Die Landkreis HSG Handball Feel it, touch it, play it!
Die Landkreis HSG
Handball
Feel it, touch it, play it!

HANDBALL-LANDESLIGA DER FRAUEN

HSG Delmenhorst feiert wichtigen 24:23-Heimsieg

sDelmenhorst/Landkreis. In der Handball Landesliga der Frauen hat die HSG Delmenhorst den Sturz auf den letzten Tabellenplatz verhindert: Sie besiegte die HSG Barnstorf/Diepholz mit 24:23. Die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg war bei der HSG Osnabrück mit 29:21 erfolgrich, und der TV Neerstedt erreichte in einem hart umkämpften Spiel ein 31:31 gegen die SG Neuenhaus/Uelsen.

Die Landesliga-Handballerinnen der HSG Delmenhorst fuhren gegen das Schlusslicht HSG Barnstorf/Diepholz mit einem knappen 24:23-Sieg zwei wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg ein. Die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg verbuchte beim Tabellennachbarn HSG Osnabrück einen 29:21-Erfolg. Der TV Neerstedt trennte sich mit einem 31:31 gegen den Spitzenreiter SG Neuenhaus/Uelsen.

HSG Osnabrück – HSG Grüppenbühren/Bookholzberg 21:29 (10:16)Timo Hermann, Trainer von Grüppenbühren/Bookholzberg, begann mit der Sieben, die in der Vorwoche am Ende den 28:25-Derbysieg gegen die HSG Delmenhorst sicher stellte. Damit bewies der Coach ein glückliches Händchen. Von Beginn an hatten die Gäste den Gegner im Griff und bauten ihre Führung über 3:1, 7:4 auf 12:6 in der 14. Minute aus. Den Sechs-Tore-Vorsprung hielten die Hermann-Schützlinge bis zur Pause. Anschließend blieben sie konzentriert und ließen dem Gastgeber keine Chance, den Rückstand aufzuholen. Aus einer geschlossenen Mannschaft bekamen Torhüterin Ann-Cathrin Müller, die fünf Strafwürfe parierte, und Katja Hammler, die neun von neun Strafwürfen sicher verwandelte, ein Extralob ihres Trainers.

ZUR SACHE

Auftellungen:

HSG Grüppenbühren/Bookholzberg: Müller, Oekermann, Hammler 9/9, Hermann 6, Borchers, Schulze, Gode 3, Sanders 3, Möller 5, Krause 2, Folkerts 1, Meenen, Hoppe.

Quelle: Handball-Landesliga der Frauen: HSG Delmenhorst feiert wichtigen 24:23-Heimsieg