1. Herren – Grüppenbühren am Boden – Lokalsport Delmenhorster Kurier – WESER-KURIER

Die Landkreis HSG Handball Feel it, touch it, play it!
Die Landkreis HSG
Handball
Feel it, touch it, play it!

Landesliga: Duell der Sieglosen in Osnabrück geht mit 25:38 verloren

Grüppenbühren am Boden

Frederic Oetken 19.10.2015

Es war das Duell zweier punktloser Teams, nach dessen Ende steht in der Handball-Landesliga nun allerdings nur noch die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg ohne Zähler da. Trotz großer Hoffnungen vor der Partie kassierte die Mannschaft von Trainer Sven Engelmann am Sonnabend bei der HSG Osnabrück die vierte Niederlage im vierten Saisonauftritt – 25:38 (12:20). Die Lage in Grüppenbühren wird somit immer ernster. In der Tabelle ist das Team jetzt Letzter.

Vor dem Spiel in Osnabrück trommelte Engelmann seine Mannschaft noch einmal zusammen. Alle bildeten einen Kreis und schworen sich auf die wichtige Partie ein. „Das war zwar der richtige Ansatz, allerdings müssen den Worten langsam auch mal Taten folgen“, stellte Grüppenbührens Coach später ernüchtert fest.

Von Anfang an kamen die Gäste überhaupt nicht in Schwung und lagen schnell mit 1:7 hinten. „Das war schon ein denkbar schlechter Start“, sagte Engelmann. Einigen Spielern habe die nötige Einstellung gefehlt. Die Grüppenbührener ließen im Angriff jeglichen Druck vermissen und scheuten die Zweikämpfe. Zudem ließ das Rückzugsverhalten zu wünschen übrig. Zwar vereitelte Keeper Jan-Bernd Döhle einige Großchancen aus der zweiten Welle oder nach Gegenstößen, doch die Abpraller landeten meist bei einem Osnabrücker, sodass die Gastgeber letztlich trotzdem ein Tor erzielten. „So etwas geht gar nicht. Wenn wir vorne einen Fehler machen, dürfen wir unseren Torwart nicht so im Stich lassen“, ärgerte sich Engelmann.

Zur Pause lag Grüppenbühren schon mit 12:20 zurück, nach dem Seitenwechsel verbesserte sich dann kaum etwas. Immer wieder warfen die Osnabrücker leichte Tore. „Jetzt erwarte ich eine Trotzreaktion von der Mannschaft“, betonte Engelmann mit Blick auf das Heimspiel gegen die HG Jever/Schortens am Sonnabend.

Quelle: Grüppenbühren am Boden – Lokalsport Delmenhorster Kurier – WESER-KURIER