2./3. Herren – Weser-Ems-Liga der Männer: Grüppenbühren/Bookholzberg II bleibt Spitzenreiter

Die Landkreis HSG Handball Feel it, touch it, play it!
Die Landkreis HSG
Handball
Feel it, touch it, play it!

WESER-EMS-LIGA DER MÄNNER

Grüppenbühren/Bookholzberg II bleibt Spitzenreiter

Die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II ist Tabellenführer der Handball-Weser-Ems-Liga der Männer.

sroe Delmenhorst/Landkreis. Die Weser-Ems-Liga-Handballer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II haben die Tabellenführung verteidigt. Sie gewannen beim VfL Rastede mit 33:28.Mit dem 33:28 beim VfL Rastede haben die Handballer des Weser-Ems-Ligisten HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II die Tabellenführung verteidigt. Die HSG Delmenhorst II mischt nach dem 33:26 beim TuS Holthusen ebenfalls weiterhin in der Spitzengruppe mit. Beide Mannschaften treffen am Samstag ab 19,15 Uhr in der Bookholzberger Halle am Ammerweg aufeinander. Die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg III musste sich im Derby bei der TSG Hatten-Sandkrug II 22:34 geschlagen geben.

VfL Rastede – HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II 28:33 (15:17). In diesem Spitzenspiel war die HSG, die ohne Trainer Andreas Müller angereist war, von Beginn an hellwach. Stefan Buss auf der Kommandobrücke sah bis zur 7. Minute (5:5) eine ausgeglichene Partie. Dann steigerte sich HSG II, bekam die gegnerische Achse Mittelspieler/Kreisläufer immer besser in den Griff und setzte sich mit 8:5 ab. Großen Anteil an dieser Führung hatte auch Keeper Fabian Ludwig. Dennoch forderte der Coach in der Pause noch mehr Konzentration ein.

Seine Mannschaft erfüllte die Forderung. Nach dem 25:20 durch Nico Mönnich bog die Buss-Sieben auf die Siegerstraße ein. Jan Dirk Alfs, der nun das Tor hütete, zeigte eine überragende Leistung und parierte unter anderem zwei Strafwürfe. Spätestens nach dem 29:22 (47.) war die Partie entschieden. HSG II ließ sich auch durch eine Manndeckung gegen Marcel Behrens und Sebastian Weete nicht aus der Ruhe bringen und verteidigte den Vorsprung. Die Gäste scheinen gut gerüstet zu sein, wenn sie am Wochenende Verfolger HSG Delmenhorst II zum Derby empfangen.

TSG Hatten-Sandkrug II – HSG Grüppenbühren//Bookholzberg III 34:22 (11:8). Die Deckungsreihen standen in der ersten Spielhälfte sehr sicher. Die Angriffsreihen leisteten sich zahlreiche Fehler. So verlief die Partie bis zum 8:8 (22.) ausgeglichen. Danach ließ das Durchsetzungsvermögen der HSG III immer mehr nach. Der Drei-Tore-Rückstand, der zur Pause zu Buche stand, wuchs weiter an, weil in Durchgang zwei nahezu nichts mehr zusammenlief. Selbst die Defensive schwächelte. Die Hausherren zogen Tor um Tor davon. Till Schwab sprach von einem verdienten Sieg des Gegners: „Wir hätten sogar noch höher verlieren können“.

Ein Artikel von Jörg Schröder

Quelle: Weser-Ems-Liga der Männer: Grüppenbühren/Bookholzberg II bleibt Spitzenreiter