2.Herren – Außenseiter im Heimspiel

16. November 2019

HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II – HSG Altes Amt Friesoythe (Samstag, 19.15 Uhr). Mit der HSG Friesoythe stellt sich einer der Favoriten auf den Aufstieg bei den Bookholzbergern vor. Doch die Heimmannschaft von Coach Sebastian Weete ist heiß auf dieses Spiel und hat sich entsprechend vorbereitet. Zudem werden wohl einige Akteure aus der ersten Mannschaft aushelfen, so dass mit einem spannenden Spiel zu rechnen ist.

Die große Frage ist nur, wie man Gäste-Goalgetter Niels Albers stoppen kann, der die Torjägerliste anführt und zudem auch noch der Spielmacher seines Teams ist. Hier hofft Weete, mit Abwehrvarianten gegen den starken Angriff gegenhalten zu können.

https://www.nwzonline.de/oldenburg-kreis/lokalsport/landkreis-landesklasse-hoykenkamp-geht-ersatzgeschwaecht-ins-derby_a_50,6,1478487410.html

Continue reading...

1.Damen – Schwieriger Gegner für HSG

16. November 2019

BOOKHOLZBERG Spitzenspiele in der Handball-Landesklasse der Frauen gegen Hude/Falkenburg II und Friedrichsfehn/Petersfehn II verlor der SV SF Larrelt nur ganz knapp – entsprechend weiß die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg, worauf sie sich am Sonntag (16 Uhr) gegen Larrelt einstellen muss. So wird es für das Team von Trainer Rolf Tants wichtig sein, sich gegenüber der letzten Partie besonders im Angriff deutlich zu steigern. Hier zeigte die HSG zuletzt sowohl im Spielaufbau als auch im Abschluss einige Schwächen.

Trotzdem legt der HSG-Coach sein Hauptaugenmerk zunächst erneut auf eine starke Deckung, um so die torgefährlichen Werferinnen Lisa Bischoff und Stefanie Fokken schnell in den Griff zu bekommen. Auch soll die Mannschaft eine entsprechende Stimmung in der Abwehr aufbauen, fordert Tants. Dann kann man über Ballgewinne zu einfachen Kontertoren kommen.

https://www.nwzonline.de/oldenburg-kreis/lokalsport/bookholzberg-schwieriger_a_50,6,1478487878.html

Continue reading...

wJB – HSG zittert sich zum Erfolg

15. November 2019

WJB: HSG Grüppenbühren/Bookholzberg – HG Jever/Schortens 29:28 (17:14). Ein echter Krimi entwickelte sich in der Landesliga-Begegnung in Bookholzberg: Den deutlich besseren Start erwischten die Gäste, die nach zehn Minuten bereits mit vier Toren vorne lagen (4:8). Dann drehte die HSG auf und kam nach einem 5:1-Lauf zum 9:9-Ausgleich durch die starke Merle Langenmayr. Sie war von der Gäste-Deckung kaum zu bremsen und erzielte insgesamt 14 Tore. Noch in der ersten Halbzeit drehten die Gastgeberinnen die Partie und gingen ihrerseits mit drei Toren Vorsprung in die Pause.

Im zweiten Abschnitt kämpfte sich Jever heran und war beim 27:26 (44.) plötzlich wieder in Schlagdistanz. Zwar vergrößerte Merle Langenmayr den Vorsprung wieder auf zwei Tore, aber nach der Hinausstellung von Emily Tippl kurz vor Schluss begann aber das Zittern – mit dem glücklichen Ende für die HSG.

https://www.nwzonline.de/oldenburg-kreis/lokalsport/landkreis-weibliche-jugend-hsg-zittert-sich-zum-erfolg_a_50,6,1440382842.html

Continue reading...
wJB

2.Damen – HSG kann auf Leistung aufbauen

13. November 2019

VfL Oldenburg IV – HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II 33:29 (19:15). Nahe dran am ersten Punktgewinn war der Tabellenletzte in Oldenburg. Ausschlaggebend für die knappe Niederlage war, dass die HSG-Deckung die beiden wurfstarken Rückraumschützen Franziska Lath und Melissa Eggers nie richtig in den Griff bekam. Außerdem machten die Gäste im Spielaufbau einige Fehler. So nutzten die schnellen Oldenburgerinnen diese Ballgewinne und kamen so über die erste und zweite Welle zu insgesamt acht einfachen Treffern. Trotzdem kämpfte das Team von Hendrik Kossen mit großem Einsatz weiter und lag bis zur Pause nur mit vier Toren zurück.

