1. Damen – Revanche geglückt

8. April 2014

1damen20132014_1Handball-Landesliga: Grüppenbühren schlägt Goldenstedt mit 30:17 – 08.04.2014
Revanche geglückt
Von Rolf Behrens

Ganderkesee-Bookholzberg. Die Landesliga-Handballerinnen der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg haben den dritten Sieg in Folge gelandet. Gegen den Vorletzten TuS Frisia Goldenstedt gewann der Aufsteiger am Sonnabend souverän mit 30:17 (13:8) und schob sich auf den vierten Tabellenplatz vor.

Die Mannschaft des Trainerduos Stefan Buß und Timo Hermann brannte auf Revanche, denn sie hatte das Hinspiel in Goldenstedt mit 24:28 verloren. Ehe sich die Grüppenbührenerinnen versahen, lagen sie in der heimischen Halle am Ammerweg jedoch mit 0:3 hinten (3.). Danach agierten die Gastgeberinnen konzentrierter und glichen durch Wiebke Möller zum 3:3 aus (5.).

Im Grüppenbührener Angriff führte die starke Jana Folkerts nun klug Regie. Sie glänzte mit gekonnten Pässen an den Kreis und setzte sich zudem mehrmals selbst durch. Dadurch kam die Buß-Sieben in Schwung und ging mit 10:6 in Führung. Auch die Abwehr ließ wenig zu, sodass es zur Halbzeit 13:8 stand.

In der Pause stellte Buß auf eine 4:2-Angriffsformation um. Dieser Schachzug sollte von Erfolg gekrönt sein. Die Grüppenbührenerinnen bauten ihren Vorsprung weiter aus. Als Mareike Hermann in der 50. Minute auf 21:13 erhöhte, war die Partie bereits entschieden. Die Goldenstedterinnen ergaben sich in der Schlussphase in ihr Schicksal und kassierten eine klare Pleite.

Quelle: Delmenhorster Kurier

Continue reading...

1. Damen – Frauen der HSG drehen nach der Pause auf

7. April 2014

Frauen der HSG drehen nach der Pause auf

Reichweitenvorteil: Wiebke Möller (Grüppenbühren/Bookholzberg, links) lässt Goldenstedts Britta Köhler keine Chance.FOTO: Rolf Tobis

Grüppenbühren/Bookholzberg besiegt Goldenstedt mit 30:17 / Neerstedt kassiert NiederlageBOOKHOLZBERG VGA. In der Weser-Ems-Liga der Handballerinnen hat die HSG Grüppenbühren/Book­holzberg mit 30:17 gegen den Tabellenvorletzten Frisia Goldenstedt gewonnen. Der TV Neerstedt kehrte mit einem 21:28 vom TV 01 Bohmte zurück.

Grüppenbühren/Bookholzberg – Goldenstedt 30:17 13:8. Die HSG ging als Favorit in die Partie, den besseren Start erwischten aber die Gäste. Nach dem 0:3 wachte die Grüppenbühren/Bookholzberg auf. Die Deckung stand stabiler und im Angriff wurde das Tempo erhöht. Zur Pause hieß es 13:8. Nach dem Wechsel agierten die Schützlinge von Stefan Buß im Angriff mit zwei Kreisläuferinnen. Damit kam Goldenstedt nicht zurecht. Die Gastgeberinnen setzten sich ab und auch als Buß wechselte, gab es im Spiel keinen Bruch. Am Ende feierte die HSG ein deutliches 30:17. Das Team belegt jetzt den vierten Platz.HSG: Riedel, Müller, Kant, Herbec 6/2, Meenen 1, Borchers 1, Hermann 5, Hoppe 4, Schmidt 3, Möller 5, Gode 1, Folkerts 4, Hammler, Sanders.

DK Online: Frauen der HSG drehen nach der Pause auf.

Continue reading...

