2./3. Herren – Weser-Ems-Liga Männer: HSG Delmenhorst II gewinnt Spitzenspiel mit 32:21

WESER-EMS-LIGA MÄNNER

HSG Delmenhorst II gewinnt Spitzenspiel mit 32:21

Setzte sich immer wieder durch: Jonas Meissner (Mitte) erzielte elf Treffer für die HSG Delmenhorst II. Damit trug er maßgeblich zum 32:21-Sieg des Weser-Ems-Ligisten bei der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II um Marcel Behrens und Torwart Fabian Ludwig bei. Foto: Rolf Tobis

Delmenhorst/Landkreis. In der Weser-Ems-Liga gewannen die Handballer der HSG Delmenhorst II bei der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II mit 32:21. Die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg III tat sich bis zur Halbzeit schwer, siegte aber mit 25:19 gegen die HSG Neuenburg/Bockhorn.

Die Handballer des HSG Delmenhorst II haben das Spitzenspiel der Weser-Ems-Liga bei der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II überraschend deutlich mit 32:21 gewonnen. Beide Mannschaften bilden zusammen mit dem TvdH Oldenburg II das Spitzentrio. Die Oldenburger führen die Tabelle mit drei Minuspunkten an, gefolgt von der HSG Delmenhorst (vier Minuspunkte) und der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II (fünf Minuspunkte). Die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg III feierte einen 25:19-Heimerfolg über die HSG Neuenburg/Bockhorn.

HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II – HSG Delmenhorst II 21:32 (11:17)

Die Gastgeber , die sich am vorhergehenden Spieltag beim VfL Rastede (33:28) in glänzender Verfassung präsentiert hatten, erwischten am Samstag einen schlechten Start. Sie gerieten in der vierten Minute mit 1:3 in Rückstand und schafften es von da an nicht, die Partie ausgeglichen zu gestalten. Die Delmenhorster verteidigten mit einer sehr guten 5-1-Deckung und einem sicheren Schlussmann Jan Schäfer. Die Hausherren verzettelten sich häufig in Einzelaktionen und ließen das klare Angriffsspiel vermissen. Zudem bekam die Deckung den sehr agilen Delmenhorster A-Jugendlichen Jonas Meissner nicht in den Griff, der elf Treffer warf.

Die Gäste bauten ihre 17:11-Pausenführung direkt nach Wiederbeginn mit vier weiteren Treffer aus. Offensichtlich im Gefühl des sicheren Sieges ließ die Konzentration der Spieler von Trainer Volker Gallmann nach. Die Angreifer agierten viel zu hektisch, leisteten sich unnötige Ballverluste und schlossen zu überhastet ab. Die Gastgeber fanden besser ins Spiel und verkürzten bis auf 16:21 (41.). Gallmann unterbrach diesen Lauf mit einer Auszeit, in der er ein geordnetes Spiel von seiner Mannschaft forderte. Die setzte die Vorgabe um und gewann am Ende deutlich.Die Landkreis-HSG hatte an diesem Tag nicht zu ihrer Normalform gefunden. Die Spieler ließen zwischenzeitlich die Köpfe hängen. In der alles in allem sehr fairen Partie bekam Sebastian Weete in der 36. Minute wegen Nachschlagens die Rote Karte.

HSG Grüppenbühren/Bookholzberg III – HSG Neuenburg/Bockhorn 25:19 (12:11)

Die Landkreis-HSG tat sich bis zur Pause sehr schwer. Vor allem die 5-1-Deckung wackelte und machte den gegnerischen Angreifern das Durchkommen zu leicht. Auch der Angriff schwächelte: Allzu oft verfehlten die Würfe aus aussichtsreichen Positionen das Tor. In der 25. Minute lag das Team mit 9:11 zurück. In den letzten fünf Minuten des ersten Durchgangs steigerte es sich. Martin Meyer erzielte kurz vor dem Pausenpfiff die knappe Führung. Gerold Steinmann, Trainer von Grüppenbühren/Bookholzberg, stellte seine Deckung in der 6:0-Formation auf und hatte damit ein Mittel gefunden, den Gästeangriff häufiger zu stoppen. Zwar verlief das Spiel bis zur 44. Minute (17:16) ausgeglichen, doch in der Schlussviertelstunde bekamen die Hausherren die Partie immer besser in den Griff. Nachdem Ralf Ohlebusch in der 54. Minute zum 21:18 getroffen hatte, erzielten die Gastgeber vier Treffer in Folge und sicherten sich am Ende noch einen deutlichen Sieg.

ZUR SACHE

Aufstellungen:HSG Grüpppenbühren/Bookholzberg II: Alfs, Ludwig, Behrens 3, Bleydorn 2, D. Hammler 2, Jüchter 2, D. Krüger 1, Mönnich 6/6, Pung 3, Uhlhorn, M. Weete, S. Weete 2, Wehnert.

HSG Delmenhorst II: Krause, Schäfer, Bähner 1, Coors 1, Gaertner 6/2, Larisch 3/1, Ludwig 2, Meissner 11/2, Meyer-Ebrecht 1, Schmitz, Schween 2, Eilers, Windels 4, Cordes 1.

HSG Grüppenbühren/Bookholzberg III: Dellwo, Kuck, Borchers 2, Denker, Dietz 1, Hische 1, Meyer 1, S. Milcarek 3, Y. Milcarek, Ohlebusch 11/4, Rais 3, Schwab, Sudmann, Uhlhorn 3.Ein Artikel von Jörg Schröder

Quelle: Weser-Ems-Liga Männer: HSG Delmenhorst II gewinnt Spitzenspiel mit 32:21