1. Damen – Landesliga: HSG sucht Weg ins Tabellenmittelfeld

27. Februar 2016
Die Landkreis HSG Handball Feel it, touch it, play it!

Die Landkreis HSG
Handball
Feel it, touch it, play it!

LANDESLIGA

HSG sucht Weg ins TabellenmittelfeldTVN-Frauen mit Heimspiel

Sigrid Quahs

LANDKREIS In der Handball-Landesliga der Frauen sind der TV Neerstedt und die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg an diesem Wochenende wieder im Einsatz.

TuS BW Lohne – HSG Grüppenbühren/Bookholzberg (Sonnabend, 18 Uhr). Im Kampf um den Anschluss ans gesicherte Mittelfeld treten die HSG-Frauen beim punktgleichen Tabellenachten in Lohne an. Im Hinspiel vergab die Mannschaft von Trainer Timo Hermann viele gute Möglichkeiten und verlor in eigener Halle 25:27. „Wir müssen unsere technischen Fehler im Spielaufbau und auch die Schwächen im Abschluss unbedingt minimieren, denn mit unseren Ballverlusten machen wir jeden Gegner stark“, weiß der HSG-Trainer, wo er die Hebel anzusetzen hat. Verzichten muss Hermann auf die im Urlaub weilenden Sonja Gode und Katja Hammler sowie auf Bianca Herbec, die aus beruflichen Gründen weiterhin fehlt. Dafür werden Nane Steinmann und Annika Bodzian die Mannschaft verstärken.

Quelle: Landesliga: HSG sucht Weg ins Tabellenmittelfeld

Continue reading...

1. Damen – Handball-Landesliga Frauen: Harald Logemann wird neuer HSG-Trainer

14. Februar 2016
Die Landkreis HSG Handball Feel it, touch it, play it!

Die Landkreis HSG
Handball
Feel it, touch it, play it!

HANDBALL-LANDESLIGA FRAUEN

Harald Logemann wird neuer HSG-Trainer

Das Frauenteam der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg bekommt zur Saison 2016/2017 einen neuen Trainer: Harald Logemann kommt vom SV Werder II zum Landkreis-Verein.

Bookholzberg. Die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg hat einen Nachfolger für Timo Hermann, Trainer des in Landesliga spielenden Frauenteams des Klubs, gefunden. Vom 1. Juli 2016 an wird der 58-jährige Harald Logemann die Mannschaft betreuen.Harald Logemann wird zur Saison 2016/2017 Trainer der Landesliga-Handballerinnen der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg. Das gab Holger Jüchter, 1. Vorsitzende der HSG, bekannt. Es habe viele Anfragen gegeben, erklärte Jüchter.

Große Erfahrung

Harald Logemann, derzeit Trainer der Frauen des SV Werder Bremen II, löst zum 1. Juli den HSG-Trainer Timo Hermann ab. Der seit mehr als 40 Jahren im Bremer Polizeidienst tätige 58-jährige Ganderkeseer Logemann war, nachdem er beim TSV Ganderkesee die Handballschuhe an den Nagel gehängt hatte, sieben Jahre lang Trainer der zweiten und anschließend der ersten Damenmannschaft des TSV. Dann begleitete für vier Jahre die TS Woltmershausen in der Regionalliga. Nachdem er dann ein weiteres Jahr erneut für den TSV Ganderkesee tätig gewesen war, übernahm er den TSV Morsum und trainierte dieses Team fünf Jahre. Von dort wechselte er zum Oberligisten SV Werder II, mit dem er in der vergangenen Saison in die Landesliga Bremen abstieg. Dort belegt das Team derzeit einen Mittelfeldplatz.

HSG möchte schlagkräftiges Team aufbieten

Von seiner Zusage an die HSG erhofft sich Logemann eine „neue, spannende Aufgabe“. Er wünscht sich natürlich, dass sein künftiges Team in der Landesliga bleibt. Ein großer Teil der Mannschaft ist ihm bekannt, da die HSG-Frauen 2015/20165 ebenfalls in der Oberliga angetreten waren. Doch auch aus der Nachbarschaft kenne er die Spielerinnen.

Mit dieser Zusage seien bereits einige Weichen für die kommende Saison gestellt worden, erklärte Jüchter. Er und die anderen HSG-Verantwortlichen hoffen, dass man in der kommenden mit einer schlagkräftigen Mannschaft in die neue Saison starten kann.

Ein Artikel von Heinz Quahs

Quelle: Handball-Landesliga Frauen: Harald Logemann wird neuer HSG-Trainer

Continue reading...

1. Damen – Logemann nach Grüppenbühren – Lokalsport Delmenhorster Kurier – WESER-KURIER

13. Februar 2016

Landesliga-Damen mit neuem Trainer

Logemann nach Grüppenbühren

Daniel Cottäus 13.02.2016

Dass Timo Hermann am Saisonende als Trainer aufhört, steht bereits seit Dezember fest, seit gestern ist nun klar, wer sein Nachfolger wird und die Landesliga-Handballerinnen der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg in der neuen Spielzeit betreut: Harald Logemann. „Ich bin sehr zufrieden damit, dass wir ihn von unserem Verein überzeugen konnten“, sagte Grüppenbührens Vereinsvorsitzender Holger Jüchter.

Logemann, 58 Jahre alt, ist momentan noch für das zweite Frauen-Team des SV Werder Bremen verantwortlich, mit dem er in der Landesliga Bremen den siebten Platz belegt. Bereits vor einigen Jahren hatte Jüchter bei ihm angefragt, „damals passte es aber nicht“, sagte Logemann. Dafür ist der Bremer Polizeibeamte, der in Ganderkesee lebt, nun umso glücklicher, eine neue Aufgabe gefunden zu haben: „Ich finde es spannend, wieder eine neue Liga kennenzulernen.“ In seiner Laufbahn war Logemann unter anderem schon für die Frauenteams des TSV Ganderkesee, der TS Woltmershausen und des TSV Morsum aktiv, ehe er bei Werder anheuerte. Mit den Bremerinnen spielte der Trainer in der Vorsaison noch in der Oberliga, am Ende stieg das Team gemeinsam mit Grüppenbühren in die Landesliga ab.

„Ich kenne meine neue Mannschaft also schon ein bisschen“, sagte der Coach, der die B-Lizenz hat.Anfang März soll Logemann nun den Grüppenbührener Spielerinnen vorgestellt werden. „Ich hoffe, dass die Mannschaft zusammenbleibt“, sagte er. Laut Jüchter wird der neue Mann auf der Bank allerdings ohne zwei Leistungsträgerinnen planen müssen. „Mareike Hermann und Jasmin Borchers wollen sich in die dritte Mannschaft zurückziehen“, sagte der Vereinschef. Logemann kündigte schon einmal an, sich auf die Suche nach Verstärkungen machen zu wollen.

Quelle: Logemann nach Grüppenbühren – Lokalsport Delmenhorster Kurier – WESER-KURIER

Continue reading...