3. Herren – Weser-Ems-Liga: HSG Grüppenbühren/Bookholzberg III besiegt Wiefelstede

Weser-Ems-Liga

HSG Grüppenbühren/Bookholzberg III besiegt Wiefelstede

Malte Coors (Mitte) musste mit der HSG Delmenhorst II eine Niederlage hinnehmen. Der Weser-Ems-Ligist verlor bei der SG Friedrichsfehn/Petersfehn mit 24:28. Foto: Rolf Tobis

Landkreis/Delmenhorst. Zweites Saisonspiel, erster Sieg: Die Weser-Ems-Liga- Handballer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg III bezwangen am vergangenen Samstag in heimischer Halle Eintracht Wiefelstede mit 28:25. Die HSG Delmenhorst II musste dagegen bei der SG Friedrichsfehn/Petersfehn die erste Niederlage hinnehmen. Das ersatzgeschwächte Team verlor im Ammerland mit 24:28.

Grüppenbühren/Bookholzberg III – Wiefelstede 28:25 (15:12). Ein starker Inger Kuck im Tor, eine sehr stabile Deckung und Angreifer, die sich in der ersten Halbzeit nahezu keine Fehler erlaubten, waren der Grund dafür, dass die HSG nach dem 1:1 ständig führte. Die Routiniers spielten ihre Angriffe lange und geduldig aus und ließen nicht zu, dass die Gäste ihr Tempospiel aufzogen. Auch nach der Pause bot sich in der Halle am Ammerweg zunächst dasselbe Bild. Die Hausherren hatten sich in der 42. Minute einen 23:17-Vorsprung erspielt. Anschließend agierten die HSG-Akteure völlig unnötig viel zu hektisch, sodass ihnen zahlreiche technische Fehler und Fehlwürfe unterliefen. Die Gäste witterten Morgenluft, sie holten Tor um Tor auf. Beim 24:25 (57. Minute) hatten sie den Anschluss hergestellt. Das Spiel stand auf Messers Schneide. Die HSG stellte in der Defensive auf Manndeckung um und hatte damit Erfolg: drei Ballgewinne, drei Treffer – Ende gut, alles gut.

[…]

Zur Sache

Aufstellungen

HSG Grüppenbühren/Bookholzberg III – SVE Wiefelstede 28:25

HSG: Kuck, Denker, Hische 6, Menkens 2, Meyer 1, S. Milcarek 3, Y. Milcarek 2, Ohlebusch 11, Parwanow, Rais 3, Schwab.

Ein Artikel von Jörg Schröder

Quelle: Weser-Ems-Liga: HSG Grüppenbühren/Bookholzberg III besiegt Wiefelstede