Die Landkreis HSG Handball Feel it, touch it, play it!
Die Landkreis HSG
Handball
Feel it, touch it, play it!

WESER-EMS-LIGA MÄNNER

HSG Delmenhorst II besiegt TSG Hatten-Sandkrug II0

Delmenhorst/Landkreis. Die Spitzenteams haben sich keine Blöße gegeben. Die Weser-Ems-Liga-Handballer der HSG Delmenhorst II gewannen bei der TSG Hatten-Sandkrug II (29:25), die der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg bei der HSG Emden (28:26). Grüppenbühren/Bookholzberg III musste sich dagegen bei der SG Friedrichsfehn/Petersfehn geschlagen geben (23:25).

In der Handball-Weser-Ems-Liga der Männer mischen die HSG Delmenhorst II und die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II weiterhin im Kampf um die Meisterschaft mit. Die Delmenhorster gewannen ihr Auswärtsspiel bei der TSG Hatten-Sandkrug II 29:25. Die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II kehrte mit einem 28:26 von der HSG Emden zurück. Eine Niederlage musste die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg III einstecken. Sie verlor ihr Heimspiel gegen die SG Friedrichsfehn/Petersfehn mit 23:25.

HSG Grüppenbühren/Bookholzberg III – SG Friedrichsfehn/Petersfehn 23:25 (14:12).

Die erste Halbzeit verlief ganz nach den Vorstellungen von HSG-Trainer Gerold Steinmann. Seine Mannschaft stand sehr sicher in der Deckung, spielte die Angriffe lange und geduldig aus und nutzte die sich bietenden Torchancen konsequent aus. Daher lag sie zur Pause vorn. Nach dem Seitenwechsel bekamen die HSG-Angreifer allerdings Probleme, die nun stabilere Gäste-Deckung zu überwinden. Zudem kassierte das Team einige Tempogegenstoßtreffer und geriet so in Rückstand. Doch die HSG-Akteure gaben nie auf, kämpften sich bis auf 20:21 heran (51.). Sie versuchten alles, die Partie wieder zu drehen, doch als die Gäste in der letzten Spielminute einen Strafwurf sicher verwandelten, stand die Niederlage fest.

HSG Emden – HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II 26:28 (12:17).

„Emden hat uns alles abverlangt. Ich bin froh, dass wir beide Punkte mitgenommen haben“, sagte HSG-Trainer Andreas Müller nach dem Schlusspfiff. Dabei schien für seine Mannschaft zunächst alles nach Plan zu laufen. Nach ausgeglichenem Beginn nahm sie das Zepter in die Hand und erspielte sich bis zum Pausenpfiff einen eigentlich beruhigenden Vorsprung. Bis zur 41. Minute blieb die HSG auch sicher in Führung. Dann jedoch verteilten die Schiedsrichter großzügig Zeitstrafen gegen das Landkreis-Team, das zeitweise nur noch mit vier Akteuren auf dem Feld stand. Emden nutze die Chance, holte Tor um Tor auf und glich – angetrieben von den zahlreichen eigenen Fans – in der 54. Minute zum 24:24 aus. Kristen Krüger gelang kurz darauf die 25:24-Führung für die HSG, ehe Marcel Behrens und Matthias Weete in Unterzahl mit ihren Treffern das 28:24 vorlegten und damit den Erfolg klarmachten.

ZUR SACHE

Aufstellungen:

HSG Grüppenbühren/Bookholzberg III – SG Friedrichsfehn/Petersfehn 23:25

HSG Grüppenbühren/Bookholzberg III: Dellwo, Kuck, Bochers, Dietz, Hische 4, Menkens 1, Meyer 2, S. Milcarek 3, Y. Milcarek 2, Ohlebusch 5/3, Parwanow 1, Rais 4, Schwab 1, Schopf.

TSG Hatten-Sandkrug II – HSG Delmenhorst II 25:29

HSG Delmenhorst II: Krause, Schäfer, Bähner 1, Coors 3, Cordes 2, Gaertner 10/3, Larisch 4, Meissner 2, Schween 6, Eilers, Pelka 1.

HSG Emden – HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II 26:28HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II: Alfs, Ludwig, Behrens 3, Blankemeyer 1, D. Krüger, K. Krüger 3, M. Weete 9/7, S. Weete, Pung, Mönnich 4/2, Bleydorn 1, Jüchter 5, Wehnert 1, Oetken 1.

Ein Artikel von Jörg Schröder

Quelle: Weser-Ems-Liga Männer: HSG Delmenhorst II besiegt TSG Hatten-Sandkrug II