2.+3. Herren – Weser-Ems-Liga: Nur Grüppenbühren/BTB III siegreich

ohlebusch[…]
Weser-Ems-Liga: Nur Grüppenbühren/BTB III siegreich
DELMENHORST · LANDKREIS (SROE). Auch am zweiten Spieltag in der Handball-Weser-Ems-Liga der Männer kam die HSG Delmenhorst II nicht zu Punkten, geriet gegen die HSG Wilhelmshaven II deutlich unter die Räder. Sehr knapp unterlag die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II Gastgeber SVE Wiefelstede. Einen Sieg fuhr nur die dritte Mannschaft der Landkreis-HSG ein.
[…]
Grüppenbühren/BTB III – Blexen/SVN 24:20 (11:11). Bis zum Pausenpfiff war Trainer Steinmann überhaupt nicht zufrieden, da es seinen Angreifern bis dahin an Durchschlagskraft gefehlt hatte. Unnötige Ballverluste ermöglichten den Gegnern einige Tempogegenstoßtore und auch die Deckung war nicht voll auf der Höhe. Nach dem Seitenwechsel sollte sich dies aber ändern. Das Team ging nun wesentlich schwungvoller zur Sache, erspielte sich über ein 15:11 (36.) in der 47. Minute das vorentscheidende 19:13.
HSG III: Dellwo, Kuck, Radke, Denker 5, Dietz 2, Meyer 1, Milcarek, Ohlebusch 8, Parwanow 1, Rais 2, Sudmann 4, Beverburg, Buymy 1
Wiefelstede – Grüppenbühren/BTB II 23:22 (12:10). Trotz eines überragenden Fabian Ludwig im Tor, kassierte die Müller-Sieben eine unglückliche, aber letztlich nicht unverdiente Niederlage. Nach der 6:5-Führung (10.) leistete sich das Team immer wieder Fehlversuche, insgesamt zählte der Coach 33 Fahrkarten. Nach dem knappen Pausenrückstand erkämpfte sich die Mannschaft nach einigen taktischen Umstellungen in der 45. Minute die Führung zurück (17:14), doch wieder brachte sich die Mannschaft durch Fehlwürfe um den Lohn ihrer Anstrengungen und lag in der 59. Minute wieder im Hintertreffen. Nils Hammler hatte noch die Chance zum Ausgleich, traf aber nur den Pfosten.
HSG II: Ludwig, Schütte, Hammler 5, Jüchter 3, D. Krüger, K. Krüger 4, Uhlhorn 1, Oetken 1, M. Weete 1, S. Weete 2/1, Wehnert 3, Blankemeyer 2

Quelle: DK Online

Continue reading...

2.+3. Herren – Grüppenbührens Reserve schlägt Vizemeister HSG Emden mit 25:22

Weser-Ems-Liga: Grüppenbührens Reserve schlägt Vizemeister HSG Emden mit 25:22 – 10.09.2013
Überraschungserfolg bei Müllers Einstand
Von Rolf Behrens

Wilhelmshaven · Ganderkesee-Bookholzberg · H · Holthusen. Nur eine der vier Handball-Mannschaften aus der Region hat am ersten Spieltag der Weser-Ems-Liga einen Sieg gelandet. Ausgerechnet die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II, die nach dem sportlichen Abstieg durch die Hintertür wieder in die Spielklasse gekommen war, setzte ein Ausrufezeichen. Sie gewann gegen die HSG Emden mit 25:22 (10:11). Niederlagen kassierten dagegen Grüppenbührens Dritte mit 23:27 (14:12) bei der HSG Wilhelmshaven II, die HSG Delmenhorst II mit 17:23 (10:12) beim TuS Holthusen und die HSG Harpstedt/Wildeshausen mit 25:32 (13:15) gegen die SG Fried richsfehn/Petersfehn II.

HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II – HSG Emden 25:22 (10:11). Der Einstand des neuen Grüppenbührener Trainers Andreas Müller war rundum gelungen. Gegen den amtierenden Vizemeister Emden zeigte das Team, dass es Potenzial besitzt. „Die Zusammenarbeit mit der ersten Mannschaft trägt bereits Früchte“, sagte Müller. In den ersten 30 Minuten hatten die Gastgeber allerdings nervös agiert und viele technische Fehler begangen. Nach 25 Minuten lagen die Grüppenbührener folglich mit 6:11 hinten, kämpften sich aber bis zur Pause auf 10:11 heran. Bis zum Stand von 15:15 blieb die Partie ausgeglichen (45.). Danach konnten die Emder nicht mehr nachlegen, während sich Grüppenbühren weiter steigerte. Die Hausherren gingen mit 18:15 in Front und verteidigten ihren Vorsprung bis zum Ende. „Auf der Leistung kann man aufbauen“, fand Müller.

HSG Wilhelmshaven II – HSG Grüppenbühren/Bookholzberg III 27:23 (12:14). „Es ist kein Beinbruch, bei einem Meisterschaftsanwärter zu verlieren“, sagte Grüppenbührens Till Schwab. Nach dem Rückzug der ersten Mannschaft haben die Wilhelmshavener ihre zweite personell aufgerüstet. Dennoch waren die Gäste mit ihrem kleinen Kader nicht chancenlos. In der ersten Halbzeit spielten sie ihre Angriffe geduldig aus, sodass sie zur Pause mit 14:12 führten. Nach dem Seitenwechsel bauten die Grüppenbührener ihren Vorsprung bis auf 16:12 aus (36.). Das war insbesondere ein Verdienst der sicheren Deckung um den starken Ralf Denker. In den letzten 20 Minuten ging den Gästen jedoch die Luft aus, weil die Alternativen auf der Bank fehlten. Dann sah auch noch Ralph Ohlebusch die Rote Karte (43.). Wilhelmshaven drehte das Spiel mit sechs Toren in Folge und gewann über 23:21 und 25:21 letztlich verdient mit 27:23.

[…]

Quelle: Delmenhorster Kurier

Continue reading...

2.+3. Herren – Müller-Team überrascht gegen die HSG Emden

Müller-Team überrascht gegen die HSG Emden
Grüppenbühren/Bookholzberg II gewinnt 25:22 – Harpstedt/Wildeshausen verliert

Christoph Tapke-Jost

LANDKREIS Am Wochenende stand der erste Spieltag der Handball-Weser-Ems-Liga der Männer an. Einen Sieg gab es allerdings nur für die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II.

HSG Wilhelmshaven II – HSG Grüppenbühren/Bookholzberg III 27:23 (12:14). Lange Zeit spielte das Team von Coach Gerold Steinmann bei der HSG Wilhelmshaven II sehr gut mit, doch fehlten am Ende die nötigen Alternativen, um diese Partie siegreich zu beenden. Die Deckung um Ralf Denker stand zu Beginn sicher und ließ den gegnerischen Angriff kaum zur Entfaltung kommen. Auch im Spiel nach vorne wurde gut kombiniert. Nach dem 12:9 (25.) durch Sebastian Mielcarek ließ aber die Konzentration etwas nach; zur Halbzeit hieß der Spielstand 14:12.

Nach dem Seitenwechsel wurde der später angekommene Nico Parwanow eingewechselt, nach zwei weiteren Treffern zum 16:12 schien man Spiel und Gegner zu dominieren. Doch dann gab es einen Bruch. Die Deckung spielte nun nicht mehr so konzentriert. Während der Steinmann-Sieben kaum noch etwas gelang, bliesen die Hausherren zur Aufholjagd. Als kurze Zeit später Goalgetter Ralph Ohlebusch nach einem groben Foulspiel die Rote Karte sah, hatte Grüppenbühren/Bookholzberg den starken Angriffen der Gastgeber nur noch wenig entgegenzusetzen.

