Der Handball-Verband Niedersachsen verschiebt die Auflösung der Landesklassen um ein Jahr. Die Entscheidung des HVN entspricht auch dem Wunsch vieler Vereine.

LANDKREIS Die Corona-Pandemie und ihre Auswirkungen auf den Handballsport: Nachdem der Handball-Verband Niedersachsen bereits vor einigen Wochen die Annullierung der Saison 2020/21 beschlossen hatte, war vorerst unklar geblieben, wie es nun mit den Landesklassen weitergehen würde. Jetzt steht fest, dass die Landesklassen der Frauen und Männer in den Bereichen Weser-Ems und Bremer Umland erst mit Ende der Spielzeit 2021/2022 aufgelöst werden. Darauf verständigten sich die Mitglieder des Erweiterten Präsidiums während einer Online-Tagung.

Hintergrund: Ursprünglich war die Auflösung bereits für das Ende der Spielzeit 2020/2021 vorgesehen. Laut Jens Schoof, Vizepräsident Spieltechnik des Handball-Verbandes Niedersachsen, habe man sich nach Einstellung des Spielbetriebes für einen „sportlich sinnvollen Weg“ und damit die Verschiebung der Auflösung der Landesklassen um ein Jahr ausgesprochen. Einher mit dem Auflösungsbeschluss geht die Festsetzung der Verteilung der Aufstiegsplätze zu den Landesligen zur Spielzeit 2022/2023.
Der Handball-Region Hannover-Weser-Leine und dem Spielbereich der aufzulösenden Landesklassen Weser-Ems billigen die Mitglieder des Erweiterten Präsidiums jeweils drei Aufstiegsplätze zu, der Handball-Region Lüneburg und den aufzulösenden Landesklassen im Bereich Bremer Umland jeweils zwei. Drei Aufstiegsplätze teilen sich die Handball-Region Süd-Ost-Niedersachsen und Süd-Niedersachsen.

Bei den Vereinen im Landkreis stößt die Entscheidung auf breite Zustimmung. „Wir hatten gehofft, dass die Landesklasse noch ein Jahr erhalten bleibt und unsere Mannschaft in dieser Klasse dann noch einige Erfahrungen sammeln kann“, sagte Thomas Schuetzmann, der zusammen mit Maik Haverkamp die Männer des TV Neerstedt II trainiert. Weitere Landesklassen-Teams aus dem Landkreis sind bei den Männern die HSG Hude/Falkenburg, HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II und TSG Hatten-Sandkrug II sowie bei den Frauen die HSG Hude/Falkenburg II und der TV Neerstedt II.

https://www.nwzonline.de/plus-oldenburg-kreis/landkreis-handball-landesklassen-werden-ein-jahr-spaeter-aufgeloest_a_51,0,1636691184.html