1.Herren – HSG weiterhin Tabellenführer

15. Januar 2020
Auf der Überholspur: die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg um Nico Hennemann Bild: Günther Richter

BOOKHOLZBERG Nach einem 33:26-Erfolg gegen den TV Langen bleiben die Handballer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg vorerst Tabellenführer in der Landesliga Bremen. Sowohl der TV Oyten als auch der TV Schiffdorf haben weniger Minuspunkte auf dem Konto als die HSG, haben aber auch weniger Spiele bestritten. Der HSG dürfte das relativ egal sein – der Platz an der Sonne hilft dem Selbstvertrauen allemal.

Das Team um Trainer Stefan Buß, der in der Vorwoche gemeinsam mit seinem Trainerstab bekanntgegeben hatte, über die Saison hin weitermachen zu wollen, konnte am Samstag nicht an die zuletzt guten Leistungen anknüpfen. „Wir haben nicht zu unserem Spiel gefunden, obwohl unser Gegner sehr eintönig gespielt hat“, befand Buß, „wir haben viele falsche Entscheidungen getroffen.“ Der HSG-Spielaufbau litt darunter sehr, so dass die Statistiker zahlreiche technische Fehler notierten.

Gut funktionierte hingegen das Zusammenspiel zwischen den HSG-Keepern Arne Klostermann und Jan-Bernd Döhle sowie der Abwehr. Lediglich Sascha Thiele (10 Treffer) und Daniel Niederleig (8) bereiteten der heimischen Defensive hin und wieder Kopfzerbrechen. Bis zum 8:6 (20.) blieb Langen auf Schlagdistanz. In der Folge kämpfte sich die HSG aber besser ins Spiel und kam über schnelles Umschaltspiel zu einfachen Toren. Zur Pause betrug der Vorsprung der Gastgeber vier Tore (14:10). Mittelspieler Yannic Lau, der ein gutes Auge für seine Nebenleute hatte, Rückraumspieler Carsten Jüchter aus der zweite Reihe und Bennet Krix mit raffinierten Würfen von Außen sorgten nach dem Seitenwechsel für klare Verhältnisse. Das 25:19 in der 49. Minute bedeutet die Entscheidung für die HSG.

Trainer Stefan Buß konnte den Erfolg seiner Mannschaft gut einschätzen. „Einige Spieler haben wohl gemeint, experimentieren zu können“, so Buß nach Spiel, „das funktionierte aber nicht. Das kann gegen einen stärkeren Gegner leicht in die Hose gehen.“

https://www.nwzonline.de/oldenburg-kreis/lokalsport/bookholzberg-handball-hsg-weiterhin-tabellenfuehrer_a_50,6,4094398674.html