1.Herren – HSG dreht Spiel gegen den Tabellenletzten in 15 Minuten

12. November 2019

BOOKHOLZBERG Lange Zeit sah es in der Handball-Landesliga der Männer nach einer Überraschung aus: Der Tabellenletzte TS Woltmershausen hatte die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg am Rande einer Niederlage. Bis Mitte der zweiten Hälfte waren beide Teams auf Augenhöhe, und die Gäste aus Woltmershausen lagen nach einem Treffer von Steffen Denger sogar mit 21:20 (42.) vorne. Als dann aber HSG-Coach Stefan Buß von der Seitenlinie richtig laut wurde und seiner Deckung deutliche Anweisungen gab, kippte das Spiel. Mit einem 10:1-Lauf legten die Gastgeber den Grundstein zum am Ende doch noch deutlichen 33:25 (13:14)-Erfolg.

„Mit unserer 5:1-Deckung sind wir zunächst recht gut ins Spiel gekommen, doch gab es bei den ersten Einwechslungen einen Bruch im Spiel, und Woltmershausen wurde gleichwertig. Wir kassierten in der Deckung zu viele einfache Tore, und im Angriff gab es einige vermeidbare technische Fehler, so dass wir komplett den Faden verloren“, fasste Buß die erste Halbzeit zusammen.

Mit einem offenen Schlagabtausch ging es auch in der zweiten Hälfte weiter – erst nach dem 20:21 drehte die HSG auf. Besonders Keeper Jan-Bernd Döhle steigerte sich enorm und vernagelte seinen Kasten förmlich. Jeder Ballgewinn wurde von den Gastgebern nun zu sehenswerten Treffern genutzt, und so war die Begegnung nach dem Treffer von Marcel Typus vom Kreis zum 31:22 bereits sechs Minuten vor dem Ende endgültig entschieden. „ Die letzten 15 Minuten spielte mein Team wie entfesselt, doch wünsche ich mir, dass man diese Leistung über 60 Minuten bringt“, meinte der HSG-Trainer.

https://www.nwzonline.de/oldenburg-kreis/lokalsport/bookholzberg-landesliga-hsg-dreht-spiel-gegen-tabellenletzten-in-15-minuten_a_50,6,1369453961.html