mJB – Buß trotz Niederlage zufrieden: Grüppenbühren verliert gegen Bundesliga-Nachwuchs

BUSS TROTZ NIEDERLAGE ZUFRIEDEN

Grüppenbühren verliert gegen Bundesliga-Nachwuchs

Acht Tore gegen Burgdorf: Bennet Krix. Foto: Rolf Tobis

Burgdorf. In der Vorrunde zur Handball-Oberliga verliert die männliche B-Jugend der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg ihr Auswärtsspiel beim TSV Burgdorf mit 22:30 (10:15).

In der Vorrunde zur Handball-Oberliga hat die männliche B-Jugend der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg ihr Auswärtsspiel beim Bundesliga-Nachwuchs des TSV Burgdorf mit 22:30 (10:15) verloren. Trotz der Niederlage war HSG-Trainer Stefan Buß sehr zufrieden. Denn sein Team hielt die Niederlage beim TSV in Grenzen. „Andere Teams haben beim Tabellenführer deutlich höher verloren“, sagte Buß.

HSG Grüppenbühren/Bookholzberg zeigt großen Kampfgeist

In der ersten Viertelstunde schafften es die HSG-Jungen, die favorisierten Gastgeber erheblich zu ärgern und blieben bis zum 5:6 immer auf Tuchfühlung. In der Folge drehten die Hausherren richtig auf. Die HSG bekam vor allem den Rückraummitte-Spieler, der insgesamt 13 Treffer erzielte, nicht in den Griff.

Zur Pause war der Rückstand auf fünf Treffer angewachsen. Auch nach dem Wechsel bestimmte Burgdorf das Spielgeschehen und zog bis auf 23:15 davon (38.). Damit war die Partie frühzeitig entschieden. Doch die Buß-Sieben legte eine tolle Einstellung an den Tag, kämpfte bis zum Schlusspfiff um jeden Ball und ließ den Rückstand nicht höher werden.

ZUR SACHE

TSV Burgdorf – HSG 30:22

HSG Grüppenbühren/Bookholzberg: Schreiner, Küster, Dehmel 1, Krix 8/3, Gerke 2, Braun 2, Krause 3, C. Jüchter 2, Hennemann, T. Jüchter, Schulz 4.

Ein Artikel von Jörg Schröder

Quelle: Buß trotz Niederlage zufrieden: Grüppenbühren verliert gegen Bundesliga-Nachwuchs