Auch in Halbzeit zwei blieb es eng, denn auch eine 20:16-Führung der Oldenburgerinnen schreckte die HSG nicht ab. Als die achtfache Torschützin Frauke Hische Mitte der zweiten Hälfte die Gäste mit 25:26 in Führung brachte, schien ein Sieg möglich. Doch in den entscheidenden Momenten gab es erneut Fehler im Spielaufbau, und so holte sich Oldenburg die Führung wieder zurück und gab diese nicht mehr aus der Hand. Kossen war mit der Leistung seines Teams hoch zufrieden: „Das war endlich einmal eine Leistung, auf die man für die nächsten Begegnungen aufbauen kann.“

https://www.nwzonline.de/oldenburg-kreis/lokalsport/landkreis-regionsoberliga-neerstedt-tut-sich-lange-schwer_a_50,6,1405027820.html

Continue reading...

mJA – Nur eine Hälfte auf Augenhöhe

13. November 2019

BOOKHOLZBERG Bei den A-Junioren der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg läuft es noch nicht rund. In der Oberliga-Vorrunde mussten sich die HSG-Handballer der JSG Wilhelmshaven mit 26:37 (16:19) geschlagen geben. Damit kassierten sie die dritte Niederlage im dritten Spiel.

Bereits nach drei Minuten führten die Gäste aus Wilhelmshaven mit 3:0. Luca Findeisen (4.) und Tjard Ole Harwarth (6.) verkürzten den Rückstand mit ihren Treffern zwar jeweils auf zwei Tore, doch richtig rankommen konnte die HSG erst in der 14. Minute, als Florian-Dennis Schrader per Siebenmeter auf 7:8 verkürzte. Anschließend nahm Coach Andreas Dunkel eine Auszeit, nach der sein Team die Führung zum 9:8 (16.) erzielen konnte. Absetzen konnten sich die Gastgeber allerdings nicht, so dass Wilhelmshaven durch die beiden Torjäger Paul Neumann und Okke Dröge – zusammen erzielten sie 21 Treffer – das Spiel wieder drehen konnte und zur Pause wieder vorne lag.

Im zweiten Durchgang ließen die Gäste nichts mehr anbrennen und setzten sich Tor um Tor ab. Mitte der Halbzeit hatten sie sich nach einem Treffer von Tarek Redler zum 21:29 bereits eine vorentscheidende Acht-Tore-Führung herausgespielt, die sie in der verbleibenden Zeit noch weiter ausbauen konnten.

Am Sonntag (15.15 Uhr) soll für die HSG-Jungen beim TvdH Oldenburg endlich der erste Saisonsieg her.

HSG: Kinner, Meinardus (4), Studthoff, Linnemann (3), Kügler (1), Findeisen (3), Krentz, Steffen (4), Harwarth (1), Schrader (7/1), Sandstede, Hitschke (3), Sanders, Kriegel

https://www.nwzonline.de/oldenburg-kreis/lokalsport/bookholzberg-a-junioren-nur-eine-haelfte-auf-augenhoehe_a_50,6,1405029228.html

Continue reading...
mJA

1.Herren – HSG dreht Spiel gegen den Tabellenletzten in 15 Minuten

12. November 2019

BOOKHOLZBERG Lange Zeit sah es in der Handball-Landesliga der Männer nach einer Überraschung aus: Der Tabellenletzte TS Woltmershausen hatte die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg am Rande einer Niederlage. Bis Mitte der zweiten Hälfte waren beide Teams auf Augenhöhe, und die Gäste aus Woltmershausen lagen nach einem Treffer von Steffen Denger sogar mit 21:20 (42.) vorne. Als dann aber HSG-Coach Stefan Buß von der Seitenlinie richtig laut wurde und seiner Deckung deutliche Anweisungen gab, kippte das Spiel. Mit einem 10:1-Lauf legten die Gastgeber den Grundstein zum am Ende doch noch deutlichen 33:25 (13:14)-Erfolg.

„Mit unserer 5:1-Deckung sind wir zunächst recht gut ins Spiel gekommen, doch gab es bei den ersten Einwechslungen einen Bruch im Spiel, und Woltmershausen wurde gleichwertig. Wir kassierten in der Deckung zu viele einfache Tore, und im Angriff gab es einige vermeidbare technische Fehler, so dass wir komplett den Faden verloren“, fasste Buß die erste Halbzeit zusammen.

Mit einem offenen Schlagabtausch ging es auch in der zweiten Hälfte weiter – erst nach dem 20:21 drehte die HSG auf. Besonders Keeper Jan-Bernd Döhle steigerte sich enorm und vernagelte seinen Kasten förmlich. Jeder Ballgewinn wurde von den Gastgebern nun zu sehenswerten Treffern genutzt, und so war die Begegnung nach dem Treffer von Marcel Typus vom Kreis zum 31:22 bereits sechs Minuten vor dem Ende endgültig entschieden. „ Die letzten 15 Minuten spielte mein Team wie entfesselt, doch wünsche ich mir, dass man diese Leistung über 60 Minuten bringt“, meinte der HSG-Trainer.

https://www.nwzonline.de/oldenburg-kreis/lokalsport/bookholzberg-landesliga-hsg-dreht-spiel-gegen-tabellenletzten-in-15-minuten_a_50,6,1369453961.html

Continue reading...