1. Herren – Lau und Mönnich in der Pflicht

15. Februar 2014
Die Landkreis HSG Handball Feel it, touch it, play it!

Die Landkreis HSG
Handball
Feel it, touch it, play it!

HSG GRÜPPENBÜHREN

Lau und Mönnich in der Pflicht

Daniel Cottäus

 Landesliga: Eine Woche nach dem 26:27 beim TV Georgsmarienhütte hat Sven Engelmann für heute Abend ein klares Ziel: „Ich möchte zurück in die Erfolgsspur“, betont der Trainer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg, der mit seinem Team im Jahr 2014 alle Spiele gewonnen hat – bis auf eben jenes am 8. Februar. Heutiger Auswärtsgegner des Engelmann-Teams ist die HSG Barnstorf-Diepholz II, die vor Wochenfrist den TSV Ganderkesee deklassierte (32:23). Dem Dritten Grüppenbühren kommt gegen den Neunten die Favoritenrolle zu, allerdings fehlen die Leistungsträger Stefan Buß und Werner Dörgeloh weiterhin. Ihre Rollen sollen Yannic Lau und Nico Mönnich übernehmen.

(dco)

 Heute, 19.15 Uhr, Halle Walsener Straße

 Quelle: Delmenhorster Kurier

Continue reading...

1. Herren – Auswärts gegen Barnsdorf/Diepholz II

15. Februar 2014

1herren20132014[…}
Sigrid Quahs

LANDKREIS In der Handball Landesliga der Männer stehen die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg und der TV Ganderkesee vor schweren Auswärtsaufgaben. Die TSG Hatten-Sandkrug II hat es dagegen etwas leichter.

HSG Barnstorf-Diepholz II – HSG Grüppenbühren/Bookholzberg (Sonnabend, 19.15 Uhr). Nachdem die HSG im letzten Auswärtsspiel bei TV Georgsmarienhütte wichtige Punkte liegen ließ, wartet nun der nächste schwere Brocken auf das Team von Coach Sven Engelmann. Die Gastgeber haben bereits im letzten Auswärtsspiel beim TSV Ganderkesee gezeigt, dass sie deutlich besser sind als es der jetzige Tabellenstand aussagt. So wird es für die Landkreisler extrem schwer, sich gegen die schnelle und bewegliche Deckung durchzusetzen. „Wir müssen auf jeden Fall disziplinierter spielen als in Georgsmarienhütte und unsere Spielkonzeptionen im Angriff konzentriert durchspielen“, sieht Engelmann durchaus Chancen für sein Team. Hinter dem Einsatz von Stefan Buß steht noch ein dickes Fragezeichen. Auf jeden Fall wird der HSG-Coach erneut auf Nils Hammler zurückgreifen, um mehr Auswechselalternativen zu haben. Eine weitere Niederlage dürfte sich die HSG nicht mehr erlauben, denn dann wäre der Aufstiegszug frühzeitig abgefahren.

[…]

Quelle: NWZ Online

Continue reading...

1. Herren – HSG zeigt ihr zweites Gesicht

10. Februar 2014
Die Landkreis HSG Handball Feel it, touch it, play it!

Die Landkreis HSG
Handball
Feel it, touch it, play it!

HSG zeigt ihr zweites Gesicht
Sigrid Quahs

BOOKHOLZBERG Da waren sie wieder, die zwei Gesichter der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg: Nach einer Serie von vier Heimsiegen offenbarte der Handball-Landesligist am Sonnabend seine Auswärtsschwäche und kassierte beim TV Georgsmarienhütte mit 26:27 (13:14) eine unnötige Niederlage, die das Team von Trainer Sven Engelmann im Kampf um den Aufstieg wieder zurückwarf.

Dabei hatten die Gäste durchaus die Chance, wenigstens einen Zähler mitzunehmen. Als Marcel Behrens drei Sekunden vor dem Abpfiff rüde gefoult wurde, entschieden jedoch die Unparteiischen anstatt auf Siebenmeter „nur“ auf Freiwurf – und dieser brachte dann nichts mehr ein.

In der ersten Halbzeit fanden die Gäste schwer in die Partie und lagen mit 2:5 sowie 5:9 (15. Minute) zurück. Erst in den letzten Minuten vor der Pause nutzten die Gäste die Fehler des Gegners und kamen nach Toren von Marcel Behrens, Julian Stolz und Kevin Pintscher heran. Klare Worte schien Engelmann in der Kabine gefunden zu haben, denn seine Deckung agierte viel energischer, und auch im Angriff wurden die Chancen besser genutzt. Pintscher warf die 17:15-Führung, diese konnte die HSG sogar auf 21:17 (40.) ausbauen. „In dieser Phase hätten wir nur nachlegen müssen, doch der Pfosten und ein wenig Wurfpech haben das verhindert“, bedauerte Engelmann. Nach dem 22:20 (44.) blieb die HSG neun Minuten ohne Treffer und gab damit sowohl die Führung (22:25/53.) als auch die Punkte aus der Hand.

