1. Damen – Müller hält knappen Sieg fest

1. April 2014
Die Landkreis HSG Handball Feel it, touch it, play it!

Die Landkreis HSG
Handball
Feel it, touch it, play it!

Müller hält knappen Sieg fest

Sigrid Quahs

LOHNE Mehr Mühe als erwartet hatten die Landesliga-Handballerinnen der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg beim 23:22 (15:10)-Sieg gegen TuS BW Lohne. Die Gastgeberinnen holten in den letzten drei Minuten einen Vier-Tore-Rückstand auf und hätten in der Schlusssekunde per Siebenmeter fast noch ausgleichen können. Doch die eingewechselte Ann-Cathrin Müller parierte. „Wir haben uns in den letzten Minuten das Leben selbst schwer gemacht, als wir unsere Linie verloren haben“, sagte HSG-Trainer Stefan Buß.

Lohne profitierte von einigen Fehler im Spielaufbau der Gäste, die immer wieder zu einfachen Kontertoren führten. Es war in der Anfangsphase vor allem HSG-Torhüterin Alicia Riedel zu verdanken, dass die Gäste nicht in Rückstand gerieten. Stattdessen setzte sich die HSG ab Mitte der ersten Hälfte ab und baute den Vorsprung nach einem Treffer von Bianca Herbec auf 10:6 (20.) aus.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit erschienen die Lohnerinnen dann wie umgewandelt, sie verschärften das Tempo und gingen auch in der Abwehr noch energischer zur Sache. Dadurch kam Lohne noch einmal ins Spiel zurück, stand aber am Ende mit leeren Händen da.

via Müller hält knappen Sieg fest | NWZonline.

Continue reading...

1. Damen – Müller rettet der HSG den Sieg

1. April 2014
Die Landkreis HSG Handball Feel it, touch it, play it!

Die Landkreis HSG
Handball
Feel it, touch it, play it!

Müller rettet der HSG den Sieg

Grüppenbühren/Bookholzberg gewinnt in Lohne 23:22

LANDKREIS (VGA). Die Landesliga-Handballerinnen des TV Neerstedt und der HSG Grüppbenbühren/Bookholzberg haben am Wochenende Siege gefeiert.

BW Lohne – Grüppenbühren 22:23 (10:15). HSG-Torhüterin Ann-Katrin Müller rettete ihrem Team den Sieg. Trainer Stefan Buß wechselte sie für einen Siebenmeter in der Schlusssekunde ein – und sie wehrte den Wurf ab. Zuvor hatte sich die HSG beim Stand von 23:22 einen Ballverlust geleistet. Den folgenden BW-Angriff konnte sie nur durch ein grobes Foul stoppen. Die Partie wurde so spannend, weil die HSG, die zur Pause 15:10 führte, starke und schwache Phasen hatte. Sie ließ die Gastgeberinnen zuächst bis auf 14:16 herankommen, lag dann in der 57. Minute scheinbar sicher mit 23:19 vorn. Doch das BW-Team gab nicht auf. Es nutzte die Fehler der HSG, um bis auf 22:23 zu verkürzen.

HSG: Riedel, Müller, Herbec 1, Meenen, Borchers 2, Hermann 1, Hoppe 6/1, Schmidt 1, Möller 6/1, Gode 2, Folkerts 1, Hammler 2/2, Sanders 1.

via Müller rettet der HSG den Sieg.

Continue reading...

1. Damen – Landkreis-HSG macht es spannend

26. März 2014

Landkreis-HSG macht es spannend

Delmenhorst kann Derby-Niederlage fast abwenden

Sigrid Quahs

Jana Meenen (schwarzes Trikot) gewann mit der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg in Delmenhorst.

Bild: Günther Richter

DELMENHORST Die Landesliga-Handballerinnen der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg haben auch das zweite Nachbarschaftsduell gegen die HSG Delmenhorst gewonnen. Nach einem umkämpften Spiel entschied die Landkreis-HSG das Rückspiel 29:25 (13:9) für sich.

