1.Herren – HSG dreht nach der Pause auf

11. November 2019

Bookholzberg. Der Erwartungsanspruch, den Tabellenletzten der Handball-Landesliga Bremen zu bezwingen, war bei der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg vor Beginn der Partie hoch. Nach einem durchwachsenen ersten Durchgang, in dem die TS Woltmershausen mit 14:13 führte, kam das Team von Trainer Stefan Buß am Ende doch noch zu einem ungefährdeten 33:25-Erfolg. Damit hält sich die Mannschaft im Kampf um einen der vorderen Plätze alle Möglichkeiten offen.

Die Partie begann nach den Vorstellungen von Buß: Die 5:1-Deckung stand recht stabil und im offensiven Bereich erzielte die HSG zunächst einfache Tore. Als Norman Lachs mit seinem dritten Treffer nach 13 Minuten das 8:4 erzielte, schien es nur noch um die Höhe des Erfolge zu gehen. Doch die nächsten 17 Minuten liefen nicht mehr nach Plan. Buß wechselte seinen breiten Kader durch, was etwas die Konzentration beeinflusste. Vorn leistete sich die HSG nun Ballverluste und hinten erblickte Woltmershausen Lücken. So schmolz der Vorsprung der Buß-Schützlinge langsam dahin. Mit dem Pausenpfiff gingen die Gäste sogar in Führung.

In der Kabine muss Buß dann eine deutliche Ansprache gehalten haben, die auch ankam. Die Abwehr wurde wieder agiler und auch nach vorn bekamen die Gastgeber wieder mehr Zug. Die Spielkonzeptionen klappten. Der Ball flog durch die Reihen und die Anspiele an den Kreis kamen an. Zwar blieb Woltmershausen bis zur 42. Minute beim 20:21 noch auf Augenhöhe, doch dann hatten die Buß-Schützlinge mehr zuzusetzen. „Wir haben einfach den besseren und breiteren Kader gehabt, um das Spiel wieder sicher in die Hand nehmen zu können“, erklärte Buß. Mit einem 7:1-Lauf durch Treffer von Marvin Auffarth, Sönke Dierks, Marcel Tytus und Nico Hennemann innerhalb von sieben Minuten zogen die Hausherren auf 27:21 davon. Spätestens nach dem 30:22 durch Yannic Lau stand der Sieg nach 53 Minuten fest. „Wir haben jetzt eine Woche Pause und fahren dann zum Spiel nach Schiffdorf, wo wir krasser Außenseiter sind“, blickte Buß voraus.

https://www.weser-kurier.de/region/lokalsport/delmenhorster-kurier-lokalsport_artikel,-hsg-dreht-nach-der-pause-auf-_arid,1874527.html