Quelle: NWZ Online

Continue reading...

1. Herren – HSG verspielt gute Ausgangslage wieder

10. Februar 2014

Trainer Sven Engelmann kann nicht zufrieden sein: Sein Team hat Kredit verspielt.FOTO: Rolf Tobis

HSG verspielt gute Ausgangslage wieder
26:27-Niederlage in Georgsmarienhütte

BOOKHOLZBERG (QU). Zu Hause hui, auswärts pfui, nach dieser Devise scheint es bei den Landesliga-Handballern der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg weiter zu laufen. Hatte man sich durch vier Heimsiege in Folge, darunter der 34:31-Erfolg gegen den Tabellenzweiten TSG Hatten-Sandkrug II, eine glänzende Ausgangsposition geschaffen, verspielte die HSG diese nun mit einer überflüssigen 26:27 (13:14)-Niederlage beim TV Georgsmarienhütte zum großen Teil wieder. Hatte sich das Team von Coach Sven Engelmann schon bis auf zwei Punkte an den aufstiegsrelevanten Platz zwei herangearbeitet, ist der Abstand wieder auf vier Punkte angewachsen.
Dabei hatte die HSG durchaus noch die Chance, wenigstens einen Zähler mitzunehmen, denn nach dem 26:27-Rückstand waren die Gäste noch fast 30 Sekunden in Ballbesitz. Als sich dann Marcel Behrens drei Sekunden vor dem Abpfiff im Spiel Eins-gegen-Eins durchsetzen konnte und dabei recht rüde gefoult wurde, entschieden die Unparteiischen in dieser Situation nur auf Freiwurf und dieser brachte dann nichts mehr ein.
Doch hätte die HSG bereits nach 40 Minuten den Sack zumachen müssen, denn zu diesem Zeitpunkt führten die Gäste schon mit 21:17, vergaben aber in der Folgezeit einige hochkarätige Chancen und bauten den Gegner so wieder auf. „In dieser Phase hätten wir nur noch nachlegen müssen, doch der Pfosten und ein wenig Wurfpech verhinderten hier weitere Tore,“ erklärte der HSG-Coach. So kamen die Hausherren wieder heran und erkämpften sich so kurz vor dem Ende die Führung, die sie mit Glück und Geschick über die Zeit retteten.
Doch schon im ersten Abschnitt bemängelte Engelmann die Konzentration im Abschluss und den Einsatz seiner Mannschaft, die deutlich unter ihren Möglichkeiten blieb.

Quelle: DK Online

Continue reading...

1. Herren – Bookholzberg spielt auswärts

8. Februar 2014
Die Landkreis HSG Handball Feel it, touch it, play it!

Die Landkreis HSG
Handball
Feel it, touch it, play it!

[…] Bookholzberg spielt auswärts
Sigrid Quahs

GANDERKESEE Richtungsweisende Partien warten an diesem Sonnabend auf die Handballer des TSV Ganderkesee und der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg in der Landesliga: Der TSV kämpft bereits um seine letzte Chance im Abstiegskampf, die HSG träumt vom Aufstieg.

TV Georgsmarienhütte – HSG Grüppenbühren/Bookholzberg (Sonnabend, 18 Uhr). Mit vier Heimsiegen in Folge hat sich die HSG in der Spitzengruppe der Landesliga etabliert. Nun heißt es in fremder Halle Farbe zu bekennen und die Auswärtsschwäche abzulegen. Bereits im Hinspiel tat sich die HSG schwer, doch ist Trainer Sven Engelmann überzeugt, dass seine Mannschaft konzentriert an die Aufgabe herangeht. So werden die Gäste zunächst das Hauptaugenmerk auf eine stabile Deckung legen, die das Spiel des gegnerischen Rückraums von Beginn an stören soll. In der Offensive sollen besonders die Spielkonzeptionen zum Tragen kommen, die in den vergangenen Wochen immer weiter verfeinert wurden. „Wir wollen nun die Früchte ernten, die wir im Januar in eigener Halle gesät haben. Ich bin optimistisch, dass wir punkten können“, sagt der HSG-Coach, der weiter auf die verletzten Stefan Buß und Werner Dörgeloh verzichten muss.

[…]

Quelle: NWZ Online

Continue reading...

1. Herren – Engelmann fehlen vier Spieler

8. Februar 2014
Die Landkreis HSG Handball Feel it, touch it, play it!

Die Landkreis HSG
Handball
Feel it, touch it, play it!