1. Damen – Müllers Parade rettet den Auswärtserfolg

1. April 2014

Müllers Parade rettet den Auswärtserfolg

Von Rolf Behrens

Handball

© Ingo Moellers
Sechs Tore steuerte Wiebke Möller am Wochenende zum Sieg der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg bei. Der Aufsteiger gewann beim TuS Blau-Weiß Lohne knapp mit 23:22 und belegt in der Landesliga weiterhin den fünften Platz.

Lohne. Das Ergebnis war am Ende etwas glücklich, deswegen aber nicht weniger verdient: Mit 23:22 (15:10) haben sich die Handballerinnen der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg knapp beim TuS Blau-Weiß Lohne durchgesetzt. Zur Spielerin des Tages avancierte dabei Torhüterin Ann-Kathrin Müller, die in der Schlusssekunde einen Siebenmeter hielt und damit den Erfolg perfekt machte. In der Landesliga-Tabelle belegt der Aufsteiger Grüppenbühren weiterhin den fünften Platz.

Während der Partie in Lohne, die von nur einem Schiedsrichter geleitet wurde, zeigte das Team von Trainer Stefan Buß und Assistent Timo Hermann von Beginn an eine gute Leistung in der Defensive und ließ vor dem Wechsel nur zehn Treffer des Gegners zu, der in der Tabelle den achten Platz einnimmt. Bei eigenem Ballbesitz trugen die Gäste ihre Angriffe schnell vor und zogen über 5:4 auf 10:6 davon (22.). Beim Stand von 15:10 für die Buß-Sieben ging es in die Kabine. Dort ermahnte der Grüppenbührener Trainer seine Spielerinnen, auch im zweiten Durchgang weiter Gas zu geben – ein Appell, der zunächst keine Wirkung zeigte.

In Hälfte zwei verloren die Gäste nämlich den Faden, auch der Unparteiische trug durch kuriose Entscheidungen zur Unruhe bei. Lohne kämpfte sich in dieser Phase auf 14:16 heran. Erst danach fand Grüppenbühren wieder besser ins Spiel und erhöhte durch Wiebke Möller auf 19:14. Doch selbst dieser Vorsprung verschaffte dem Aufsteiger nicht die nötige Sicherheit, um die Partie souverän zu Ende zu spielen. Wurfpech sowie weitere „unverständliche Schiedsrichterentscheidungen“ (Buß) halfen Blau-Weiß Lohne dabei, abermals zu verkürzen – 19:21.

In der Schlussphase fehlte Grüppenbühren die Abgeklärtheit: Ein überhasteter Wurf 45 Sekunden vor dem Ende bei eigener 23:22-Führung brachte die Gastgeberinnen noch einmal in Ballbesitz. Auf der anderen Seite gab es kurz darauf Siebenmeter und somit die große Chance für Lohne, zum Ausgleich zu kommen. Torfrau Müller behielt aber die Nerven und gewann das Eins-gegen-eins-Duell.

via Müllers Parade rettet den Auswärtserfolg – Delmenhorster Kurier – WESER-KURIER.

Continue reading...

1. Damen – Müller hält knappen Sieg fest

1. April 2014
Die Landkreis HSG Handball Feel it, touch it, play it!

Die Landkreis HSG
Handball
Feel it, touch it, play it!

Müller hält knappen Sieg fest

Sigrid Quahs

LOHNE Mehr Mühe als erwartet hatten die Landesliga-Handballerinnen der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg beim 23:22 (15:10)-Sieg gegen TuS BW Lohne. Die Gastgeberinnen holten in den letzten drei Minuten einen Vier-Tore-Rückstand auf und hätten in der Schlusssekunde per Siebenmeter fast noch ausgleichen können. Doch die eingewechselte Ann-Cathrin Müller parierte. „Wir haben uns in den letzten Minuten das Leben selbst schwer gemacht, als wir unsere Linie verloren haben“, sagte HSG-Trainer Stefan Buß.

