mJA/mJB – Handballberichte vom Wochenende

HANDBALL

Jonas Schrader wirft 15 Tore für Neerstedts C-Jugend

Kleiner TVN-Kader feiert klaren Heimsieg in Landesliga – Auch A-Jugend der JMSG erfolgreich

Michael Hiller

Sicherer Torschütze: Bennet Krix von der A-Jugend der JMSG Grüppenbühren/Bookholzberg/Hude. Bild: Sönke Spille

LANDKREIS Zwei Siege und zwei Niederlagen – so lautete die Ausbeute der Landkreishandballer in den Jugend-Landesligen am vergangenen Wochenende.

Männliche Jugend A:

JMSG Grüppenbühren/Bookholzberg/Hude – TV Oyten 32:24 (13:11).

Die Gäste erzielten in dieser Begegnung zwar den ersten Treffer, doch das 1:0 sollte gleichzeitig auch die einzige Führung für Oyten bleiben. „Insgesamt haben wir das Spiel locker nach Hause geschaukelt“, meinte JMSG-Trainer Frank Mehrings zufrieden. Nach dem Rückstand drehten die Gastgeber die Partie mit drei Toren in Folge und bauten ihre Führung anschließend über 5:2 (7. Minute) auf 10:3 (15.) aus. Vor allem mit seiner Deckung in der 5:1-Formation war Mehrings bis dahin sehr zufrieden.Danach schlichen sich aber einige Schwächen ein, so dass sich die Gäste, die ihre Abwehr zwischenzeitlich auf eine 3:3-Variante umstellten, bis zur Pause auf zwei Tore herankämpften. In der zweiten Halbzeit blieb die Partie bis zum 22:19 (48.) umkämpft, ehe sich die Mehrings-Sieben mit einem starken Schlussspurt noch deutlich absetzte.

JMSG: Meyer, Schreiner – Dehmel (1), Horst, Krix (7/2), Schulz (4), Carsten Jüchter (6), Auffarth (5), Homburg (3), Urban (6/1), Strohmeyer, Thorsten Jüchter.

Männliche Jugend B:

SG HC Bremen/Hastedt II HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II 32:24 (18:11).

Trotz der am Ende deutlichen Auswärtspleite zeigten die Bookholzberger gegen den Tabellendritten eine über weite Strecken ordentliche Vorstellung. Vor allem in der Anfangsphase rieben sich die Zuschauer wohl verwundert die Augen, als nicht die favorisierten Bremer, sondern die Gäste mit 5:2 vorn lagen. Torhüter Jan Ruks hielt in dieser Phase einige Bälle und gab der HSG-Deckung damit Sicherheit. Doch nach einer Auszeit der Bremer kam ein Bruch ins Spiel der HSG. Mit sieben Toren in Folge drehte Hastedt das Spiel und baute den Vorsprung von 9:5 über 13:8 bis zur Pause immer weiter aus.In der zweiten Halbzeit gerieten die Gäste mehrmals in Unterzahl, Thorsten Jüchter kassierte wegen seiner dritten Zeitstrafe sogar die Rote Karte. Dennoch ließen sich die Bookholzberger nie abschütteln. „Dank einer guten Moral hat die Mannschaft den Rückstand immer unter zehn Toren gehalten“, lobte HSG-Betreuer Stefan Radtke.

HSG: Schröder, Ruks – Woltjen (1), Latz (4), Lachs (7), Kügler (2), Schultz (4), Hoppe, Warnken (3), Jüchter (3), Le.

Quelle: Handball: Jonas Schrader wirft 15 Tore für Neerstedts C-Jugend