wJA/wJB – HSG vor neuen Abenteuern

16. August 2019

Hoykenkamp/Bookholzberg. Die weibliche Handball-Jugend ist bei der TS Hoykenkamp und der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg so stark wie selten. Die höchsten Mädchenteams testeten in eigener Halle ihre Form.

Ganderkesee ein Mekka des Mädchenhandballs zu nennen, wäre vermutlich etwas zu viel des Guten, dennoch ist den Clubs aus der Gemeinde etwas gelungen, dass es noch nie gegeben hat. In der kommenden Saison, die am Wochenende des 7. und 8. September beginnt, starten sowohl die TS Hoykenkamp als auch die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg in der Landesliga, die HSG wird außerdem von der B-Jugend in dieser Klasse vertreten – als einziger Verein aus dem Landkreis Oldenburg. „Gerade im weiblichen Bereich können wir uns gerade nicht beklagen“, sagt B-Jugendtrainer Andreas Giebert.

TS Hoykenkamp Letzter
Was die Mannschaften in neuer Umgebung erwartet, ist gerade im Nachwuchsbereich unmöglich vorherzusagen, in der vergangenen Woche haben die Vereine aber schon eine kleine Kostprobe vom neuen Niveau bekommen. Denn beide richteten hochklassige Jugendturniere aus – und machten ziemlich gegensätzliche Erfahrungen.

Die Hoykenkamperinnen um Trainer Ulrich Freiwald hatten ein starkes Feld zusammengeholt, das von Oberliga-Anwärter TV Oyten angeführt wurde. Die Turnerschaft musste sich mit der TS Woltermershausen (5:8), dem TV Neerstedt (7:12), Oyten (10:20) und der JMSG Harpstedt/Phoenix (8:13) allen Gegnern klar geschlagen geben, bekam zum Trost aber – wie alle Teams – einen Gutschein über 200 Euro. Für einen Sieg fehlte den Gastgeberinnen die Konzentraion, Torhüterin Lena Zörner zeigte aber eine starke Leistung.

HSG Grüppenbühren/Bookholzberg siegt
Nachbar Grüppenbühren/Bookholzberg durfte dagegen mit Selbstvertrauen aus dem selbst veranstalteten Ammer-Cup gehen – denn der Turniersieg blieb in eigener Hand. Die nervenstarke HSG-A-Jugend bezwang den Ligarivalen SC Ihrhove mit 14:12, den klassenhöheren TV Cloppenburg aus der Oberliga-Vorrunde mit 14:13 und den Landesligisten JSG Geestland mit 18:9. Die B-Mädchen hatten ebenfalls ihren ersten Kontakt mit den künftigen Gegnern und bezwangen die JHSG Varel mit 17:8 und den TSV Altenwalde mit 17:11. Erwartungsgemäß gab es Niederlagen gegen die Oberliga-Vorrunden-Teilnehmer JSG Wilhelmshaven (10:18) und SV Höltinghausen (11:16), der den Ammer-Cup dank des zwei Treffer besseren Torverhältnisses gewann. Die HSG wurde Dritter.

https://www.noz.de/sport/lokalsport-dk/artikel/1843786/ts-hoykenkamp-und-hsg-grueppenbuehren-bookholzberg-vor-neuen-abenteuern

wJA, wJB