wJA – Heimniederlage gegen Woltmershausen

22. November 2019

HSG Grüppenbühren/ Bookholzberg – TS Woltmershausen 30:36 (14:19). „Woltmershausen war ein sehr starker Gegner und steht auch zu Recht oben“, sagte HSG-Trainer Philip Janßen nach dem Duell gegen den Tabellenzweiten. Das Spiel startete sehr ausgeglichen, und Canan-Elena Wilder warf in der zehnten Minute sogar eine 7:5-Führung für die HSG heraus. „Die Abwehr stand bis dahin gut, und vorne nutzen wir unsere Chancen durch schnelles Spiel sowie über den Kreis“, meinte Janßen.

Danach folgte jedoch ein Einbruch, aus dem der deutliche Rückstand zur Pause resultierte. Nach dem Seitenwechsel kam die HSG noch einmal stark zurück – allerdings nur für fünf Minuten (19:22). In Unterzahl fingen sich die Gastgeberinnen drei Gegentore. Nach dem 21:28 war die Partie praktisch entschieden, dennoch ließen sich die HSG-Spielerinnen zu keiner Zeit hängen. Näher als beim 30:33 (54.) kamen sie allerdings nicht mehr heran.

HSG: Rehling – Lintzen, Blankemeyer (14/3), Stöß (1), Budde, Harwarth, Thien, Lohmann (2), Wilczek (1), Wintermann (3), Wilder (4), Tönjes, Woelki (1), Dunkel (4)

https://www.nwzonline.de/oldenburg-kreis/lokalsport/landkreis-handball-hoykenkamp-feiert-ersten-saisonsieg_a_50,6,1709969575.html

wJA