1.Damen – Frauenteam der HSG zieht in zweite Runde ein

HSG Grüppenbühren/Bookholzberg – TV Dinklage 30:15 (15:9) . Dinklage trat nur mit einem kleinen Kader an. HSG-Trainer Rolf Tants staunte nicht schlecht, als er merkte, dass es sich dabei nicht um das Oberliga-Team des TVD handelte. So verlief das Spiel ganz anders, als er es erwartet hatte. Zwar musste Tants auf Grund von Ausfällen Spielerinnen aus der zweiten Mannschaft und der A-Jugend einsetzen, doch alle machten ihre Sache sehr gut, sodass sein Team eine geschlossene Leistung bot. Zu Beginn war noch etwas Sand im Getriebe. Dank der treffsicheren Wiebke Möller und Nane Steinmann, die insgesamt 16 Treffer erzielten, lag die HSG nach 14 Minuten aber mit 7:6 vorn. Als Tants dann die Deckung von der 5:1- auf die 6:0-Formation umstellte, bekamen seine Spielerinnen die Partie richtig in den Griff. Zur Pause lagen sie mit 15:9 vorn. Nach dem Seitenwechsel war es Fenja Blankemeyer, die mit ihrem Treffer zum 24:14 (51.) die letzten Zweifel am HSG-Sieg beseitigte. Trotz des klaren Erfolgs war Tants nicht ganz zufrieden. „In der ersten Spielhälfte haben wir uns noch zu viele Fehler erlaubt, so dass sich die Gäste erst nicht abschütteln ließen. Nach der Deckungsumstellung haben wir weniger einfache Tore kassiert und konnten uns langsam absetzen“, sagte er: „Gut war aber, dass ich allen Spielerinnen ihre Spielzeiten geben konnte und dass auch die A-Jungendlichen ihre Einsatzzeiten sehr gut genutzt haben.“

https://www.noz.de/sport/lokalsport-dk/artikel/1863024/frauenteam-der-hsg-grueppenbuehren-bookholzberg-zieht-in-zweite-runde-ein