HSG GRÜPPENBÜHREN Engelmann fehlen vier Spieler

KIM PATRICK PUHLMANN

Durch fünf Siege in Folge kletterte die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg bis auf den dritten Platz. „Ich hätte kein Problem damit, wenn es so weitergehen würde“, sagt der Trainer Sven Engelmann. Vor der heutigen Partie beim TV Georgsmarienhütte plagen ihn jedoch große Personalsorgen: Stefan Buß (Muskelbündelriss), Werner Dörgeloh (Anriss der Achillessehne), Nico Mönnich (privat verhindert) und Yannic Lau (fehlt krankheitsbedingt) stehen nicht im Kader. „Unter der Woche haben wir nur mit sieben Feldspielern und zwei Torhütern trainiert“, berichtet der Coach. In Georgsmarienhütte müssten nun einige Akteure auf ungewohnten Positionen aushelfen. „Konditionell habe ich keine Bedenken“, betont Engelmann. Der Gegner ist Elfter und hat zehn Punkte weniger auf dem Konto, doch Grüppenbührens Trainer warnt: „Zu Hause spielen die Georgsmarienhütter einen ganz anderen Handball. Deshalb müssen wir aufpassen.“ Auch der deutliche 38:29-Hinspielerfolg sei keine Garantie dafür, dass es dieses Mal genauso laufen wird. „In der eigenen Halle treten alle Mannschaften selbstbewusster auf“, weiß Engelmann. Tatsächlich entschied Georgsmarienhütte die vergangenen beiden Heimpartien für sich. Unter anderem gab es einen Sieg gegen den Sechsten TV 01 Bohmte (30:28). (kpp) Heute, 18 Uhr, Halle Carl-Stahmer-Weg

Quelle: Delmenhorster Kurier

Continue reading...

1. Herren – Engelmann-Sieben zeigt mehr Zug zum Tor

3. Februar 2014

Engelmann-Sieben zeigt mehr Zug zum Tor
Grüppenbühren/Bookholzberg besiegt Hatten-Sandkrug II 34:31
Sigrid Quahs

Mit Grüppenbühren/Bookholzberg eine Heimmacht: Rückraumspieler Marcel Behrens
(beim Wurf)
Bild: Michael Hiller

BOOKHOLZBERG Die Sporthalle am Ammerweg in Bookholzberg bleibt in dieser Saison eine Festung: Mit einem kämpferisch überzeugenden 34:31 (19:14) über den Tabellenzweiten TSG Hatten-Sandkrug II hat die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg nicht nur den Kampf um die Aufstiegsplätze in der Handball-Landesliga der Männer wieder spannend gemacht, sondern auch den neunten Sieg im neunten Heimspiel dieser Saison eingefahren. Das Team von HSG-Trainer Sven Engelmann liegt nach dem vierten Heimsieg in Folge nur noch zwei Punkte hinter der TSG.

Gäste-Coach Grzegorz Goscinski war nach der Partie verständlicherweise unzufrieden: „Wir sind leider nicht so in Tritt gekommen, wie wir es vorgehabt hatten. Zudem hat Keeper Jan Tholen erst in der zweiten Hälfte zu seiner Form gefunden, und da war es schon zu spät. Schade, dass wir nun wieder etwas vom Spitzenreiter entfernt sind.“ Engelmann strahlte hingegen über das ganze Gesicht: „Meine Mannschaft hat ein kämpferisch ausgezeichnetes Spiel abgeliefert und sich auch nicht durch kleine Nickligkeiten aus der Ruhe bringen lassen. Besonders unsere Spielkonzeptionen, die immer wieder gut umgesetzt wurden, zeigten Wirkung beim Gegner. Mit Christoph Buyny, der aus der zweiten Mannschaft ausgeholfen hat, wurde unsere Deckung deutlich stärker.“

Von Beginn an gingen beide Teams engagiert zur Sache. Die Engelmann-Sieben agierte in der Deckung aggressiv und konnten sich erneut auf einen bärenstarken Keeper Jan-Bernd Döhle als Rückhalt verlassen. Lediglich Regisseur Razvan Ghimes gelang es im Sandkruger Dress, auf sich aufmerksam zu machen, er traf unter anderem sogar per Kempa-Trick. Bis zum 6:6 verlief die Partie ausgeglichen, ehe Yannic Lau (2), Marcel Behrens und Kevin Pintscher die HSG erstmals deutlich mit 13:7 (17.) in Führung warfen. Erst in der Schlussphase der ersten Hälfte wurde die HSG unkonzentrierter, so dass die Gäste etwas herankamen.

