Mit Doppelspielrecht: Torsten Jüchter
Bild: Sönke Spille

Grüppenbühren/Bookholzberg II nimmt sich für die neue Handball-Saison in der Landesklasse viel vor. Aus den eigenen Reihen sind neue Spieler dabei, die das Team verstärken sollen.

BOOKHOLZBERG Einiges vorgenommen haben sich die Handballer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II für die neue Saison in der Landesklasse. Bereits seit Mitte Juli befindet sich das Team von Trainer Sebastian Weete wieder im Training. Die ersten Einheiten wurden alle auf dem Sportplatz durchgeführt.

In der zweiten Augusthälfte begann die HSG dann auch in der Halle, um sich hier im Technik- und Taktikbereich weiter zu verbessern. Zudem bekam der HSG-Coach Verstärkung, denn Hendrik Kossen stellte sich als Co-Trainer zu Verfügung und mit Fabian Ludwig war kurzfristig auch noch ein Torwarttrainer gefunden. Dieses Team arbeitet eng mit den Verantwortlichen der ersten Herren zusammen, denn die jungen Spieler um Torsten Jüchter können in beiden Teams spielen. So werden auch Philip Janßen und Sebastian Latz am Training der ersten Herren teilnehmen und versuchen, sich dort einen Platz im Landesliga-Kader zu erkämpfen.

Insgesamt sieht Weete die HSG-Reserve gut aufgestellt, denn sowohl Marcel Biedermann, bis zur vergangenen Saison die „Rakete“ auf der rechten Außenbahn der ersten Mannschaft, als auch Marcel Behrens als Spielmacher sowie Jan Hansel und Jannick Uhlhorn verstärken den Kader.

Weete möchte er mit seinem Team ein gute Rolle spielen und wenn möglich eine noch bessere Platzierung als den letztjährigen vierten Tabellenplatz erreichen. Meisterschaftsfavorit ist für ihn die SG Obenstrohe/Dangastermoor, die sich mit einigen starken Akteuren aus Oldenburg verstärken konnte.

https://www.nwzonline.de/oldenburg-kreis/lokalsport/bookholzberg-handball-landesklasse-hsg-handballer-bekommen-verstaerkungen_a_50,9,3586616843.html