Lohne profitierte von einigen Fehler im Spielaufbau der Gäste, die immer wieder zu einfachen Kontertoren führten. Es war in der Anfangsphase vor allem HSG-Torhüterin Alicia Riedel zu verdanken, dass die Gäste nicht in Rückstand gerieten. Stattdessen setzte sich die HSG ab Mitte der ersten Hälfte ab und baute den Vorsprung nach einem Treffer von Bianca Herbec auf 10:6 (20.) aus.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit erschienen die Lohnerinnen dann wie umgewandelt, sie verschärften das Tempo und gingen auch in der Abwehr noch energischer zur Sache. Dadurch kam Lohne noch einmal ins Spiel zurück, stand aber am Ende mit leeren Händen da.

via Müller hält knappen Sieg fest | NWZonline.

Continue reading...

1. Damen – Müller rettet der HSG den Sieg

1. April 2014
Die Landkreis HSG Handball Feel it, touch it, play it!

Die Landkreis HSG
Handball
Feel it, touch it, play it!

Müller rettet der HSG den Sieg

Grüppenbühren/Bookholzberg gewinnt in Lohne 23:22

LANDKREIS (VGA). Die Landesliga-Handballerinnen des TV Neerstedt und der HSG Grüppbenbühren/Bookholzberg haben am Wochenende Siege gefeiert.

BW Lohne – Grüppenbühren 22:23 (10:15). HSG-Torhüterin Ann-Katrin Müller rettete ihrem Team den Sieg. Trainer Stefan Buß wechselte sie für einen Siebenmeter in der Schlusssekunde ein – und sie wehrte den Wurf ab. Zuvor hatte sich die HSG beim Stand von 23:22 einen Ballverlust geleistet. Den folgenden BW-Angriff konnte sie nur durch ein grobes Foul stoppen. Die Partie wurde so spannend, weil die HSG, die zur Pause 15:10 führte, starke und schwache Phasen hatte. Sie ließ die Gastgeberinnen zuächst bis auf 14:16 herankommen, lag dann in der 57. Minute scheinbar sicher mit 23:19 vorn. Doch das BW-Team gab nicht auf. Es nutzte die Fehler der HSG, um bis auf 22:23 zu verkürzen.

HSG: Riedel, Müller, Herbec 1, Meenen, Borchers 2, Hermann 1, Hoppe 6/1, Schmidt 1, Möller 6/1, Gode 2, Folkerts 1, Hammler 2/2, Sanders 1.

via Müller rettet der HSG den Sieg.

Continue reading...

1. Damen – Landkreis-HSG macht es spannend

26. März 2014

Landkreis-HSG macht es spannend

Delmenhorst kann Derby-Niederlage fast abwenden

Sigrid Quahs

Jana Meenen (schwarzes Trikot) gewann mit der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg in Delmenhorst.

Bild: Günther Richter

DELMENHORST Die Landesliga-Handballerinnen der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg haben auch das zweite Nachbarschaftsduell gegen die HSG Delmenhorst gewonnen. Nach einem umkämpften Spiel entschied die Landkreis-HSG das Rückspiel 29:25 (13:9) für sich.

Dabei sah es zu Beginn der zweiten Hälfte so aus, als könnten die Delmenhorster Spielerinnen von Trainer Stefan Neitzel die Partie drehen. Nach einer Aufholjagd lagen die Gastgeberinnen neun Minuten vor dem Ende mit 22:20 vorn, verpassten es aber nachzulegen. So kam die Mannschaft von Stefan Buß mit einem Schlussspurt doch noch zum deutlichen Erfolg.

Die Gäste hatten einen glänzenden Start und legten 5:1 (9.) vor. Die Delmenhorster Goalgetterin Kerstin Janßen wurde durch eine kurze Deckung aus dem Spiel genommen. Trotzdem verkürzten Sharleen Siemers und Kerstin Janßen den Rückstand auf 6:8 (21.).