Nach dem Seitenwechsel brachte Ghimes die TSG bis auf 20:17 heran, und auch nach dem 27:22 für die Bookholzberger durch Marcel Biedermann gab sich der Tabellenzweite nicht geschlagen. Als Malte Kubitzki und Maximilian Schwarze den Rückstand auf 29:27 verkürzt hatten, schien alles wieder offen (53. Minute). Doch sofort antwortete die HSG, erkämpfte sich zweimal den Ball, und der pfeilschnelle Biedermann ließ sich diese Chance zu zwei vorentscheidenden Kontertoren zum 32:27 nicht entgehen.

Quelle: NWZ Online

Continue reading...

1. Herren – Engelmanns Team voll im Rennen

3. Februar 2014
Die Landkreis HSG Handball Feel it, touch it, play it!

Die Landkreis HSG
Handball
Feel it, touch it, play it!

Engelmanns Team voll im Rennen

BOOKHOLZBERG (QU). Aus dem Zweikampf an der Spitze der Handball-Landesliga könnte schon bald ein Dreikampf werden. Nach eindrucksvollen 34:31 (19:14) im Derby gegen den Tabellenzweiten TSG Hatten-Sandkrug liegt der Dritte HSG Grüppenbühren/Bookholzberg nur noch zwei Punkte hinter den Hattern, selbst Spitzenreiter TuS Haren scheint nicht mehr unerreichbar zu sein. „Ein ausgezeichnetes Spiel von uns. Wir haben immer die Ruhe bewahrt“, freute sich HSG-Trainer Sven Engelmann. Vor allem zuhause ist Engelmanns Team kaum zu bezwingen, alle zehn Heimspiele am Ammerweg wurden gewonnen. Auch angesichts der taktischen verbesserungen scheint nichts mehr unmöglich. „Wir setzen unsere Spielkonzeptionen gut um“, sagt Engelmann, „das zeigt Wirkung bei jedem Gegner.“

Quelle: DK Online

Continue reading...

1. Herren – Grüppenbühren/Bookholzberg siegt im Derby

2. Februar 2014

Grüppenbühren/Bookholzberg siegt im Derby
Landesliga-Handballer rücken nach 34:31 an Hatten-Sandkrug heran

Rasant01

Glänzende Vorstellung: Marcel Behrens (links) ist mit Grüppenbühren momentan nicht zu stoppen.FOTO: ROLF TOBIS

BOOKHOLZBERG (QU). Mit dem fünften Sieg in Folge haben die Handballer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg den Aufstiegskampf in der Landesliga wieder spannend gemacht und die eigenen Chancen auf die Vizemeisterschaft deutlich vergrößert. Im Spitzenspiel bezwang das Team von Sven Engelmann den Tabellenzweiten TSG Hatten-Sandkrug mit 34:31 (19:14), der Rückstand auf den Kreisrivalen beträgt nur noch zwei Punkte.
Der Beginn verlief ausgeglichen, doch nach einer Viertelstunde zogen die Gastgeber das Tempo an. Nach 9:7 trafen Yannic Lau (2), Marcel Behrens und Kevin Pintscher nacheinander zum 13:7. Danach blieb Grüppenbühren/Bookholzberg immer in Führung. Sieben Minuten vor dem Ende hatten sich die Gäste auf 27:29 herangearbeitet, doch Marcel Biedermann sorgte mit zwei Gegenstoßtoren für die Entscheidung. Die HSG ließ sich den Vorsprung in einem kampfbetonten Nachbarschaftsduell nicht mehr nehmen.

Quelle: DK Online

Continue reading...

1. Herren – Spitzenspiel in eigener Halle

31. Januar 2014
Die Landkreis HSG Handball Feel it, touch it, play it!

Die Landkreis HSG
Handball
Feel it, touch it, play it!

HSG GRÜPPENBÜHREN
Spitzenspiel in eigener Halle
KIM PATRICK PUHLMANN

Nachdem die Handballer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg vergangene Woche gegen den Zweitligisten Eintracht Hildesheim testeten, geht es heute mit einem Topspiel in der Liga weiter. Die Mannschaft von Trainer Sven Engelmann empfängt den Tabellenzweiten TSG Hatten-Sandkrug II . Die Grüppenbührener liegen mit vier Zählern Rückstand auf dem dritten Rang. „Der Gegner hat eine sehr starke Offensive“, sagt Engelmann. Das Hinspiel ging mit 31:34 verloren. „Wenn unsere Deckung dieses Mal besser steht, ist ein Sieg möglich“, glaubt Engelmann. Beide Teams sind gut in Form: Sowohl die Grüppenbührener als auch dieSandkruger gewannen ihre drei bisherigen Partien des Jahres. Das Freundschaftsspiel gegen Hildesheim hinterließ jedoch Spuren bei der Engelmann-Sieben: Stefan Buß (Muskelbündelriss) und Werner Dörgeloh (Anriss der Achillessehne) fehlen.
(kpp)

Heute, 20 Uhr, Halle Ammerweg

Quelle: Delmenhorster Kurier

Continue reading...