1. Herren – Handball-Landesligisten im Pokal: TS Hoykenkamp glänzt, HSG Grüppenbühren scheitert

HANDBALL-LANDESLIGISTEN IM POKAL

TS Hoykenkamp glänzt, HSG Grüppenbühren scheitert

Power aus dem Rückraum: Grüppenbührens Oldie Werner Dörgeloh warf gegen Achim/Baden II fünf Tore.Foto: Rolf Tobis

Bookholzberg/Neerstedt. Die Landesligisten haben am Wochenende in der ersten Runde des Pokalwettbewerbs der Handball-Verbände Niedersachsen und Bremen Selbstvertrauen für die Liga gesammelt – auch wenn nicht alle Partien nach Plan verliefen. Die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg scheiterte vor eigenem Publikum an Favorit TuS Rotenburg. Hoykenkamp und Neerstedt II setzen sich dagegen souverän durch.

Die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg war Sonntag Gastgeber eines der Erstrundenturniere, bei denen jeweils vier Teams vertreten waren. Die HSG verpasste den Einzug in die zweite Runde durch eine 15:22 (7:9)-Niederlage gegen den Verbandsliga-Aufsteiger TuS Rotenburg im Finale. Die Rotenburger hatten allerdings einen Vorteil: Sie waren ausgeruht. Ihr Halbfinalgegner TSV Morsum war in der Halle am Bookholzberger Ammerweg nicht angetreten, deshalb erreichte der TuS kampflos das Endspiel.Grüppenbühren musste dagegen in der ersten Partie Schwerstarbeit leisten, ehe das 28:22 gegen den Bremer Landesligisten SG Achim/Baden II feststand. Im Finale war Rotenburg dann die bessere Mannschaft. Co-Trainer Andreas Müller war dennoch zufrieden: „Wir haben unser Soll richtig gut erfüllt, besonders im ersten Spiel merkte man dem Team an, dass sie unbedingt gewinnen wollte und diese Vorgabe wurde auch sehr gut umgesetzt“, meinte Müller. „Besonders der Angriff hat seine Aufgabe sehr gut gelöst. Denn mit den Spielvarianten haben wir wiederholt schöne Toren geworfen.“

[…]

Ein Artikel von Heinz Quahs

Quelle: Handball-Landesligisten im Pokal: TS Hoykenkamp glänzt, HSG Grüppenbühren scheitert