Nach dem Seitenwechsel kam die beste Phase der Neitzel-Schützlinge. Janßen sorgte mit drei Toren in Folge für den schnellen 13:14-Anschlusstreffer (36.), und Stefanie Stolle glich kurze Zeit später per Strafwurf aus. Mit weiteren Toren von Janßen und Victoria Binnemann ging Delmenhorst 20:18 (48.) in Führung. Doch in der Schlussphase zeigte sich Wiebke Möller bärenstark und erzielte vier Tore für die Gäste. „Mit der kämpferischen Leistung meiner Mannschaft bin ich sehr zufrieden, auch wenn wir zu Beginn der zweiten Hälfte ein kleines Leistungsloch gehabt haben“, sagte Buß.

via Landkreis-HSG macht es spannend | NWZonline.

Continue reading...

1. Damen – Grüppenbühren/Bookholzberg gewinnt Derby

25. März 2014

Derbysieg: Grüppenbühren/Bookholzberg (Katrin Hoppe, links) gewann in Delmenhorst (Melanie Löscher) mit 29:25.FOTO: Rolf Tobis

Grüppenbühren/Bookholzberg gewinnt Derby

Landkreis-Spielgemeinschaft siegt bei Delmenhorster Landesliga-Handballerinnen mit 29:25

DELMENHORST (VGA). In der Handball-Landesliga der Frauen hat die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg das Derby bei der HSG Delmenhorst mit 29:25 gewonnen. Der TV Neerstedt siegte gegen den SV Höltinghausen mit 28:21.

Delmenhorst – Grüppenbühren/Bookholzberg 25:29 (9:13). Von Beginn an nahmen die Gäste Torjägerin Kerstin Janßen erfolgreich in Manndeckung. In der 10. Minute hieß es 1:5. Dann kam Delmenhorst besser in Tritt, schaffte es bis zur Pause aber nicht, den Vier-Tore-Rückstand aufzuholen. Nach dem Seitenwechsel wurde Janßen nicht mehr kurz gedeckt. Die Gastgeberinnen konnten nun ihr Spiel aufziehen und erzielten in der 38. Minute das 14:14. Bis zur 52. Minute (22:22) verlief die Partie ausgeglichen. Dann ließ Trainer Stefan Buß zwei Delmenhorsterinnen kurz ­decken. Damit kamen die Gastgeberinnen nicht zurecht. HSG Grüppenbühren/Bookholzberg übernahm wieder die Führung, baute diese aus und ging als verdienter Derbysieger vom Platz.

HSG Delmenhorst: Steinbach, Klattenhoff, Ranke, Binnemann 1, Janßen 8/2, Siegenthaler, Hoxha, Eilers 4, Stolle 4/2, Löscher 2, Siemers 3, Hildener 2, Brinkmann, Logemann 1.

HSG Grüppenbühren/Bookholzberg: Riede, Müller, Kant Herbec 2, Borchers 6, Hermann 2, Hoppe 6, Schmidt, Möller 11/7, Gode, Folkerts 1, Hammler, Sanders 1.

[…]

Quelle: Grüppenbühren/Bookholzberg gewinnt Derby.

Continue reading...

1. Damen – Alle hiesigen Teams in der Liga mit leeren Händen

11. März 2014
Die Landkreis HSG Handball Feel it, touch it, play it!

Die Landkreis HSG
Handball
Feel it, touch it, play it!

Alle hiesigen Teams in der Liga mit leeren Händen
[…]
LANDKREIS · DELMENHORST (VGA). Keinen Sieg gab es für die hiesigen Vertreter an diesem Wochenende in der Handball-Landesliga der Frauen.
[…]
Vorwärts Nordhorn – Grüppenbühren/BTB 27:24 (14:12). Zu Beginn legten die Gäste los wie die Feuerwehr und zogen mit 3:0 in Front. Dann wurden die Gastgeberinnen in der Abwehr immer aggressiver und mit dieser harten Gangart kamen die Buß-Schützlinge überhaupt nicht zurecht. Nach dem Seitenwechsel baute Nordhorn den Vorsprung weiter aus, doch die HSG kämpfte sich bis zur 55 Minute wieder bis auf einen Treffer heran. In der Schlussphase leistete sich der Gast zu viele technische Fehler und geriet komplett auf die Verliererstraße.
HSG: Riedel, Müller, Herbec 3/2, Meenen, Borchers 5, Hermann 2, Hoppe 4/3, Schmidt 4, Möller 4, Sanders 2.

