1. Herren – Klarer Sieg bringt keine Freude | NWZonline

Die Landkreis HSG Handball Feel it, touch it, play it!
Die Landkreis HSG
Handball
Feel it, touch it, play it!

Klarer Sieg bringt keine Freude

Sigrid Quahs

BOOKHOLZBERG Trotz des klaren 35:29 (14:11)-Erfolges gegen die Eickener Spvg wollte keine rechte Stimmung bei den Handballern der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg in der Landesliga aufkommen: Die Kunde von der knappen Niederlage der Hoykenkamper in Bohmte machte die Runde und damit wussten alle, dass man wegen des schlechteren Torverhältnisses nur Platz drei in der Saison-Endabrechnung belegte.

Von Beginn an tat sich die HSG gegen die Eickener Gäste schwer. Zunächst konnte man sich gegen die sehr offensiv ausgerichtete Deckung nur schwer durchsetzen. Auch im Spiel 1:1 taten sie sich sehr schwer: Selbst klare Chancen wurden gegen den sehr gut agierenden Eickener Keeper Simon Drosselmeier vergeben. So dauerte es, ehe die Gastgeber Fahrt aufnahmen.

Auch die Deckung hatte Schwerstarbeit zu verrichten. Das Team von Andreas Müller bekam den quirligen Angriff um die Brüder Brack nur schwer in den Griff. So setzten Michael Brack im Rückraum und Albert Brack am Kreis der HSG-Deckung mit insgesamt 16 Toren zu.

Die Mannschaft war genau wie Coach Andreas Müller sehr enttäuscht, bedankte sich aber bei den zahlreichen Fans: „Ich muss der Mannschaft ein Kompliment machen, denn sie hat trotz etlicher vergebener Chancen immer weiter konzentriert gespielt. In der ersten Hälfte haben wir es schon versäumt, uns weiter abzusetzen, doch hat Eicken uns auch alles abverlangt. Wir haben es selbst in der Hand gehabt, am Ende fehlten sieben Tore, die wir in einigen Auswärtsspielen genau wie die wichtigen Punkte liegen ließen.“

Quelle: Klarer Sieg bringt keine Freude | NWZonline