1. Damen – Schwach gespielt und doch gewonnen

15. Februar 2014
Die Landkreis HSG Handball Feel it, touch it, play it!

Die Landkreis HSG
Handball
Feel it, touch it, play it!

Grüppenbührens Landesliga-Handballerinnen mit 23:13 im Nachholspiel bei Schlusslicht Neuenburg/Bockhorn
Schwach gespielt und doch gewonnen
Rolf Behrens

Spielerisch überzeugt haben die Landesliga-Handballerinnen der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg während des Nachholspiels bei der HSG Neuenburg/Bockhorn zwar nicht – dennoch kam die Mannschaft zu einem 23:13 (11:7)-Erfolg.
Die gute Nachricht vorweg: Im Nachholspiel bei der HSG Neuenburg/Bockhorn haben die Landesliga-Handballerinnen der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg am Donnerstagabend einen 23:13 (11:7)-Erfolg eingefahren.

Mit der Leistung seines Teams während der Partie beim Tabellenletzten war Trainer Stefan Buß allerdings nicht zufrieden: „Das war nicht die Vorstellung, die ich erwartet habe. Viele Dinge haben nicht geklappt, und wir haben nicht in unseren Rhythmus gefunden.“ Nach einer schwachen Anfangsphase gelang Grüppenbührens Wiebke Möller in der siebten Minute das erste Tor der Partie. Mit insgesamt sechs Treffern war Möller am Ende die beste Grüppenbührener Torschützin. Bis zur 22. Minute gelang es den Gästen, sich eine 7:4-Führung herauszuwerfen. Zur Pause lag die Buß-Sieben mit 11:7 vorn.

Auch nach dem Wechsel schaffte es Grüppenbühren nicht, sein wahres Leistungsvermögen abzurufen. Zwar baute das Team seinen Vorsprung aus, hinterließ spielerisch aber keinen guten Eindruck. Über ein 16:9 (38.) kamen die Gäste schließlich zu einem 23:13-Erfolg.

Bereits heute heute Abend trifft die Buß-Sieben um 19 Uhr in eigener Halle auf den ASC Grün-Weiß Itterbeck.

Quelle: Delmenhorster Kurier

Continue reading...

1. Damen – Grüppenbühren/Bookholzberg siegt 23:13 – Sonnabend Heimspiel gegen Itterbeck

15. Februar 2014

1damen20132014_1Grüppenbühren/Bookholzberg siegt 23:13 – Sonnabend Heimspiel gegen Itterbeck
Sigrid Quahs

LANDKREIS Bereits am Donnerstag war die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg in der Handball Landesliga der Frauen im Einsatz. Am Sonnabend steht die nächste Aufgabe an.

HSG Neuenburg/Bockhorn – HSG Grüppenbühren/Bookholzberg 13:23 (7:11). Es war eines der schwächsten Spiele der HSG, seit dem Aufstieg in die Landesliga. Doch zeigte sich der immer noch punktlose Tabellenletzte noch wesentlich schwächer und so gewann das Team von Coach Stefan Buß am Ende doch noch recht deutlich. Während die Gastgeberinnen schon am Limit zu spielen schienen, passten sich die Landkreislerinnen von Beginn an dieser Spielweise an. So gab es neben vielen Fehlpässen auch eine ganze Reihe von Abspielfehlern, so dass ein vernünftiger Spielaufbau nur selten zustande kam. Auch im Abschluss zeigten die Buß-Schützlinge unerwartet viele Schwächen, selbst klarste Torchancen konnten nicht genutzt werden. Coach Stefan Buß fand nach dem Abpfiff nur wenige Worte: „Zwei Punkte sind zwei Punkte, etwas anderes zählt später nicht mehr. Doch dürfen wir uns so einem schwachen Gegner nicht anpassen, sondern müssen unser Spiel durchziehen und zu einem deutlicheren Ergebnis zu kommen.“

[…]

HSG Grüppenbühren/Bookholzberg – ASC GW Itterbeck (Sonnabend, 19 Uhr). Nach dem klaren Erfolg im Spiel bei der HSG Neuenburg/Bockhorn wird Grüppenbühren/Bookholzberg nun wieder richtig gefordert werden. Coach Stefan Buß ist davon überzeugt, dass sein Team nicht zweimal hintereinander so schwach spielen kann. So findet er auch für diese Partie klare Worte: „Wir spielen zu Hause und da sind eigentlich zwei Punkte Pflicht, denn wir haben zu Hause bisher erst ein Spiel verloren.“ So hofft Buß erneut auf den Einsatz seines kompletten Teams, das sich aber deutlich steigern muss.

Quelle: NWZ Online

Continue reading...

