2./3. Herren – Handball: Sandkrug II steigt in Tabelle auf

HANDBALL Sandkrug II steigt in Tabelle auf

TSG ist gegen Wilhelmshaven II nicht aufzuhalten

Sigrid QuahsS

etzten sich durch: Die Handballer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II gewannen gegen Harpstedt/Wildeshausen (weiße Trikots). Bild: Dörte Eilers

Trotz eines Sieges machte es die zweite Mannschaft von Bookholzberg besonders spannend: Nachdem sie stark aufgeholt hatte, verlor sie zunächst den Faden.

LANDKREIS Bei den Landkreis-Handballern, die in den vergangenen Spielen erfolgreich waren, war in der Weser-Ems-Liga alles dabei: Neben einem Auswärts- und einem Heimspiel stand zudem ein Landkreis-Duell auf dem Spielplan.

SV Eintracht Wiefelstede – HSG Grüppenbühren/Bookholzberg III 27:28 (16:14).

Eigentlich hatten sich die Gastgeber das etwas anders vorgestellt: Sie hatten die HSG im ersten Abschnitt lange Zeit sehr gut im Griff, nutzten die Chancen gegen die nicht besonders stabile Gäste-Deckung auch sehr gut und lagen so über 7:3 schließlich mit 13:9 (21.) sicher vorn. Erst in den letzten fünf Minuten vor der Pause wurde die HSG-Deckung sicherer, man ging aggressiver in die Zweikämpfe. Da Bookholzberg auch den agilen gegnerischen Kreisläufer gut abschirmte, kamen die Ammerländer nun kaum noch zum Zuge und mussten die Gäste bis zur Pause noch auf zwei Tore herankommen lassen. Spannend wurde es dann in der zweiten Hälfte, denn beide Mannschaften spielten bei einer knappen Führung für die Gastgeber bis zum 21:21 (43.) auf Augenhöhe. Doch dann rührte die HSG-Deckung um Abwehrchef Nico Parwanow Beton an und ließ in den nächsten Minuten kaum noch einen Treffer zu. Wiefelstede kämpfte sich zwar noch einmal auf 25:25 heran. Am Ende ging der knappe Sieg aber an das Team von HSG-Trainer Gerold Steinmann.

HSG Grüppenbühren/ Bookholzberg II – HSG Harpstedt/Wildeshausen 35:29 (19:12).

Während das Gäste-Team von Coach Peter Büssing die Anfangsphase der Partie völlig verschlief, nutzten die Gastgeber ihre Chancen und kamen nach schnellen und sicheren Kombinationen über 3:0 bis zum 5:2 (7.) zu einfachen Toren. Dann aber waren auch die Gäste im Spiel, behaupteten bis zum 8:10 (19.) ihre Führung. In einer Auszeit stellte Bookholzbergs Trainer Andreas Müller sein Team neu ein: Nun gab die heimische HSG richtig Gas. Mit sieben Toren in Folge drehten die Bookholzberger das Spiel und lagen sicher mit 15:10 vorn. In der zweiten Hälfte verloren die Gastgeber zwischenzeitlich den Faden: löchrige Deckung, etliche Ballverluste. Doch die Einwechslung von Keeper Fabian Ludwig brachte wieder mehr Ruhe in die Abwehraktionen. So kam es am Ende doch noch zum verdienten Sieg.

Quelle: Handball: Sandkrug II steigt in Tabelle auf