SV Eintracht Wiefelstede – HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II (Samstag, 18.45 Uhr). Im Hinspiel erkämpfte das Team von HSG-Interimscoach Heiner Warrelmann mit viel Glück noch einen Punkt. So wird es wohl auch dieses Mal ein Spiel auf Augenhöhe, wenn sich die HSG auf ihre eigenen spielerischen Stärken besinnt und diese auch konsequent nutzt. Da die Ammerländer ihr Spiel vornehmlich über schnelle Kombinationen aufziehen und dabei auch immer wieder den Kreisläufer suchen, wird die Gäste-Abwehr Schwerstarbeit verrichten müssen. Doch wenn die Absprachen innerhalb des Deckungsverbandes funktionieren und man die Haupttorschützen Christian Schlick und Jan-Ole Reese rechtzeitig attackieren kann, sollte alles möglich sein.

Quelle: TVN kann sich Polster verschaffen