Quelle: DK Online

Continue reading...

1. Damen – 26:22-Erfolg dank starker Deckung

25. Februar 2014

1damen20132014_126:22-Erfolg dank starker Deckung
Sigrid Quahs

BOOKHOLZBERG Mit einer erneut bärenstarken Abwehrleistung legte die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg den Grundstein für ihren 26:22 (7:12)-Auswärtserfolg in der Handball-Landesliga der Frauen beim SV Höltinghausen. Die Mannschaft von Trainer Stefan Buß festigte damit den Platz in der Spitzengruppe.

Von Beginn an bestimmten die Gäste das Spielgeschehen und ließen den gegnerischen Angriff kaum zur Entfaltung kommen. Mit sehenswert herausgespielten Toren setzte sich das Team locker auf 9:3 ab. Da die HSG-Deckung bis zur Pause kaum Schwächen zeigte, lag die Buß-Sieben mit fünf Toren vorne. Nach dem Seitenwechsel drückten die Gastgeberinnen mehr aufs Tempo und holten auf, weil der HSG im Angriff zu wenig einfiel. Als Höltinghausen schließlich mit 20:19 (50.) in Führung ging, schien die Partie zu kippen. Buß stellte sein Team in einer Auszeit neu ein. Schnell holte es sich mit 22:20 die Führung zurück. Als sich aber die Gastgeberinnen zwei Minuten vor Ende erneut auf 22:23 herangekämpft hatten, schien für sie mehr möglich. Doch Wiebke Möller mit zwei Toren in Folge und Farina Sanders sicherten den Sieg. „Wir haben auch auswärts endlich die Leistung gezeigt wie in unseren Heimspielen, auch wenn die Mannschaft zwischenzeitlich einen kleinen Durchhänger hatte. Es ist aber toll, wie sie sich da herausgezogen hat“, lobte Buß.

Quelle: NWZ Online

Continue reading...

1. Damen – Grüppenbühren siegt in Höltinghausen

25. Februar 2014

1damen20132014_1[…] Grüppenbühren siegt in Höltinghausen […]
Rolf Behrens

Erfolgreiches Wochenende für die Landesliga-Handballerinnen aus der Region: […] Auch die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg fuhr zwei Punkte ein: Beim abstiegsbedrohten SV Höltinghausen setzte sich das Team von Trainer Stefan Buß mit 26:22 (12:7) durch.
Handball

[…]

SV Höltinghausen – HSG Grüppenbühren/Bookholzberg 22:26 (7:12) . Auf dem Papier war die Partie zwischen dem Zehnten Höltinghausen und dem Fünften Grüppenbühren eigentlich eine klare Angelegenheit. Trotz der Favoritenrolle tat sich die Mannschaft von Trainer Stefan Buß jedoch schwer. Das Team begann zunächst aggressiv in der Abwehr und mit Tempo in der Offensive. Nach dem 7:3 durch Wiebke Möller (10.) erhöhte Kathrin Hoppe in der 20. Minute auf 10:4. Zur Pause lagen die Gäste mit 12:7 in Führung.

Nach dem Wechsel setzten die Gastgeberinnen die Buß-Sieben allerdings früh unter Druck, sodass Höltinghausen in der 49. Minute zunächst per Siebenmeter auf 18:19 verkürzte, um wenig später das 20:19 zu erzielen. Danach nahm Stefan Buß eine Auszeit, und seine Ansprache fand bei den Spielerinnen offenbar Gehör. Wiebke Möller glich zum 20:20 aus, und Bianca Herbec brachte die Grüppenbührenerinnen mit zwei Toren in Führung. In den Schlussminuten erhöhten die Gäste noch einmal das Tempo und kamen über ein 25:22 zum verdienten 26:22-Sieg.

Quelle: Delmenhorster Kurier

Continue reading...