BOOKHOLZBERG Eigentlich geht die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg am Sonntag (16 Uhr) bei der HSG Stuhr als klarer Favorit an den Start, doch warnt der Trainer des Handball-Landesligisten, Stefan Buß, sein Team davor, den Gegner zu unterschätzen: „Ich verstehe nicht, dass unser Gegner so weit unten in der Tabelle steht, aber Stuhr hat bisher sein tatsächliches Potenzial kaum abgerufen.“ Auch dass der Trainer der Gastgeber, Sven Engelmann, die Landkreisler bis 2017 vier Jahre trainiert hat und die Mannschaft daher kennt, macht es für die Gäste nicht einfacher.

Hinzu kommt das Harzverbot in Stuhr, so dass sich die Gäste-HSG umgewöhnen muss. Buß kennt dieses Problem, doch für ihn ist es eine reine Kopfsache, mit der die Spieler aber wohl umzugehen wissen. So hofft der Trainer, dass seine Mannschaft den Stuhrer Angriff um die Haupttorschützen Jan Burgdorf und Maik Bhola frühzeitig aus dem Spiel nehmen und dem Gegner ihre Spielweise aufdrücken kann.

https://www.nwzonline.de/oldenburg-kreis/lokalsport/bookholzberg-wiedersehen-mit_a_50,6,2623976127.html