1.Damen – Weete-Sieben hält lange mit

BOOKHOLZBERG Lange Zeit konnte die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg ihr Spiel in der Handball-Landesliga der Frauen recht offen gestalten. Erst in der Schlussphase setzte sich der Elsflether TB weiter ab und gewann am Ende mit 31:26 (16:14) doch noch recht deutlich.

In der ersten Hälfte blieben die Gäste trotz eines zwischenzeitlichen 4:8-Rückstandes auf Augenhöhe. Doch mit kämpferischem Einsatz holte die HSG den Rückstand auf, und als Sonja Gode schließlich der 8:9-Anschlusstreffer gelang (19. Minute), schien sogar noch mehr möglich.

Doch schon in der Folge kamen die Gastgeberinnen zu einfachen Toren, weil dem Team von Trainer Sebastian Weete im Angriff wiederholt einfache Fehler unterliefen. In der zweiten Spielhälfte lief es dann nicht mehr so nach den Wünschen des Trainers. Zwar konnte die HSG bis Mitte der zweiten Hälfte noch gut gegenhalten, dann nahm die Konzentration allerdings mehr und mehr ab. Elsfleth nutzte das, um den Vorsprung entscheidend auf 30:23 (56.) auszubauen. In den verbleibenden Minuten konnte die HSG noch Ergebniskosmetik betreiben, doch am klaren Erfolg der Gastgeberinnen änderte sich nichts mehr.

https://www.nwzonline.de/oldenburg-kreis/lokalsport/bookholzberg-weete-sieben_a_50,4,1522639700.html