HSG Grüppenbühren/ Bookholzberg II – SG Friedrichsfehn/Petersfehn 31:21 (15:10). Von Beginn an bestimmten die Hausherren das Spiel. Lediglich nach der 4:1-Führung folgte eine kurze Schwächephase, die von den Ammerländern zum Ausgleich genutzt wurde (6:6). In der Folge wurde das Spiel der HSG aber wieder sicherer, und über 11:7 setzte sich das Team von Coach Sebastian Weete wieder ab. In der zweiten Halbzeit konnten die Ammerländer den Rückstand nicht mehr wirklich verkürzen, da die Hausherren auf jeden Treffer der Gäste immer die richtige Antwort hatten. Auch HSG-Keeper Tobias Kranz sorgte im weiteren Verlauf mit einigen tollen Paraden dafür, dass sich die Bookholzberger kontinuierlich absetzen konnten. Besonders sehenswert im Angriff waren die Aktionen über die rechte Außenbahn. Hier war Nils Hammler überhaupt nicht in den Griff zu bekommen – er erzielte am Ende elf Treffer.

https://www.nwzonline.de/oldenburg-kreis/lokalsport/landkreis-landesklasse-hoykenkamp-nutzt-steilvorlage_a_50,7,487662456.html