1. Damen – Buß mahnt zur Konzentration

13. Februar 2014
Die Landkreis HSG Handball Feel it, touch it, play it!

Die Landkreis HSG
Handball
Feel it, touch it, play it!

Buß mahnt zur Konzentration
Grüppenbühren/Bookholzberg spielt gegen Letzten
Sigrid Quahs

BOOKHOLZBERG Zum Nachholspiel treten die Handballerinnen der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg an diesem Donnerstag, 13. Februar, um 19.45 Uhr beim Tabellenletzten HSG Neuenburg/Bockhorn an. Mit einem Erfolg möchten sie ihren Mittelfeldplatz in der Landesliga festigen.

HSG-Trainer Stefan Buß warnt jedoch vor zu viel Leichtsinn: „Wenn meine Mannschaft nicht von Beginn an konzentriert aufspielt, sondern den Gegner auf die leichte Schulter nimmt, kann der Schuss sehr schnell nach hinten losgehen.“ Deshalb hat sich das Team auch intensiv auf diesen Gegner vorbereitet und will versuchen, aus einer starken Deckung heraus mit viel Tempo in die Offensive zu gehen.

Dabei wird Buß das Hauptaugenmerk gerade in der Defensive auf den starken gegnerischen Rückraum legen, der bereits im Hinspiel einige Probleme bereitet hatte.

Neuenburg/Bockhorn hat im bisherigen Verlauf der Saison noch kein Spiel gewinnen können. Deswegen wollen die Landkreislerinnen gleich von Beginn an zeigen, dass sie die Punkte mitnehmen wollen. Da HSG-Coach Stefan Buß den kompletten Kader zur Verfügung hat und auch die Youngster Sonja Gode und Lorena Krause in die Mannschaft eingebaut werden sollen, wäre alles andere als ein Erfolg eine herbe Enttäuschung für den Coach.

Quelle: NWZ Online

Continue reading...

1. Damen – Grüppenbühren/Bookholzberg siegt in Bohmte

28. Januar 2014
Die Landkreis HSG Handball Feel it, touch it, play it!

Die Landkreis HSG
Handball
Feel it, touch it, play it!

[…] Grüppenbühren/Bookholzberg siegt in Bohmte
Sowohl der TV Neerstedt als auch die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg gewannen ihre Heimspiele in der Frauen-Landesliga. Souverän traten jedoch beide Mannschaften nicht auf.
Sigrid Quahs

[…]

HSG Grüppenbühren/ Bookholzberg – TV 01 Bohmte 37:28 (19:17). In einem Spiel fast ohne Deckungsreihen setzte sich die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg nach einer deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte noch ganz sicher gegen den Oberliga-Absteiger TV 01 Bohmte durch.

Es war schon etwas verwunderlich, wie schwer sich das Team von Coach Stefan Buß gegen einen zunächst nur mit neun Spielerinnen angetretenen Gegner tat. In der Deckung fehlten nicht nur die Absprachen, man ließ sich auch von den schnellen und beweglichen Angriffszügen der Gäste überraschen.

Nach dem Seitenwechsel schien sich die HSG gefangen zu haben, denn mit deutlich höherem Tempo und vier Toren in Folge setzte man sich mit 23:18 deutlicher ab. Doch die nun vollzählig auflaufenden Gäste gaben nicht auf, allerdings hielt HSG-Keeperin Alicia Riedel mit einigen Paraden den Vorsprung fest. Im Angriff spielte die Buß-Sieben nun deutlich druckvoller.

Coach Stefan Buß zeigte sich zufrieden, obwohl noch nicht alles rund lief: „Meine Mannschaft hat eine gute Reaktion auf das Spiel am letzten Wochenende gezeigt. Wir haben verdient gewonnen und dem Gegner gezeigt, wer die Frau im Hause ist.“

Quelle: NWZ Online

Continue reading...

1. Damen – Auch […] und Grüppenbühren/Bookholzberg gewinnen.

28. Januar 2014

1damen20132014_1[…]Auch Neerstedt und Grüppenbühren/Bookholzberg gewinnen.
Von SIMONE GALLMANN

DELMENHORST · LANDKREIS. Gutes Wochenende für die Handballer aus Delmenhorst und dem Landkreis in der Landesliga: Die HSG Delmenhorst hat ebenso einen wichtigen Sieg eingefahren wie der TV Neerstedt und die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg.

