BOOKHOLZBERG Bei den A-Junioren der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg läuft es noch nicht rund. In der Oberliga-Vorrunde mussten sich die HSG-Handballer der JSG Wilhelmshaven mit 26:37 (16:19) geschlagen geben. Damit kassierten sie die dritte Niederlage im dritten Spiel.

Bereits nach drei Minuten führten die Gäste aus Wilhelmshaven mit 3:0. Luca Findeisen (4.) und Tjard Ole Harwarth (6.) verkürzten den Rückstand mit ihren Treffern zwar jeweils auf zwei Tore, doch richtig rankommen konnte die HSG erst in der 14. Minute, als Florian-Dennis Schrader per Siebenmeter auf 7:8 verkürzte. Anschließend nahm Coach Andreas Dunkel eine Auszeit, nach der sein Team die Führung zum 9:8 (16.) erzielen konnte. Absetzen konnten sich die Gastgeber allerdings nicht, so dass Wilhelmshaven durch die beiden Torjäger Paul Neumann und Okke Dröge – zusammen erzielten sie 21 Treffer – das Spiel wieder drehen konnte und zur Pause wieder vorne lag.

Im zweiten Durchgang ließen die Gäste nichts mehr anbrennen und setzten sich Tor um Tor ab. Mitte der Halbzeit hatten sie sich nach einem Treffer von Tarek Redler zum 21:29 bereits eine vorentscheidende Acht-Tore-Führung herausgespielt, die sie in der verbleibenden Zeit noch weiter ausbauen konnten.

Am Sonntag (15.15 Uhr) soll für die HSG-Jungen beim TvdH Oldenburg endlich der erste Saisonsieg her.

HSG: Kinner, Meinardus (4), Studthoff, Linnemann (3), Kügler (1), Findeisen (3), Krentz, Steffen (4), Harwarth (1), Schrader (7/1), Sandstede, Hitschke (3), Sanders, Kriegel

https://www.nwzonline.de/oldenburg-kreis/lokalsport/bookholzberg-a-junioren-nur-eine-haelfte-auf-augenhoehe_a_50,6,1405029228.html