Dabei sah es zu Beginn der zweiten Hälfte so aus, als könnten die Delmenhorster Spielerinnen von Trainer Stefan Neitzel die Partie drehen. Nach einer Aufholjagd lagen die Gastgeberinnen neun Minuten vor dem Ende mit 22:20 vorn, verpassten es aber nachzulegen. So kam die Mannschaft von Stefan Buß mit einem Schlussspurt doch noch zum deutlichen Erfolg.

Die Gäste hatten einen glänzenden Start und legten 5:1 (9.) vor. Die Delmenhorster Goalgetterin Kerstin Janßen wurde durch eine kurze Deckung aus dem Spiel genommen. Trotzdem verkürzten Sharleen Siemers und Kerstin Janßen den Rückstand auf 6:8 (21.).

Nach dem Seitenwechsel kam die beste Phase der Neitzel-Schützlinge. Janßen sorgte mit drei Toren in Folge für den schnellen 13:14-Anschlusstreffer (36.), und Stefanie Stolle glich kurze Zeit später per Strafwurf aus. Mit weiteren Toren von Janßen und Victoria Binnemann ging Delmenhorst 20:18 (48.) in Führung. Doch in der Schlussphase zeigte sich Wiebke Möller bärenstark und erzielte vier Tore für die Gäste. „Mit der kämpferischen Leistung meiner Mannschaft bin ich sehr zufrieden, auch wenn wir zu Beginn der zweiten Hälfte ein kleines Leistungsloch gehabt haben“, sagte Buß.

via Landkreis-HSG macht es spannend | NWZonline.

Continue reading...

1. Damen – Grüppenbühren/Bookholzberg gewinnt Derby

25. März 2014

Derbysieg: Grüppenbühren/Bookholzberg (Katrin Hoppe, links) gewann in Delmenhorst (Melanie Löscher) mit 29:25.FOTO: Rolf Tobis

Grüppenbühren/Bookholzberg gewinnt Derby

Landkreis-Spielgemeinschaft siegt bei Delmenhorster Landesliga-Handballerinnen mit 29:25

DELMENHORST (VGA). In der Handball-Landesliga der Frauen hat die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg das Derby bei der HSG Delmenhorst mit 29:25 gewonnen. Der TV Neerstedt siegte gegen den SV Höltinghausen mit 28:21.

Delmenhorst – Grüppenbühren/Bookholzberg 25:29 (9:13). Von Beginn an nahmen die Gäste Torjägerin Kerstin Janßen erfolgreich in Manndeckung. In der 10. Minute hieß es 1:5. Dann kam Delmenhorst besser in Tritt, schaffte es bis zur Pause aber nicht, den Vier-Tore-Rückstand aufzuholen. Nach dem Seitenwechsel wurde Janßen nicht mehr kurz gedeckt. Die Gastgeberinnen konnten nun ihr Spiel aufziehen und erzielten in der 38. Minute das 14:14. Bis zur 52. Minute (22:22) verlief die Partie ausgeglichen. Dann ließ Trainer Stefan Buß zwei Delmenhorsterinnen kurz ­decken. Damit kamen die Gastgeberinnen nicht zurecht. HSG Grüppenbühren/Bookholzberg übernahm wieder die Führung, baute diese aus und ging als verdienter Derbysieger vom Platz.

HSG Delmenhorst: Steinbach, Klattenhoff, Ranke, Binnemann 1, Janßen 8/2, Siegenthaler, Hoxha, Eilers 4, Stolle 4/2, Löscher 2, Siemers 3, Hildener 2, Brinkmann, Logemann 1.

HSG Grüppenbühren/Bookholzberg: Riede, Müller, Kant Herbec 2, Borchers 6, Hermann 2, Hoppe 6, Schmidt, Möller 11/7, Gode, Folkerts 1, Hammler, Sanders 1.

