2.Herren – HSG verliert in Schlussphase

4. Dezember 2019

BOOKHOLZBERG Eine recht unglückliche 30:31 (18:16)-Niederlage kassierte die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II im Auswärtsspiel bei SV Eintracht Wiefelstede. Damit rutschte das Team ins Tabellenmittelfeld der Handball-Landesklasse der Männer ab. Ausschlaggebend für die Niederlage war die Schlussphase des Spiels, denn nachdem man durch Philip Janßen und Sven Jüchter zunächst einen Rückstand zum 30:30 egalisieren konnte, vergab der sonst so sichere Werfer Nils Hammler zweieinhalb Minuten vor dem Ende einen Strafwurf zur Führung. Nachdem dann Wiefelstedes Spielmacher Jan-Ole Reese knapp zwei Minuten vor dem Ende die Führung für sein Team erzielte, hatten die Gäste noch rund 100 Sekunden Zeit, um mindestens den Ausgleich zu erzielen. Doch mit viel Glück und Geschick retteten die Gastgeber ihren hauchdünnen Vorsprung über die Ziellinie.

Dabei schien das Team von HSG-Spielertrainer Sebastian Weete die Partie schnell in den Griff bekommen. Allerdings konnten die Landkreisler ihren Vorsprung nach dem 16:13 (26.) durch Janßen nicht weiter ausbauen. Auch nach dem Seitenwechsel konnte sich die HSG nie wirklich vom Gegner lösen. So setzte Wiefelstede zur Aufholjagd an und drehte die Partie zum 28:27 (52.). In der spannenden Schlussphase hatte Wiefelstede das Glück auf seiner Seite.

https://www.nwzonline.de/oldenburg-kreis/lokalsport/bookholzberg-landesklasse-hsg-verliert-in-schlussphase_a_50,6,2156481476.html