1.Damen – Sebastian Weete übernimmt HSG Grüppenbühren/Bookholzberg

10. Januar 2019

Bookholzberg. Die Landesliga-Handballerinnen der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg werden bis zum Ende der Saison 2018/19 von Sebastian Weete trainiert, der dabei von Rolf Tants unterstützt wird. Sie sind die Nachfolger von Harald Logemann. An diesem Sonntag empfängt das Team die HSG Osnabrück.

Die Landesliga-Handballerinnen der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg werden bis zum Ende der Saison 2018/2019 von einem Interimstrainerduo betreute. Nach mehreren Gesprächen zwischen den Verantwortlichen kam man überein, übergangsweise Sebastian Weete aus den eigenen Reihen für die restlichen Spiele als Coach einzusetzen. Unterstützung erhält der 26-Jährige von Rolf Tants, der ebenfalls noch bis zum Saisonende die zweite Herrenmannschaft des Vereins traininiert. So solle eine größere Unruhe innerhalb der Mannschaft vermieden werden, denn Weete war schon in der Vergangenheit im Trainingsbetrieb des Frauenteams involviert, teilte die HSG mit. Anfang Januar hatte sich der Verein von Harald Logemann getrennt.

Grüppenbühren/Bookholzberg ist Außenseiter
Weete wird sein Debüt an diesem Sonntag, 12. Januar, ab 14 Uhr in der Halle am Ammerweg mit dem Heimspiel gegen die HSG Osnabrück geben. Er hofft, dass sein Team hoch motiviert in die erste Begegnung der Rückrunde geht. Im Hinspiel kassierte Grüppenbühren/Bookholzberg eine 21:35-Packung. Im zweiten Vergleich möchten die Gastgeberinnen zeigen, dass sie damals deutlich unter Wert geschlagen wurden. Als Tabellenschlusslicht haben sie gegen ihre Gäste, die erst zwei Minuszähler auf dem Konto haben (20:2) und mit dem zweiten Meisterschaftsaspiranten TV Cloppenburg (22:2) souverän an der Spitze liegen, die Außenseiterrolle inne. Grüppenbühren/Bookholzberg möchte mit großem kämpferischen Einsatz Paroli bieten und so versuchen, im Kampf um den Ligaverbleib zu punkten. Dafür muss das Team in der Abwehr gegen die von allen Positionen torgefährlichen Osnabrückerinnen engagiert und geschickt arbeiten. Nach selbst nach erzielten Treffern ist für die Gastgeberinnen ein schnelles und umsichtiges Rückzugsverhalten erforderlich, um so dem schnellen Anwurf von Osnabrück die Wirkung zu nehmen. In der Offensive will Grüppenbühren/Bookholzberg konzentriert im Aufbau und im Abschluss agieren. Im Team der Landkreis-HSG fehlen die privat verhinderten Katja Hammler und Yvett Bazso.

https://www.noz.de/lokales-dk/lokalsport/artikel/1627587/sebastian-weete-uebernimmt-hsg-grueppenbuehren-bookholzberg