1. Herren – Derby in der Landesliga: TS Hoykenkamp empfängt Grüppenbühren/Bookholzberg

DERBY IN DER LANDESLIGA

TS Hoykenkamp empfängt Grüppenbühren/Bookholzberg

Treffen an diesem Sonntag in der Halle Heide erneut aufeinander: die TS Hoykenkamp um Kyan Petersen (links) und die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg mit Stefan Buß. Foto: Rolf Tobis

Hoykenkamp. In der Landesliga steht ein Landkreis-Duell an: Die Handballer der TS Hoykenkamp empfangen an diesem Sonntag, 16 Uhr, in der Halle Heide die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg.

Ein Nachbarschaftsduell ist sowieso schon reizvoll. Das Landesliga-Derby zwischen den Handballern der TS Hoykenkamp und der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg, das an diesem Sonntag ab 16 Uhr in der Halle Heide ausgetragen wird, dürfte durch die Tabellensituation für zusätzlichen Nervenkitzel sorgen: Die gastgebende TSH kämpft um Meisterschaft und Aufstieg, die HSG ist längst noch nicht frei von Abstiegssorgen.

Franke baut auf seine Abwehr

TSH-Trainer Jörn Franke, dessen Team als Tabellenzweiter in die Partie geht, ist sich sicher, dass seine Mannschaft auf einen hochmotivierten Landkreis-Nachbarn treffen wird. Die Gründe seien das Hinspiel , das die TSH mit 28:20 gewann, und die Tatsache, dass die HSG, die mit einer 26:37-Niederlage beim Spitzenreiter Wilhelmshavener HV II in das Sportjahr 2016 gestartet war, als Tabellenelfter punktgleich (8:18) mit dem Liga-Schlusslicht HSG Wilhelmshaven und daher auf jeden Zähler angewiesen ist. Deshalb müsse sein Team von Anfang an eine gute Deckungsleistung abliefern, um der HSG den Schwung zu nehmen. Aus der Abwehr heraus solle sein Team dann möglichst oft über die erste und zweite Welle im Gegenstoß zu einfachen Toren kommen. In welcher Besetzung das Franke-Team antritt, entscheidet sich kurzfristig, da einige Spieler angeschlagen sind.

HSG will Gastgeber überraschen

HSG-Trainer Sven Engelmann fordert von seinem Team Wiedergutmachung für die Packung in Wilhelmshaven. „Nach der herben Niederlage ist die Mannschaft nun gefordert, die entsprechende Antwort zu geben“, bestätigt er. Engelmann hat sie intensiv auf das Derby vorbereitet. Er will versuchen, die TSH mit Varianten in der Deckung und im Angriff zu verblüffen. „Wir werden alles tun, um Hoykenkamp möglichst lange zu ärgern. Vielleicht gelingt uns ja auch eine Überraschung“, sagt er. Die HSG tritt in Bestbesetzung an.

Ein Artikel von Heinz Quahs

Quelle: Derby in der Landesliga: TS Hoykenkamp empfängt Grüppenbühren/Bookholzberg