1.Herren – HSG feiert Sieg

13. Januar 2020

HSG Grüppenbühren/Bookholzberg – TV Langen 33:26 (14:10)
Grüppenbühren/Bookholzberg kam zu einem Arbeitssieg, mit dem das Team die Tabellenführung vor dem TV Oyten verteidigte, der aber zwei Spiele weniger ausgetragen hat. Die HSG knüpfte nicht an die zuletzt starken Leistungen an, sodass ihr die Gäste arg zusetzten. Daher war es gut, dass die Abwehr mit den erneut überzeugenden Keepern Jan-Bernd Döhle und Arne Klostermann als Rückhalt über weite Strecken sehr sicher stand. Einzig die Würfe der TVL-Haupttorschützen Sascha Thiele (10/1 Treffer) und Daniel Niederleig (8/3) von Außen stellten das Torwart-Duo der HSG regelmäßig vor unlösbare Aufgaben. Trotz einiger Schwächen im Positionsangriff lagen die Gastgeber zur Pause mit 14:10 vorn. Nach dem Seitenwechsel nahm Langen Carsten Jüchter, bis dahin erfolgreihster Werfer der HSG, in kurze Deckung. Vor allem Mittespieler Yannick Lau sprang ein. Mit gutem Auge erzielte er sieben Treffer und war immer zur Stelle, wenn die Gäste zur Aufholjagd ansetzen wollten. Nachdem Marvin Auffarth per Konter und Carsten Jüchter aus dem Rückraum den Vorsprung bis auf 18:12 ausgebaut hatten (36.), lag die HSG zwar weiter immer vorn, schaffte es aber nicht den Gast wirklich abzuschütteln. Erst Linksaußen Bennet Krix machte mit einem Heber und wenig später mit einem Dreher zum 31:25 (59.) und 32:25 (60.) den Heimsieg perfekt. „Wir haben in der Offensive nicht richtig zu unserem Spiel gefunden, obwohl Langen von Anfang bis zum Ende nur seinen Stiefel runtergespielt hat“, fand HSG-Trainer Stefan Buß: „Mein Team hat besonders in der ersten Hälfte etliche falsche Entscheidungen getroffen und es so dem Gegner leicht gemacht, zu Toren zu kommen. Die Mannschaft wollte wohl mal etwas Anderes machen, doch das funktionierte nicht so gut. Gegen einen stärkeren Gegner kann das leicht nach hinten losgehen.“

https://www.noz.de/sport/lokalsport-dk/artikel/1975185/hsg-grueppenbuehren-bookholzberg-und-hsg-delmenhorst-ii-feiern-siege