HSG Grüppenbühren/ Bookholzberg II – HSG Emden 25:22 (10:11). Zu einem überraschenden 25:22-Erfolg über den Favoriten von der HSG Emden kam das Team von Coach Andreas Müller nach einer Leistungssteigerung im zweiten Abschnitt. Unterstützt wurde der Erfolg von den Gästen, die in der zweiten Hälfte acht Zeitstrafen und drei Rote Karten erhielten. Nur schwer fanden die Hausherren ins Spiel, besonders die Deckung hatte mit dem schnellen und treffsicheren Rückraum große Mühe. Das 4:9 nach 20 Minuten war verdient. Bis zur Pause erholte sich die heimische HSG. Vor allem mit Hilfe von zwei erfolgreichen Kontern von Sven Jüchter wurde die Aufholjagd bis zur Pause belohnt. Mit dem schnellen 15:13 (40.) in der zweiten Hälfte wurde der Siegesweg geebnet. Die Gäste hielten den Anschluss, doch die zahlreichen Zeitstrafen verhinderten eine Aufholjagd.

[…]

Quelle: NWZ Online

Continue reading...

2.+ 3. Herren – Nur Müller-Team siegreich

2herren001Nur Müller-Team siegreich
Zwei Weser-Ems-Ligisten verlieren zum Saisonbeginn

DELMENHORST · LANDKREIS (SROE). Einen schlechten Saisonstart erwischten die drei hiesigen Vertreter in der Handball Weser-Ems-Liga der Männer. Die HSG Delmenhorst II verlor in Holthusen und HSG Grüppenbühren/Bookholzberg III unterlag in Wilhelmshaven. Den einzigen Erfolg des Wochenendes durfte die HSG Grüppenbührenb/BTB II gegen HSG Emden feiern.

[…]

Wilhelmshaven II – Grüppenbühren/BTB III 27:23 (12:14). Die HSG lieferte eine sehr gute erste Spielhälfte ab. Ralf Decker dirigierte die Abwehr hervorragend. Im Angriff erspielte sich das Team gute Möglichkeiten, sodass der Vorsprung zur Pause hochverdient war. Auch nach Wiederbeginn legten die Gäste gleich wieder zwei Tore zum 16:12 vor. Doch in der Folge ließ der Schwung ein wenig nach. Die Hausherren hingegen wurden immer stärker, erzielten sechs Treffer in Folge zum 18:16 (47.). Die Steinmann-Sieben versuchte alles, hatte aber letztlich nicht mehr die Möglichkeit die Partie noch zu drehen.
HSG III: Radtke, Sackmann, Dellwo, Kuck, Denker 1, Dietz 3, Meyer 2, Ohlebusch 6, Parwanow 1, Rais 4, Steinmann, Milcarek 4, Uhlhorn 1, Beverburg 1

Grüppenbühren/BTB II – Emden 25:22 (10:11). Bis zur 25. Minute (6:11) diktierten die favorisierten Gäste das Spielgeschehen. Doch in den letzten fünf Minuten vor der Pause gelang es den Gastgeber durch viel Tempo und mit konzentrierten Abschlüssen, Tor um Tor heranzukommen. Nach dem 16:14 (45.) übernahmen die Hausherren vollends das Kommando. Trainer Andreas Müller zeigte sich hoch erfreut, dass seine Spieler trotz der harten Gangart des Gegners, erhielten 13 Zeitstrafen, immer einen kühlen Kopf behielten und das häufige Überzahlspiel dazu nutzte, den Vorsprung kontinuierlich auszubauen.
HSG II: Schütte, Ludwig, Ahlers, Hammler 2, Diehl 2, Jüchter 4, D. Krüger, M. Weete 4, Mönnich 8/6, S. Weete 2/1, Wehnert 2, Ludwig, Borchers, Oetken, Uhlhorn 1

Quelle: DK-Online

Continue reading...

