1. Herren – Fehlstart ist perfekt – Lokalsport Delmenhorster Kurier – WESER-KURIER

Die Landkreis HSG Handball Feel it, touch it, play it!
Die Landkreis HSG
Handball
Feel it, touch it, play it!

Landesliga: Grüppenbühren nach 29:34 in Bramsche weiter punktlos

Fehlstart ist perfekt

Christoph Bähr 28.09.2015

Sven Engelmann steht in den kommenden Tagen noch ein Videoabend bevor, der ihm neue Erkenntnisse liefern soll. Der Trainer des Handball-Landesligisten HSG Grüppenbühren/Bookholzberg ließ die gestrige 29:34 (15:20)-Niederlage seiner Mannschaft beim TuS Bramsche aufzeichnen. „Ich hoffe, dass ich herausfinde, warum wir uns in der zweiten Halbzeit rangekämpft haben, aber dann keinen mehr draufsetzen konnten“, sagte Engelmann, der mit der Leistung seines Teams trotz der zweiten Pleite im zweiten Saisonspiel zufrieden war.

Im Vergleich zur Auftaktniederlage gegen die TS Hoykenkamp sei eine hundertprozentige Steigerung erkennbar gewesen, betonte der Coach. Wie schon im Derbyleistete sich Grüppenbühren allerdings auch in Bramsche eine schwach Halbzeit. Dieses Mal war es der erste Durchgang. „Da war unsere Abwehrarbeit extrem schlecht“, kritisierte Engelmann. Beleg für diese Aussage sind die 20 Gegentreffer vor der Pause. Von 5:5 (10.) zog Bramsche über 11:8 (20.) bis zur Halbzeit auf 20:15 davon.

Nach dem Seitenwechsel kämpften sich die Gäste dann zurück in die Partie. Beim Stand von 22:24 aus Sicht der Grüppenbührener war die Wende möglich. „Dann haben wir allerdings eine saublöde Zeitstrafe kassiert. In solchen Situationen fehlt unseren jungen Spielern noch die Cleverness“, schilderte Engelmann. Bramsche erhöhte wieder auf 27:22 (47.). Zwar kamen die Gäste noch einmal auf 27:30 heran (53.), mehr war aber nicht möglich.Allein die Tatsache, dass seine Sieben sich nie aufgab, machte Engelmann aber Mut. „Das sollte uns stark machen. Wenn wir solch eine Leistung wie in der zweiten Halbzeit bald mal über das gesamte Spiel abrufen können, werden wir auch Siege einfahren. Ich gehe jedenfalls frohen Mutes in die nächsten Partien“, unterstrich er. Erst einmal sind die Grüppenbührener nun jedoch mit null Punkten Vorletzter. Vor ihnen liegen zwei Auswärtsduelle gegen Gegner, die bislang ebenfalls noch keinen Zähler auf dem Konto haben: die Eickener SpVg und die HSG Osnabrück. „Da ist für uns bestimmt etwas möglich“, blickte Engelmann voraus.

Quelle: Fehlstart ist perfekt – Lokalsport Delmenhorster Kurier – WESER-KURIER