkürzte bis auf 19:18, zu mehr sollte es aber nicht mehr reichen.

https://www.nwzonline.de/oldenburg-kreis/lokalsport/landkreis-regionsoberliga-tvn-ii-bleibtbei-den-frauen-das-mass-aller-dinge_a_50,7,1148451392.html

Continue reading...

3.Herren – HSG siegt in Harpstedt

22. Januar 2020

Harpstedter TB – HSG Grüppenbühren/Bookholzberg III 19:30 (10:15). Und noch eine Überraschung in der Region: Dass der Tabellensiebte den Vierten bezwingen kann, steht außer Frage. Die Höhe kommt aber überraschend. Harpstedt hat den Anschluss nach oben dadurch etwas verloren.

Bei der HSG halfen die Brüder Torsten (fünf Tore)und Carsten Jüchter (acht) aus, da einige Spieler angeschlagen waren. Sie verliehen der Abwehr große Sicherheit. Auch im Angriff konnten die beiden Akzente setzen.

Mitte der ersten Halbzeit hatten sich die Gäste auf 3:7 abgesetzt. Auch dank Torwart Sascha Dellwo, der prächtig hielt, erhöhte die HSG bis auf 7:15. Mit drei Treffern in Folge betrieb der HTB bis zur Pause Ergebniskosmetik

Nach dem Wechsel reagierte der HTB und stellte auf eine 3:2:1-Abwehr um. Nach 45 Minuten betrug der Rückstand noch fünf Tore (17:22), ehe die HSG fünf weitere Treffer in Folge erzielte (17:27).

https://www.nwzonline.de/oldenburg-kreis/lokalsport/landkreis-regionsoberliga-spitzenreiter-kassiert-niederlage_a_50,7,217032494.html

Continue reading...

3.Herren – HSG verliert gegen Hatten

15. Januar 2020

HSG Grüppenbühren/Bookholzberg III – TSG Hatten-Sandkrug III 27:34 (17:15). Bis Mitte der zweiten Hälfte hatte die HSG das Spiel und auch den Gegner gut im Griff, doch in der verbleibenden Zeit verlor man dann völlig den Faden. Mit eigenen Fehlern machten die Gastgeber den Gegner stark, der durch den Auswärtssieg erster Verfolger von Tabellenführer Neerstedt II bleibt.

Nach einem ausgeglichenem Beginn sah es sehr gut aus für die Hausherren, denn die Deckung spielte sicher und auch im Angriff nutzte man die Chancen immer besser. Nach einem Treffer von Kai Blankemeyer konnte sich die HSG schon auf 17:12 (25.) absetzen. Kleine Unaufmerksamkeiten in der Deckung der Einheimischen nutzte die TSG allerdings konsequent aus und kämpfte sich bis zur Pause noch bis auf zwei Tore heran.

Nach Wiederbeginn schien die Partie zunächst auf Augenhöhe weiterzulaufen. Bis zum 24:20 durch Sebastian Weete hatten die Gastgeber das Spiel im Griff. Dann aber gab es einen heftigen Bruch im HSG-Spiel – die Deckung packte nicht mehr energisch genug zu und im Angriff häuften sich die technischen Fehler. Diese Ballverluste nahmen die Gäste dankend an und holten Tor um Tor auf. Mit vier Treffern in Folge kamen die Gäste erstmals zum 24:24-Ausgleich durch Sascha Zink (48.). Seitens der Hausherren gab es nur noch wenig Gegenwehr, so dass die TSG das Spiel in der Schlussphase mit weiteren schnellen Treffer noch deutlich drehen konnte.

https://www.nwzonline.de/oldenburg-kreis/lokalsport/neerstedt-bookholzberg-regionsoberliga-neerstedt-auch-ohne-regisseur-erfolgreich_a_50,6,4168757759.html

Continue reading...

3.Herren – HSG hängt weiter unten fest

11. Dezember 2019

VfL Bad Zwischenahn – HSG Grüppenbühren/Bookholzberg III 24:23 (14:11). Die HSG hängt weiter in der unteren Tabellenregion fest. Von Beginn an liefen die Gäste einem Rückstand hinterher und hatten sowohl im Angriff als auch in der Abwehr Probleme, zu ihrem Spiel zu finden. So bekam die HSG-Abwehr besonders den Bad Zwischenahner Goalgetter Lars Wielki (8 Tore) nicht in den Griff. Allein Werner Dörgeloh sorgte mit insgesamt sieben Treffern in der ersten Hälfte dafür, dass die Gäste zumindest auf Tuchfühlung bleiben konnten. Erschwerend hinzu kamen einige Zeitstrafen, so dass man häufig in Unterzahl spielen musste. Das nutzten die Hausherren immer wieder zu einfachen Treffern aus. Mitte der zweiten Hälfte lag der VfL scheinbar schon vorentscheidend mit 20:14 vorne. Erst jetzt erwachte bei den Gästen der Kampfgeist. Sieben Minuten vor dem Ende gelang der 22:22-Ausgleich, der Hoffnungen auf mehr machte. Doch waren es die Oldenburger, die danach die entscheidenden Tore warfen.

https://www.nwzonline.de/oldenburg-kreis/lokalsport/landkreis-handball-harpstedter-gehen-mit-topteams-auf-tuchfuehlung_a_50,6,2459008385.html

Continue reading...

3.Herren – HSG verliert beim Tabellenführer

8. November 2019

TuS Augustfehn – HSG Grüppenbühren/Bookholzberg III 28:23 (12:10). Eine etwas überraschende, aber recht deutliche Niederlage kassierte die HSG beim Tabellenführer. Ausschlaggebend dafür war, dass in der HSG-Deckung die konsequenten Absprachen fehlten und man so die beiden Haupttorschützen Wilke Schmidt und Nils Brandau, die zusammen insgesamt 18 Treffer erzielten, nie in den Griff bekam.

Den Beginn der zweiten Hälfte verschliefen die Gäste völlig. Die Hausherren nutzten ihre Möglichkeiten dagegen konsequent und setzten sich kontinuierlich Tor um Tor ab. So war die Begegnung nach einem Treffer von Nils Brandau zum 21:15 (49.) aus HSG-Sicht gelaufen.

https://www.nwzonline.de/oldenburg-kreis/lokalsport/landkreis-regionsoberliga-tsg-weiter-auf-neerstedts-fersen_a_50,6,1140185485.html

Continue reading...

3.Herren – HSG gleicht in Schlussphase aus

28. September 2019

BOOKHOLZBERG In einem Spiel auf Augenhöhe trennte sich die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg III in der Handball-Regionsoberliga der Männer mit einem verdienten 27:27 (16:14)-Unentschieden von der SG Friedrichsfehn/Petersfehn II. Im ersten Abschnitt lagen die Gastgeber ständig knapp vorn, konnten ihren Vorsprung jedoch nicht weiter ausbauen. Auch die zweite Spielhälfte bot reichlich Spannung, denn beide Mannschaften spielten ihre Angriffe immer wieder gekonnt bis zum Torerfolg aus.

Nach zwei Treffern in Folge zum 26:27 schien die Partie jedoch zweieinhalb Minuten vor dem Ende noch zugunsten der Gäste zu kippen. Im Gegenzug erzielte Werner Dörgeloh aber per Strafwurf den Ausgleich für die HSG und setzte damit den Schlusspunkt der Partie, bei der ein Unentschieden ein gerechtes Ergebnis darstellte.

https://www.nwzonline.de/oldenburg-kreis/lokalsport/bookholzberg-hsg-gleicht-in_a_50,5,4018167522.html

Continue reading...