[…]

Quelle: Grüppenbühren/Bookholzberg gewinnt Derby.

Continue reading...

1. Damen – Alle hiesigen Teams in der Liga mit leeren Händen

11. März 2014
Die Landkreis HSG Handball Feel it, touch it, play it!

Die Landkreis HSG
Handball
Feel it, touch it, play it!

Alle hiesigen Teams in der Liga mit leeren Händen
[…]
LANDKREIS · DELMENHORST (VGA). Keinen Sieg gab es für die hiesigen Vertreter an diesem Wochenende in der Handball-Landesliga der Frauen.
[…]
Vorwärts Nordhorn – Grüppenbühren/BTB 27:24 (14:12). Zu Beginn legten die Gäste los wie die Feuerwehr und zogen mit 3:0 in Front. Dann wurden die Gastgeberinnen in der Abwehr immer aggressiver und mit dieser harten Gangart kamen die Buß-Schützlinge überhaupt nicht zurecht. Nach dem Seitenwechsel baute Nordhorn den Vorsprung weiter aus, doch die HSG kämpfte sich bis zur 55 Minute wieder bis auf einen Treffer heran. In der Schlussphase leistete sich der Gast zu viele technische Fehler und geriet komplett auf die Verliererstraße.
HSG: Riedel, Müller, Herbec 3/2, Meenen, Borchers 5, Hermann 2, Hoppe 4/3, Schmidt 4, Möller 4, Sanders 2.

Quelle: DK Online

Continue reading...

1. Damen – 26:22-Erfolg dank starker Deckung

25. Februar 2014

1damen20132014_126:22-Erfolg dank starker Deckung
Sigrid Quahs

BOOKHOLZBERG Mit einer erneut bärenstarken Abwehrleistung legte die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg den Grundstein für ihren 26:22 (7:12)-Auswärtserfolg in der Handball-Landesliga der Frauen beim SV Höltinghausen. Die Mannschaft von Trainer Stefan Buß festigte damit den Platz in der Spitzengruppe.

Von Beginn an bestimmten die Gäste das Spielgeschehen und ließen den gegnerischen Angriff kaum zur Entfaltung kommen. Mit sehenswert herausgespielten Toren setzte sich das Team locker auf 9:3 ab. Da die HSG-Deckung bis zur Pause kaum Schwächen zeigte, lag die Buß-Sieben mit fünf Toren vorne. Nach dem Seitenwechsel drückten die Gastgeberinnen mehr aufs Tempo und holten auf, weil der HSG im Angriff zu wenig einfiel. Als Höltinghausen schließlich mit 20:19 (50.) in Führung ging, schien die Partie zu kippen. Buß stellte sein Team in einer Auszeit neu ein. Schnell holte es sich mit 22:20 die Führung zurück. Als sich aber die Gastgeberinnen zwei Minuten vor Ende erneut auf 22:23 herangekämpft hatten, schien für sie mehr möglich. Doch Wiebke Möller mit zwei Toren in Folge und Farina Sanders sicherten den Sieg. „Wir haben auch auswärts endlich die Leistung gezeigt wie in unseren Heimspielen, auch wenn die Mannschaft zwischenzeitlich einen kleinen Durchhänger hatte. Es ist aber toll, wie sie sich da herausgezogen hat“, lobte Buß.

Quelle: NWZ Online

Continue reading...

