2./3. Herren – Mit „bescheidener Leistung“ gewonnen – Lokalsport Delmenhorster Kurier – WESER-KURIER

Die Landkreis HSG Handball Feel it, touch it, play it!
Die Landkreis HSG
Handball
Feel it, touch it, play it!

Weser-Ems-Liga: HSG Delmenhorst II schlägt Harpstedt mit 36:24 / Zwei Siege für Grüppenbühren

Mit „bescheidener Leistung“ gewonnen

Rolf Behrens 10.11.2015

Das Nachbarschaftsduell der Handball-Weser-Ems-Liga war schnell entschieden: Die HSG Delmenhorst II untermauerte am Sonnabend durch einen 36:24 (17:9)-Sieg bei der HSG Harpstedt/Wildeshausen ihre Ansprüche auf einen Platz in der Spitzengruppe. Noch weiter vorne steht die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II, die nach einem 35:20 (15:13) bei der HSG Wilhelmshaven II Zweiter ist. Ebenfalls auswärts gewann Grüppenbührens Dritte, die mit 27:25 (14:12) bei der HSG Emden triumphierte. […]

HSG Wilhelmshaven II – HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II 30:35 (13:15). Die zweite Grüppenbührener Mannschaft mausert sich langsam zum Spitzenteam der Liga. „Wir sind in der Breite gut aufgestellt und spielen derzeit einen erfolgreichen Angriffshandball“, sagte Trainer Andreas Müller. „Allerdings müssen wir im Defensivbereich noch an uns arbeiten, sonst kann es in den demnächst anstehenden Spitzenspielen anders aussehen.“Die Gäste übernahmen in Wilhelmshaven von Beginn an die Kontrolle und erspielten sich einen 7:2-Vorsprung. Zwischenzeitlich holten die Gastgeber auf, aber zur Halbzeit lagen die Müller-Schützlinge mit 15:13 vorn. Im zweiten Durchgang blieb die Partie bis zum 20:19 für Grüppenbühren offen (43.), danach zogen die Gäste auf 26:20 davon. Coach Müller lobte insbesondere seine „Teilzeithandballer“ Helge Voigt, der in entscheidenden Momenten Tore warf, Daniel Hammler, der vorn und hinten sehr stark agierte, sowie Kris Krüger, der auf der Linksaußenposition kaum Fehlversuche verzeichnete.

HSG Emden – HSG Grüppenbühren/Bookholzberg III 25:27 (12:14). Zu einem wichtigen Erfolg kam das dritte Grüppenbührener Team von Trainer Gerold Steinmann. Die Emder befinden sich ebenfalls in der unteren Tabellenhälfte und sind ein direkter Konkurrent. Zwar wurde der Haupttorschütze Ralph Ohlebusch eng bewacht, trotzdem setzte er sich immer wieder in Szene und trug zehn Tore zum Auswärtserfolg bei.Die Grüppenbührener lagen von Beginn an in Führung. Sie verpassten es allerdings, ihren Vorsprung auszubauen, weil sie im Angriff immer wieder kleine Fehler begingen. Die Gastgeber blieben durch Tempogegenstoßtreffer dran. Zur Pause hieß es 14:12 für das Steinmann-Team, auch nach dem Seitenwechsel blieb es eng. Zwar legte Grüppenbühren ein 15:12 vor, doch innerhalb weniger Minuten ging Emden durch einen 5:0-Lauf mit 17:15 in Front. Die routinierten Gäste blieben trotzdem ruhig. Yannik Mielcarek nutzte auf Rechtsaußen seine Chancen ebenso wie Ralph Ohlebusch aus dem Rückraum, und auch Björn Borchers netzte zweimal ein. Dadurch sicherten sich die Grüppenbührener den knappen Erfolg.

Quelle: Mit „bescheidener Leistung“ gewonnen – Lokalsport Delmenhorster Kurier – WESER-KURIER