mJB – Qualität setzt sich erst spät durch – Lokalsport Delmenhorster Kurier – WESER-KURIER

Die Landkreis HSG Handball Feel it, touch it, play it!
Die Landkreis HSG
Handball
Feel it, touch it, play it!

Qualität setzt sich erst spät durch

Gunnar Schäfer 12.01.2016

Die B-Jugend-Handballer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg haben ihr Auftaktmatch in der Verbandsliga West beim Elsflether TB mit 26:24 (13:11) gewonnen. „Wir haben deutlich Luft nach oben. Aber wichtig sind die zwei Punkte“, sagte Trainer Stefan Buß.

Zu Beginn sah es nicht unbedingt nach einem Erfolg seiner Mannschaft aus. Die Grüppenbührener kamen schlecht aus den Startlöchern und lagen schnell über 1:4 (5.) mit 7:11 (10.) zurück. Vor allem in der Defensive war vieles Stückwerk. In einer Auszeit ordnete Buß dann seine Abwehr neu. Danach lief es besser für sein Team. Nach dem 9:9 durch Bennet Krix (18.) gingen die Gäste durch den wieder genesenen Kian Krause mit 12:9 in Führung (21.). Zur Pause stand es 13:11.

Im zweiten Abschnitt bot sich zunächst ein ähnliches Bild wie in der ersten Hälfte. Die Buß-Schützlinge fanden schlecht in die Partie zurück, sodass die Hausherren zum 16:16-Ausgleich kamen (31.. Danach war es ein enges Spiel. Erst spät setzte sich die Qualität im breit aufgestellten Kader der HSG durch. Mit dem zwischenzeitlichen 23:19 durch Carsten Jüchter (40.) fand die Gäste-Sieben in die Erfolgsspur zurück. Den Vorsprung gab der Favorit bis zum Schluss nicht mehr her.NAR

Quelle: Qualität setzt sich erst spät durch – Lokalsport Delmenhorster Kurier – WESER-KURIER