[…]

HSG Grüppenbühren/Bookholzberg – TV 01 Bohmte 37:28 (19:17). Die Gastgeberinnen begannen sehr nervös und lagen schnell mit 0:2 hinten. Danach konnte die Partie ausgeglichen gestaltet werden. Kurz vor der Pause holte sich die HSG eine Zwei-Tore-Führung. Nach dem Seitenwechsel setzten die Gastgeberinnen noch zwei drauf. In der Schlussphase lief dann alles nach Wunsch für Grüppenbühren/Bookholzberg. Die Deckung stand sicher, im Angriff lief alles rund – so fiel der Erfolg gegen den Tabellenfünften überraschend klar aus.
HSG: Riedel, Müller, Kant, Herbec, Meenen 1, Borchers 3, Hermann 4, Hoppe 4, Schmidt 6, Möller 10, Folkerts 5, Hammler 4/3.

Quelle: DK Online

Continue reading...

1. Damen – Grüppenbühren/Bookholzberg gegen Bohmte

25. Januar 2014
Die Landkreis HSG Handball Feel it, touch it, play it!

Die Landkreis HSG
Handball
Feel it, touch it, play it!

LANDESLIGA […] Grüppenbühren/Bookholzberg gegen Bohmte
Sigrid Quahs

LANDKREIS […]

Vor einem besonderen Spiel steht die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg, die am Sonntag um 16 Uhr gegen den Oberliga-Absteiger TV 01 Bohmte antreten muss: Im Hinspiel konnten die Bohmter durch eine regelwidrige Aktion kurz vor dem Ende das Spiel noch knapp mit 30:27 für sich entscheiden. Da der Einspruch der HSG abgewiesen wurde, blieben diese Punkte schließlich bei Bohmte. Coach Stefan Buß erwartet eine Trotzreaktion auf die Niederlage in der vergangenen Woche bei der HG Jever/Schortens.

Quelle: NWZ Online

Continue reading...

1. Damen – HSG bricht nach zehn Minuten ein

21. Januar 2014
Die Landkreis HSG Handball Feel it, touch it, play it!

Die Landkreis HSG
Handball
Feel it, touch it, play it!

HSG bricht nach zehn Minuten ein
Sigrid Quahs

BOOKHOLZBERG Nur mit einem kleinen Kader reisten die Handballerinnen der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg zu ihrem Landesliga-Auswärtsspiel bei der HG Jever/Schortens. Entsprechend klar mit 25:36 (13:16) fiel letztendlich ihre Niederlage aus.

Trotz der vielen Gegentore waren bei den Gästen mit Alicia Riedel und Ann-Cathrin Müller ausgerechnet die beiden Torhüterinnen die stärksten Spielerinnen. Sie verhinderten mit etlichen tollen Paraden eine noch höhere Niederlage. Ansonsten schienen die Gäste nur in den ersten zehn Minuten präsent zu sein, als man mit 6:2 in Führung gehen konnte. Danach zeigte sich die Deckung fast völlig neben der Spur, und auch im Angriff lief bei der HSG kaum einmal etwas richtig gut zusammen. Neben vielen Abspielfehlern gab es mit zunehmender Spieldauer auch Fehlwürfe im Abschluss, so dass die schnellen Gastgeberinnen mit insgesamt neun Kontern erfolgreich waren.

Wiebke Möller glich für die Landkreislerinnen noch einmal zum 9:9 aus (21. Minute), danach aber spielte fast nur noch Jever/Schortens. Nach dem Seitenwechsel hielten die Gäste den Rückstand bis zum 18:22 im Rahmen, anschließend setzten die Friesländerinnen zum entscheidenden Zwischenspurt an (22:30/50.)

Quelle: NWZ Online

Continue reading...

1. Damen – Die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg war mit einem reduzierten Kader chancenlos bei der SG Jever/Schortens.

21. Januar 2014
Die Landkreis HSG Handball Feel it, touch it, play it!

Die Landkreis HSG
Handball
Feel it, touch it, play it!

[…]  Die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg war mit einem reduzierten Kader chancenlos bei der SG Jever/Schortens.
Von Simone Gallmann

DELMENHORST · BOOKHOLZBERG. Einen ganz wichtigen 22:20-Erfolg hat die HSG Delmenhorst in der Handball-Landesliga der Frauen gegen den SV Höltinghausen eingefahren. Die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg ist dagegen mit einer 25:36-Niederlage von der HG Jever/Schortens zurückgekehrt.

