1.Herren – HSG trainiert mit 21 Mann im Kader

19. Juli 2019

Bookholzberg. Die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg geht mit einem neuen Trainer in die Saison 2019/20 in der Handball-Landesliga Bremen: Stefan Buß. Die ersten Trainingseinheiten hat das Team bereits absolviert.

Seit Ende Juni befindet sich das Team der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg unter ihrem neuen Coach Stefan Buß wieder im Training. Ziel ist es, sich optimal auf die neue Saison in der Handball-Landesliga Bremen vorzubereiten. Ganz erfreut ist Buß dabei, dass alle Akteure von Beginn an voll mitziehen. Bei den Trainingseinheiten hat er immer 18 bis 21 Spieler zur Verfügung. „Wir werden eine gute Mischung aus den starken Youngstern und den routinierten Akteuren zur Verfügung haben“, blickt der HSG-Coach zuversichtlich auf die kommende Saison. Da die Spieler durchweg fit aus dem Urlaub kamen und ihre „Hausaufgaben“ sehr gut erledigt hatten, konnte Buß schon in den ersten Trainingstagen voll einsteigen. Dabei sollten die wichtigsten Grundlagen mit Ausdauer und Krafttraining weiter gestärkt werden.

Mehrere Testspiele vereinbart
Doch auch die Arbeit mit dem Ball soll nicht vernachlässigt werden und so hat Buß bereits einige Testspiele mit Gegnern vereinbart, in denen sich die Mannschaft einspielen soll. Ziel ist es, einen sicheren Tempohandball zu spielen. Gerade mit den Youngstern sollte die Schnelligkeit, aber auch die Ballsicherheit erhöht werden. Buß hofft in den Spielen auf Erkenntnisse, so dass im Laufe der nächsten Trainingseinheiten noch an einigen Stellschrauben nachjustiert werden kann.

Kaderbekanntgabe erst nach dem Trainingslager
Erst nach dem Trainingslager in Dänemark Ende August wird Buß seinen endgültigen Kader bekannt geben, mit dem er in die Saison starten wird: „Das bedeutet aber nicht, dass diejenigen, die zunächst nicht zum Kader der Ersten gehören, keine Chance mehr haben, im Landesliga-Team aufzulaufen. Ich werde sehr eng mit der zweiten Mannschaft zusammenarbeiten, um so immer das bestmögliche Team zur Verfügung zu haben.“ So werden bereits die ersten Aufgaben am 7. September bei der HSG Bützfleth/Drochtersen und am 14. September im ersten Heimspiel gegen die SVGO Bremen richtungsweisend sein. Die neuen Mannschaften aus dem Bremer Bereich kennt der HSG-Coach noch nicht richtig. Deshalb ist eine konsequente Vorbereitung für ihn so wichtig.

https://www.noz.de/sport/lokalsport-dk/artikel/1810827/hsg-grueppenbuehren-bookholberg-trainiert-mit-21-mann-im-kader