2./3. Herren – Weser-Ems-Liga: Sandkruger scheitern an Rastede

Die Landkreis HSG Handball Feel it, touch it, play it!
Die Landkreis HSG
Handball
Feel it, touch it, play it!

WESER-EMS-LIGA Sandkruger scheitern an RastedeTSG verliert 20:22 – Harpstedt/Wildeshausen unterliegt Delmenhorst

Sigrid Quahs

Die Teams der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg siegten in Emden und Wilhelmshaven. Hatten-Sandkrug II rutschte auf Rang sechs.LANDKREIS Grüppenbühren/Bookholzberg II bleibt durch den Erfolg am Spitzenreiter Rastede dran, Harpstedt/Wildeshausen liegt nach der vierten Saisonpleite im fünften Spiel auf dem zwölften Platz.

[…]

HSG Emden – HSG Grüppenbühren/Bookholzberg III 25:27 (12:14). Es war kein Handball-Leckerbissen, den die Zuschauer zu sehen bekamen. Von Beginn an nahmen die Gastgeber Goalgetter Ralph Ohlebusch in kurze Deckung und sorgten dafür, dass kaum ein richtiger Spielfluss bei den Gästen zustande kam. Nach dem 3:3 besann sich das Team von Coach Gerold Steinmann aber auf seine individuellen Stärken und nutzte die Lücken in der Emder Abwehr, die durch die offensive Deckung entstanden. Auch nach dem Seitenwechsel schien das Spiel der Gäste gut zu laufen. Wenn Ohlebusch nicht auf dem Feld war, zog die Steinmann-Truppe ihr Kombinationsspiel auf. Trotzdem kam Emden besser ins Spiel und hatte nach dem 18:18 (42.) sogar die Möglichkeit, die Partie zu kippen. Rechtzeitig fanden die Landkreisler aber wieder in die Spur und legten nach wichtigen Paraden von Torwart Stefan Radtke sofort nach.

[…]

HSG Wilhelmshaven II – HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II 30:35 (13:15). Zu einem verdienten Erfolg kam Grüppenbühren/Bookholzberg II in Wilhelmshaven. In Abwehr und Angriff präsentierten sich Kristen Krüger und Daniel Hammler besonders stark, Helge Voigt zeigte auf der rechten Außenbahn eine eindrucksvolle Leistung. Gestützt auf eine kompakte, hoch motivierte Deckung kamen die Gäste gut ins Spiel.Bis zum 8:3 erzielten die Hausherren nur ein Feldtor, zwei weitere Treffer resultierten aus Strafwürfen. Der Vorsprung schien die Müller-Sieben aber leichtsinnig werden zu lassen. In den nächsten Minuten wurden Bälle im Angriff einfach weggeworfen. Nach dem Seitenwechsel waren die Gäste noch nicht wieder in der Spur, so dass sich die Jadestädter auf 19:20 (42.) herankämpften. Dann ging aber wieder ein Ruck durch das Müller-Team, das sich auf 25:19 absetzte. „Im Gegensatz zum Gegner konnte ich mich auf einen breiten Kader und viele Torschützen verlassen. Auch bei Einwechslungen gab es keinen Bruch im Spiel. Die Mannschaft hat konzentriert und souverän gespielt“, zeigte sich Müller zufrieden.

Quelle: Weser-Ems-Liga: Sandkruger scheitern an Rastede