1.Damen – HSG bleibt Schlusslicht der Tabelle

13. Februar 2019

BOOKHOLZBERG Die Chancen auf den Klassenerhalt sinken weiter, denn die Handballerinnen der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg kassierten nach der Hinspielpleite nun auch in eigener Halle eine 17:21-Niederlage gegen die HSG Barnstorf/Diepholz und bleiben damit auch weiterhin Schlusslicht in der Landesliga. Dabei sah es in der ersten Spielhälfte noch recht gut aus. Die Abwehr stand sicher, und auch im Angriff lief es rund. Bis zum 5:4 (11.) nach einem Strafwurftreffer von Wiebke Möller schien das Team von Coach Sebastian Weete in der richtigen Spur zu laufen.

Doch in der Folgezeit wurde das Angriffsspiel des Gegners druckvoller. So setzten sich die Gäste mit vier Toren in Folge auf 5:8 ab. In einer Auszeit stellte Weete sein Team neu ein, und das schien zu fruchten. Franziska Hische, Laura Timmermann und zwei verwandelte Strafwürfe von Wiebke Möller brachten nicht nur den 9:9-Ausgleich, sondern kurze Zeit später schien man das Spiel mit Farina Sanders Treffer zum 11:10 sogar drehen zu können. Doch schon im weiteren Verlauf der Begegnung nahmen die Fehler im Spielaufbau zu. Da man auch im Abschluss einige Schwächen zeigte, lagen die Weete-Schützlinge zur Pause erneut mit drei Toren zurück.

In der Schlussphase waren es dann erneut beste Möglichkeiten, die von der HSG nicht genutzt wurden, und so wurde die Begegnung mit zwei Kontertoren von Barnstorf/Diepholz in den Schlussminuten endgültig entschieden.

https://www.nwzonline.de/oldenburg-kreis/lokalsport/bookholzberg-hsg-bleibt_a_50,3,3958888754.html