Bericht Ammer Cup

15. August 2018

Bericht vom Jugendwart

Nach den wir unseren Jugendwart in männlichen und weiblichen Bereich getrennt haben, machte sich der neue Jugendwart weiblich Andreas Giebert (männlicher Bereich Andreas Dunkel ) sich gleich an die Arbeit um den 1.Ammer Cup 2018 auszurichten.

Die Einladungen gingen dann auch flott raus an die Vereine. Schnell war das wC Turnier ausgebucht. Wir mussten einigen Vereinen leider absagen, was uns auch sehr leid tut. Auch das Turnier der wD war schnell besetzt, wo es aber leider kurzfristig noch absagen gab.

In beiden Turnier haben wir sehr schöne und spannende Spiele gesehen. Das ganze Turnier verlief besonders Fair  ab und die Mannschaften und Zuschauer haben sich alle gegenseitig angefeuert.

Bei der wD gab unser neues Trainierteam Preetz/Fuhrmann ihr Debüt als HSG Trainer. Mit vollem Einsatz waren Mannschaft und Trainer im ganzen Turnier dabei. Man musste sich noch Verstärkung aus der wE holen, die sich nahtlos ins Team eingefügt haben. Das Erste Spiel gegen den TSV Ganderkesee endete 5:5 , aber alle anderen Spiele gegen die JHSG Varel , den TUS Arsten und der SG F´fehn/P´fehn wurden allesamt gewonnen.Am Ende sprang der 2.Platz raus, weil man gegenüber dem TSV Ganderkesee das schlechtere Torverhältnis hatte. Was Mannschaft und Trainer aber nicht störte. Im Gegenteil: die Freude war groß, was man an diesen Tag erreicht hatte.

Das wC Turnier war eine große Herausforderung für die HSG Mädels , da ja auch drei Teams aus der Oberliga am Start waren.
Im ersten Spiel war es eine geschlossene Mannschaft Leistung gegen den TV Oyten – Oberliga – so gewann man mit 7:4. Die Motivation der Mannschaft blieb und man besiegte im Anschluss gleich den nächsten Oberligisten mit dem SV Werder Bremen II mit 7:5. Wieder einmal war hier die Abwehr ausschlaggebend, die den Sieg sicherte. Im Angriff wurde gut ausgespielt und oft mit schönen Tore abgeschlossen.
Jetzt hatte man 4:0 Punkte, die man vielleicht nicht so eingeplant hatte. Der nächste Gegner hieß SV Höltinghausen und wurde mit 5:0 geschlagen.
Jetzt kam es zu den beiden letzten Spielen, die die Entscheidung bringen sollten. Sollte die HSG das Spiel gewinnen, hätte es im allerletzten Spiel des Turniers das Finale um Platz 1 gegeben. Die Mannschafat spielt nervös , das Ergebnis ging immer hin und her und am Ende hatte der Elsfelther TB das Spiel mit 7:6 gewonnen.
Im letzen Spiel konnte die Mannschaft befreit aufspielen. Der 3. Platz war der HSG nicht mehr zunehmen. Gegen die JHSG Varel gab es dann noch eine Niederlage, die am Ende dann auch souverän das Turnier gewonnen hatten.

FAZIT : Das Turnier war mit allen Mannschaften gut bestetzt, alle waren mit den Turnier und der Organisation sehr zufrieden.
So bedankte sich Björn Sasse, Trainer wD SG F´fehn/P´fehn, bei der Siegerehrung beim Organisator Andreas Giebert.

Auch die wC der HSG bedankte sich beim Organisator mit einen kleinen Präsent nach der Siegerehrung.

ALSO ZIEL IST ES DEN AMMER CUP ZU EINEN FESTEN TURNIER TERMIN ZU MACHEN. Alle Mannschaften haben ein wiederkommen schon fest mit eingeplant, so Giebert.

Jugendwart weiblich Andreas Giebert

wJC, WJD