RELEGATION ZUR HANDBALL-LANDESLIGA


Wichtige Siege für HSG Grüppenbühren/Bookholzberg und TS Hoykenkamp

Erfolgreich: A-Jugendteams der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg und der TS Hoykenkamp haben Relegationsspiele zur Handball-Landesliga gewonnen

Landkreis. Die A-Jugend-Handballerinnen der HSG Grüpppenbühren/Bookholzberg und die A-Jugend-Handballer der TS Hoykenkamp haben wichtige Siege gefeiert. Sie kämpfen in Relegationsrunden um Plätze in den Landesligen.

Einen Schritt in Richtung Landesliga haben die A-Jugend-Handballerinnen der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg mit einem 38:16 (22:8)-Sieg bei der HSG Schwanewede/Neuenkirchen gemacht. Sie feierten damit ihren ersten Sieg im zweiten Relegationsspiel. Die A-Jungen der TS Hoykenkamp sind derweil mit einem Erfolg beim Elsflether TB in die Qualifikationssrunde gestartet.

Grüppenbühren/Bookholzberg zeigt starke Teamleistung
Die HSG-Handballerinnen überzeugten in Schwanewede mit temporeichem Angriffsspiel, mit dem sie die Deckung der Gastgeberinnen sehr oft vor unlösbare Aufgaben stellten. Da der Kader nicht sehr groß ist, musste HSG-Trainer Dirk Maske seine Spielerinnen mehrfach auf ungewohnten Positionen einsetzen. Doch das wirkte sich nicht negativ aus. Bereits zur Pause lag die HSG deutlich vorn (22:8), ließ aber trotzdem im zweiten Durchgang die Zügel nicht schleifen. Maske erklärte, dass „die ganze Mannschaft ein besonderes Lob verdient hat“. Herausragend agierten Torhüterin Maya Langenmayer sowie Emily Tippl und Fenja Blankemeyer. Im letzten Relegationsspiel geht es an diesem Freitag, 19 Uhr (Halle Ammerweg) gegen den SV Werder Bremen II, Spitzenreiter der Relegationsgruppe (4:0 Punkte). Da Schwanewede, das noch auf HSG-Bezwinger Komet Arsten trifft, nach der Niederlage gegen die HSG 0:4 Zähler aufweist, sollte für Grüppenbühren/Bookholzberg der dritte Platz in der Vierer-Staffel eigentlich in trockenen Tüchern sein. Bei Punktgleichheit entscheidet der direkte Vergleich.

TSH-Trainer nicht ganz zufrieden
Die A-Jugend-Handballer der TS Hoykenkamp haben beim Elsflether TB mit 35:24 (18:8) gewonnen. In einer einfachen Spielrunde warten nun noch das Spiel bei der JHSG Varel (21. September, 19.30 Uhr) und die Heimpartie gegen den Harpstedter TB (1. Oktober, 19 Uhr). Der Gruppensieger und der Zweitplatzierte schaffen den Sprung in die Landesliga. Die Mannschaft von TSH-Coach Steffen Hemmelskamp hat also einen wichtigen Schritt in Richtung Landesliga gemacht. Trotz des hohen Sieges war der Trainer nicht ganz zufrieden. Zwar freute es ihn, dass seine Mannschaft trotz zahlreicher technischer Fehler die erste Halbzeit klar dominiert und sich mit zehn Treffern abgesetzt hatte, doch er beklagte „die mangelnde Konzentration, die hohe Fehlerquote und den fehlenden Biss in der Abwehr“ im zweiten Durchgang.

https://www.noz.de/sport/lokalsport-dk/artikel/2124699/wichtige-siege-fuer-hsg-grueppenbuehren-bookholzberg-und-ts-hoykenkamp#comments-jump-to