1. Damen – Grüppenbühren siegt in Höltinghausen

25. Februar 2014

1damen20132014_1[…] Grüppenbühren siegt in Höltinghausen […]
Rolf Behrens

Erfolgreiches Wochenende für die Landesliga-Handballerinnen aus der Region: […] Auch die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg fuhr zwei Punkte ein: Beim abstiegsbedrohten SV Höltinghausen setzte sich das Team von Trainer Stefan Buß mit 26:22 (12:7) durch.
Handball

[…]

SV Höltinghausen – HSG Grüppenbühren/Bookholzberg 22:26 (7:12) . Auf dem Papier war die Partie zwischen dem Zehnten Höltinghausen und dem Fünften Grüppenbühren eigentlich eine klare Angelegenheit. Trotz der Favoritenrolle tat sich die Mannschaft von Trainer Stefan Buß jedoch schwer. Das Team begann zunächst aggressiv in der Abwehr und mit Tempo in der Offensive. Nach dem 7:3 durch Wiebke Möller (10.) erhöhte Kathrin Hoppe in der 20. Minute auf 10:4. Zur Pause lagen die Gäste mit 12:7 in Führung.

Nach dem Wechsel setzten die Gastgeberinnen die Buß-Sieben allerdings früh unter Druck, sodass Höltinghausen in der 49. Minute zunächst per Siebenmeter auf 18:19 verkürzte, um wenig später das 20:19 zu erzielen. Danach nahm Stefan Buß eine Auszeit, und seine Ansprache fand bei den Spielerinnen offenbar Gehör. Wiebke Möller glich zum 20:20 aus, und Bianca Herbec brachte die Grüppenbührenerinnen mit zwei Toren in Führung. In den Schlussminuten erhöhten die Gäste noch einmal das Tempo und kamen über ein 25:22 zum verdienten 26:22-Sieg.

Quelle: Delmenhorster Kurier

Continue reading...

1. Damen – Die Frauen des Landesligisten HSG Grüppenbühren/Bookholzberg feiern einen klaren Auswärtserfolg

25. Februar 2014
Die Landkreis HSG Handball Feel it, touch it, play it!

Die Landkreis HSG
Handball
Feel it, touch it, play it!

[…] Die Frauen des Landesligisten HSG Grüppenbühren/Bookholzberg feiern einen klaren Auswärtserfolg
DELMENHORST · BOOKHOLZBERG (VGA). Ein knappes 28:27 hat die HSG Delmenhorst in der Handball-Landesliga gegen Bohmte eingefahren. Grüppenbühren/Bookholzberg kehrte mit einem 26:22-Erfolg vom SV Höltinghausen zurück.

[…]

Höltinghausen – Grüppenbühren/Bookholzberg 22:26 (7:12). Hoch zufrieden war Trainer Stefan Buß mit der ersten Hälfte. Eine sichere Abwehr und ein guter Angriff sorgten für eine Führung, die bis zur Pause auf 12:7 ausgebaut wurde.
Nach dem Seitenwechsel stellten die Gastgeberinnen dann ihre Deckung um. Mit der offensiven Abwehr hatte die HSG große Probleme und plötzlich hatten die Einheimischen mit 20:19 die Nase vorn. Trainer Buß nahm eine Auszeit und stellte sein Team neu ein. Diese kurze Ansprache wurde von der Mannschaft sehr gut aufgenommen und die HSG fand wieder zu ihrem guten Spiel. Die Buß-Schützlinge übernahmen wieder die Führung und bauten diese bis zum Ende auf vier Treffer aus.
HSG: Riedel, Müller, Herbec 3, Meenen 2, Borchers 2, Hermann 4, Hoppe 3, Schmidt 5, Möller 4, Gode, Folkerts, Hammler 3/3.

Quelle: DK Online

Continue reading...

1. Damen – Die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg bezwang Itterbeck.

19. Februar 2014

1damen20132014_1[…]Die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg bezwang Itterbeck.
Sigrid Quahs