[…]

Jever/Schortens – Grüppenbühren/BTB 36:25 (16:13). Den Gästen stand nur ein kleiner Kader zur Verfügung. Das war auch der Hauptgrund dafür, dass die Partie verloren ging. Die HSG startete gut in die erste Halbzeit, sie zog bis auf 6:2 davon. Dann wurden die Angriffe jedoch zu überhastet abgeschlossen. Das ermöglichte es den Friesländerinnen, Tempogegenstöße zu laufen. Sie übernahmen die Führung.
Nach dem Seitenwechsel erhöhte Jever/Schortens das Tempo. Der von Stefan Buß trainierten Landkreis-HSG fehlte die Kraft, um dagegen halten zu können. So wuchs ihr 13:16-Pausenrückstand innerhalb von 15 Minuten bis auf 19:27 an. Damit war die Partie bereits entschieden. Den hohen Rückstand konnte die HSG, die nicht aufsteckte, in der Schlussphase nicht mehr aufholen.
HSG: Riedel, Müller, Meenen, Borchers 5, Hermann 3, Hoppe 6/4, Schmidt 1, Möller 8/1, Folkerts, Hammler 2.

Quelle: DK Online

Continue reading...

1. Damen – Grüppenbühren beweist gegen Übermannschaft Moral

17. Dezember 2013

1damen20132014_2Frauen-Landesliga: Aufsteiger unterliegt Spitzenreiter Elsfleth 20:27
Grüppenbühren beweist gegen Übermannschaft Moral
Rolf Behrens

Die Handballerinnen der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg konnten den verlustpunktfreien Spitzenreiter der Landesliga nicht stoppen. Beim Elsflether TB unterlagen sie am Sonntag mit 20:27 (10:16). Auch die HSG Delmenhorst sammelte am Wochenende keine Zähler und verlor bei der HG Jever/Schortens mit 16:27 (11:13).
Elsflether TB – HSG Grüppenbühren/Bookholzberg 27:20 (16:10). Der Topfavorit auf den Meistertitel trat von Beginn an äußerst dominant auf. Nach fünf Minuten führten die Elsfletherinnen bereits mit 4:1. Beim Stand von 7:3 (12.) nahm Grüppenbührens Trainer Stefan Buß eine Auszeit. Er habe seine Spielerinnen angewiesen, ruhiger zu agieren und ihre Angriffe zu Ende zu bringen, berichtete der Coach. Allerdings kamen die Gäste weiterhin nicht ins Spiel. Buß haderte vermehrt mit den Unparteiischen, die einige vermeintliche Fouls gegen sein Team nicht ahndeten. Zur Pause lagen die Gastgeberinnen mit 16:10 vorne.

Nach dem Seitenwechsel erhöhten sie schnell auf 26:16 (46.). Danach bewiesen die Grüppenbührenerinnen Moral und stellten sich der harten Elsflether Gangart mit großem Engagement entgegen. Die Buß-Sieben gestaltete das Ergebnis freundlicher. Den 20:27-Endstand stellte Wiebke Möller her, die mit insgesamt neun Treffern einmal mehr beste Grüppenbührener Werferin war.

[…]

Quelle: Delmenhorster Kurier

Continue reading...

1. Damen -Alicia Riedel verhindert höhere Niederlage

17. Dezember 2013
Die Landkreis HSG Handball Feel it, touch it, play it!

Die Landkreis HSG
Handball
Feel it, touch it, play it!

Alicia Riedel verhindert höhere Niederlage
HSG unterliegt Elsfleth 20:27
Sigrid Quahs

BOOKHOLZBERG „Wir haben im Spielaufbau zwar reichlich Fehler produziert, aber mir hat gefallen, dass meine Mädels bis zum Schluss gekämpft haben“, zog Trainer Stefan Buß ein versöhnliches Fazit nach der 20:27 (16:10)-Niederlage seiner Handballerinnen beim Elsflether TB. Damit liegt die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg als Aufsteiger zur Saisonhalbzeit mit 12:10 Punkten im gesicherten Mittelfeld der Landesligatabelle.

Die HSG hätte den Spitzenreiter sogar noch wesentlich mehr ärgern können, doch unterliefen der Buß-Sieben im Angriff etliche Abspielfehler, so dass Elsfleth 15 Mal zu Kontern starten konnte. Dass dabei nur sieben Tore heraussprangen, lag an Torhüterin Alicia Riedel. Mit etlichen Paraden verhinderte sie einen noch größeren Rückstand.

Bereits vor der Pause setzte sich der ETB über 8:3 in der 14. Minute und 11:7 bis zur Pause auf sechs Tore ab. Nach dem Seitenwechsel setzte Elsfleth energisch nach, und da dem Buß-Team innerhalb von nur fünf Minuten gleich sieben Abspielfehler unterliefen, erhöhten die Gastgeberinnen locker auf 19:11 und hatten Spiel sowie Gegner fest im Griff. In den letzten 15 Minuten konnte die HSG das Geschehen immerhin leicht positiv gestalten. Besonders Wiebke Möller drehte noch einmal auf und erzielte vier Tore – umbiegen konnte sie das Spiel aber nicht mehr.

Quelle: NWZ Online

Continue reading...