2. Herren – HSG-Reserve steht vor Neuaufbau

HSG-Reserve steht vor Neuaufbau
Sigrid Quahs

BOOKHOLZBERG Neu formiert wurde die zweite Mannschaft der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg in der Weser-Ems-Liga der Handball-Männer. Ihr erstes Spiel bestreitet die Truppe vom neuen Trainer Andreas Müller am Sonntag, 16 Uhr, daheim gegen den Vorjahreszweiten HSG Emden (Sporthalle Ammerweg). Müller gibt sich keinen Illusionen hin: „Wir sind in der vergangenen Saison fast abgestiegen, haben zudem gegen diesen Gegner zwei deutliche Klatschen kassiert und wissen nach dem Neuaufbau nicht, wo wir stehen.“ Aus einem großen Kader haben sich zunächst einmal 14 Spieler herauskristallisiert, die in den ersten Partien zum Einsatz kommen sollen. „Wir werden noch einige Wochen brauchen, um das Team richtig einzuspielen“, sagt Müller.

Quelle: NWZ Online

Continue reading...

WEL – Viele Umstellungen prägen Kader der Landkreis-Teams

Viele Umstellungen prägen Kader der Landkreis-Teams
Saisonbeginn in der Weser-Ems-Liga – HSG Harpstedt/Wildeshausen peilt Mittelfeldplatz an
Sigrid Quahs
[…]
LANDKREIS Los geht´s: Bereits seit Juli befinden sich die Landkreis-Handballer der Weser-Ems-Liga der Männer im Training. Das war notwendig, da zwei von drei Teams viele neue Spieler integrieren. Die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II und die HSG Harpstedt/Wildeshausen waren genötigt, die Karten völlig neu zu mischen, nur die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg III spielt mit einem ähnlichen Kader wie in der vorangegangenen Saison.

Ganz neu beginnt der Fast-Absteiger der Saison 2012/13, die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II. So stellte der neue Coach Andreas Müller eine fast völlig neue Mannschaft zusammen – gleich fünf Spieler wechselten zur TS Hoykenkamp. Mit den Torhütern Christian Schütte und Timo Linnemann sowie den Spielern Sebastian Oetken, Matthias Weete, Andre Ahlers, Marcel Diehl und Björn Borchers fand Müller aber adäquaten Ersatz. Bis zum Saisonstart an diesem Sonntag gegen den letztjährigen Tabellenzweiten HSG Emden soll die Truppe zu einer starken Einheit geformt werden. Nachdem Müller sich von Beginn an großer Trainingsbeteiligung erfreute, will er beizeiten junge Spieler in die erste Herrenmannschaft hieven. „Ich bin mit den Leistungen in den Testspielen zufrieden“, sagte er. „Ziel ist es, dieses Mal nichts mit dem Abstieg zu tun zu bekommen und am Ende einen einstelligen Tabellenplatz zu belegen.“

Kaum Veränderungen gibt es im Team der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg III, auch weil die Sportler von Trainer Gerold Steinmann die letzte Saison mit dem befriedigenden sechsten Tabellenplatz abschlossen. Mit Christian Schütte (wechselt in die Zweite) und Jens Sackmann (Betreuer) haben zwei Spieler die Mannschaft verlassen, neu hinzu kommen Stefan Radtke (Torwart) sowie Christoph Buyny, der bereits letzte Saison sporadisch mitwirkte. Die Oldie-Truppe der HSG möchte auch in dieser Saison oben mitmischen und den einen oder anderen Favoriten etwas ärgern. Gleich zum Auftakt bekommt es das Steinmann-Team an diesem Sonnabend genau mit einem dieser Favoriten zu tun: der HSG Wilhelmshaven II. Außerdem werde nach Meinung beider Coaches von Grüppenbühren/Bookholzberg die SG Friedrichsfehn/Petersfehn II oben dabei sein.

[…]

Quelle: NWZ Online

Continue reading...