1. Herren – Engelmann sieht’s positiv – Lokalsport Delmenhorster Kurier – WESER-KURIER

Landesliga: Grüppenbühren beendet das Spieljahr mit 28:29-Niederlage gegen Barnstorf/Diepholz II

Engelmann sieht’s positiv

Daniel Cottäus 21.12.2015

Sie haben bis in die Schlussphase hinein immer wieder in Führung gelegen, am Ende dann aber doch noch verloren: Mit 28:29 (14:11) mussten sich die Landesliga-Handballer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg dem Topteam HSG Barnstorf/Diepholz II am Sonntagabend in eigener Halle geschlagen geben. „Mit der Einstellung, die wir heute gezeigt haben, werden wir schon bald bessere Ergebnisse einfahren“, zeigte sich Grüppenbührens Trainer Sven Engelmann trotz der Niederlage mit dem Auftritt seiner Mannschaft zufrieden. Nach bisher zehn Saisonspielen überwintert Grüppenbühren nun mit 8:12 Punkten auf dem Konto auf dem zehnten Tabellenplatz.

Mit sechs Treffern war Kevin Pintscher (am Ball) im Heimspiel gegen die Barnstorfer Reserve neben Lasse Wiosna der erfolgreichste Werfer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg. Die 28:29-Pleite konnte er aber auch nicht verhindern. (Ingo Moellers)

In der Halle am Ammerweg erwischten die Hausherren einen guten Start, nach sechs Minuten traf Marcel Donner bereits zum 4:0. Die Barnstorfer Oberliga-Reserve ließ sich davon aber nicht beirren und kam wenig später zum Ausgleich – 4:4 (12.). Die Teams agierten auf Augenhöhe, und es stand eine längere Zeit lang immer wieder unentschieden, ehe sich Grüppenbühren einen 10:7-Vorsprung (21.) erarbeitete. Daraus wurde dann ein 13:10 (29.) und schließlich der komfortable 14:11-Pausenstand.

Auch im zweiten Durchgang präsentierte sich die Engelmann-Sieben gegen den Favoriten in starker Form. Über ein 18:15 (36.) und 20:17 (39.) führten die Gastgeber in der 50. Minute mit 26:24. „Dann haben wir aber leider den Faden verloren“, berichtete Engelmann. Seine Mannschaft schloss nun im Angriff zu überhastet ab und kam auch in der Abwehr oftmals einen Schritt zu spät. Die erfahrenen Gäste um die Leistungsträger Nils Mosel und Thomas Lenkevicius nutzten das aus und drehten die Partie – 29:28.„Barnstorf ist eben eine sehr gute Mannschaft“, sagte Engelmann, „wir werden das Spiel jetzt schnell abhaken“.

DCO

Quelle: Engelmann sieht’s positiv – Lokalsport Delmenhorster Kurier – WESER-KURIER