LANDKREIS In der Handball-Landesliga der Frauen kassierte der TV Neerstedt eine Heimpleite gegen die HSG Delmenhorst. Grüppenbühren/Bookholzberg konnte dagegen jubeln.
[…]
HSG Grüppenbühren/Bookholzberg – ASC GW Itterbeck 33:25 (16:9). Mit einem klaren Sieg festigte die HSG den fünften Tabellenplatz. Weil ASC-Spielmacherin Ina Maatmann gleich in der Anfangsphase die Fäden im Spielaufbau zog, stellte HSG-Coach Stefan Buß bereits nach wenigen Minuten die Deckung um, und Jasmin Borchers nahm Maatmann fast völlig aus dem Spiel. Die bissige Deckung mit einer ganz starken Torhüterin Ann-Cathrin Müller ließ den gegnerischen Angriff kaum zur Entfaltung kommen. Nur in den ersten Minuten war die Partie bis zum 2:2 ausgeglichen, dann gab die Buß-Sieben erstmals Gas und setzte sich bis Mitte der ersten Hälfte schon auf 10:3 ab. Als Jana Folkerts das 15:6 (23.) erzielte, war die HSG in der richtigen Spur, doch einige Abspielfehler nutzten die Gäste bis zur Pause und verkürzten so den Rückstand auf sieben Tore.

Nach dem Seitenwechsel fand die HSG zunächst überhaupt nicht ins Spiel, Itterbeck erhöhte die Schlagzahl und kämpfte sich auf 16:18 (39.) heran. Erst die Hereinnahme von Müller brachte wieder mehr Ruhe in die Aktionen der Gastgeberinnen. Sie verschärften das Tempo und als Wiebke Möller sich dann im 1:1-Spiel durchsetzte und das 24:17 (47.) erzielte, war die HSG wieder in der Erfolgsspur. „Wir haben wieder zu Hause gespielt und uns gegenüber dem letzten Spiel deutlich gesteigert“, zeigte sich Stefan Buß nach Ende der Partie zufrieden.

Quelle: NWZ Online

Continue reading...

1. Damen – Grüppenbühren gelingt 33:25-Erfolg

18. Februar 2014
Die Landkreis HSG Handball Feel it, touch it, play it!

Die Landkreis HSG
Handball
Feel it, touch it, play it!

Frauen-Landesliga: Delmenhorst gewinnt in Neerstedt mit 26:24/Grüppenbühren gelingt 33:25-Erfolg
Winkelmann-Team nimmt Revanche
Rolf Behrens

Die Handballerinnen der HSG Delmenhorst sind in diesem Jahr in der Landesliga weiterhin ohne Punktverlust. Auch im Derby gegen den TV Neerstedt gab sich die Mannschaft von Trainer Karsten Winkelmann keine Blöße und gewann am Sonnabend mit 26:24 (18:13). Ebenfalls erfolgreich war die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg, die den ASC Grün-Weiß Itterbeck klar mit 33:25 (16:9) bezwang.
Handball

[…]

HSG Grüppenbühren/Bookholzberg – ASC Grün-Weiß Itterbeck 33:25 (16:9). Nur zwei Tage nach dem wenig überzeugenden 23:13-Erfolg über das Schlusslicht HSG Neuenburg/Bockhorn fuhren die Grüppenbührenerinnen einen Heimsieg gegen den Tabellenvierten Itterbeck ein. „Meine Mannschaft hat sich im Vergleich zum Donnerstagsspiel um 200 Prozent gesteigert“, sagte Trainer Stefan Buß. Nach neun Minuten warf Wiebke Möller das 7:3 für die Gastgeberinnen. Wenig später lag Grüppenbühren bereits mit 11:3 vorne. Besonders in der Deckung wusste das Buß-Team zu überzeugen. Die 16:9-Halbzeitführung war der verdiente Lohn für eine starke Leistung.

Nach der Pause kam die Heimmannschaft allerdings zunächst nicht richtig in Tritt. Itterbeck arbeitete sich auf 16:19 heran, doch die Grüppenbührenerinnen blieben in der Folge ruhig und fanden zu ihrem Spiel zurück. Als sie auf 24:17 davongezogen waren, war die Vorentscheidung gefallen. Mit acht Toren Unterschied fiel der Sieg für den Fünftplatzierten schließlich überaus deutlich aus.

Quelle: Delmenhorster Kurier

Continue reading...